OrganicAlpha
Startseite > Ernährung > Agrar & Nahrungsmittelindustrie > 22.000 gehen gegen Gentechnik, Tierfabriken und Dumping-Exporte auf die Straße

22.000 gehen gegen Gentechnik, Tierfabriken und Dumping-Exporte auf die Straße

Gentechnik, Tierfabriken, Tierquälerei, Dioxin, Lebensmittelskandale, gepanschte Futtermittel, Wirtschafts-orientierte Agrarpolitik und Dumping-Exporte. Über 22.000 Menschen, die diese Sauereien gehörig satt haben, gingen am 22. Januar auf die Berliner Straßen.

Campact.de: in so breites Bündnis und so viele Menschen waren noch nie gegen die industrielle Landwirtschaft auf der Straße. 22.000 Menschen zogen in einer nicht enden wollenden bunten Schlange durch die Berliner Innenstadt, während Landwirtschaftsministerin Ilse Aigner mit Vertretern von Agrarkonzernen und Landwirtschaftsministern aus aller Welt zusammensaß. Dieses “Davos der Landwirtschaft” findet regelmäßig am Rande der “Grünen Woche” statt. Die Botschaft des Bündnisses aus 120 Umwelt-, Bauern-, Tierrechts- und Entwicklungsverbänden wird bei Politik und Agrarwirtschaft eingeschlagen sein: Subventionen für Agrarfabriken und Tierquälerei haben Bauern und Bürger gehörig satt!

Videolink: https://youtu.be/dceGfioIxRg

Weiterlesen auf dem Blog von campact.de

Ein Kommentar zum Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *