. . Log in | Register

AIDS – Gib Lügen keine Chance!

“Wissenschaft lebt von der Offenheit der Diskussion und dem Austausch von Argumenten – nicht von der Zementierung von Ansichten und mantraartiger Wiederholung des stets Gleichen, gepaart mit der permanenten Verbreitung von Furcht.”

Diese Ansicht vertritt Diplom-Biologin Christl Meyer aus Wien. Kurz vor dem großen AIDS-Kongress in Wien veröffentlicht sie jetzt eine Zusammenfassung neuer Erkenntnisse über die vermeintliche Krankheit.

Vom 18. bis zum 23. Juli 2010 findet in Wien die 18. internationale AIDS-Konferenz statt. Bis zu 30.000 Teilnehmer und rund 2.500 Journalisten werden den alle zwei Jahre stattfindenden Kongress besuchen. Das diesjährige Motto des Megakongresses lautet “Stronger together”. Hoffentlich bedeutet das nicht: Wir haben die Macht, wir haben den Konsens – wir erfinden auch das Virus und die Krankheit.

Christl Meyer ist gebürtige Österreicherin, hat jedoch einen deutschen Pass, weil sie lange in Deutschland gelebt und gearbeitet hat. Seit einigen Jahren ist sie sesshaft in Wien, wo Sie freiberufliche wissenschaftliche Forschungen zu AIDS und anderen Themen wie Gesundheit und Epigenetik betreibt. Zuvor war sie mehrere Jahre Dozentin an der InterAmerican Medical University in Corozal im mittelamerikanischen Staat Belize.

Als Wissenschaftlerin, die nicht an AIDS oder ein HI-Virus glaubt, wird sie, wie viele ihrer Zeitgenossen aus der Forschung, in der Öffentlichkeit ignoriert und zensiert. Folgende neuen Erkenntnisse zum Thema AIDS hat Christl Meyer zusammengestellt

Weiterlesen…



Der Betreiber dieser Website ist weder Arzt noch Mediziner und bietet seine Informationen nicht als gesundheitliche Beratung an. Die Informationen stellen keine Beratung des einzelnen Benutzers und keine medizinischen Fachinformationen dar. Die dargestellten Informationen können daher den individuellen Rat oder Behandlung eines Arztes oder Heilpraktikers nicht ersetzen. Es wird dringend davon abgeraten, die angebotenen Informationen als Selbstbehandlungshinweise zu benutzen. Im Erkrankungsfall ist auf alle Fälle ein Arzt oder Heilpraktiker aufzusuchen.

2 Kommentare

  1. 1. Glaser Kurt

    Kommentar vom 7. March 2011 um 16:44

    Sehr interessanter Artikel!

    Dank

    Gruß aus Wien

    Kurt Glaser

  2. 2. Melissa

    Kommentar vom 7. March 2011 um 23:00

    Super!!!

    Diese Stellungnahme von der Christl Meyer zu HIV und AIDS kannte ich noch gar nicht.

    Das müsste man wirklich überall verbreiten!!!

Schreiben Sie einen Kommentar zum Artikel:

- Kommentare werden einzeln vom Moderator freigeschaltet.
- Kommerzielle Werbelinks sind nicht gestattet.
- Bitte gültige Emailadresse verwenden.

Antispam Bee hat diesen Blog bisher vor 348,823 Spam-Kommentaren bewahrt.