. . Log in | Register

Atomenergie: In ganz Deutschland wird gegen Atomkraft demonstriert

Durch die katastrophalen Geschehnisse in Japan werden die Bürger wieder stark für das Thema Atomkraft sensibilisiert.

Die Linke Hamburg 12.03.2011:

Demonstration “Gegen Atomkraft, überall!” In Japan überschlagen sich die Ereignisse! Vermutlich sind bereits Brennstäbe geschmolzen. Mittlerweile ist neben dem AKW Fukushima I auch für das AKW Fukushima II die Gefahrenlage unklar. Ein Regierungsvertreter Japans sprach von einer “vermutlich sehr ernsten Situation”. Niemand weiß genau, was vor sich geht. Wir wissen jedoch eins: Atomkraftewerke abschalten, überall!

Sowohl die zivile Nutzung zur Energiegewinnung, als auch der militärische Nutzen, Atombomben als Verhandlungs- und Drohmittel zu verwenden, ist unmenschlich, unverantwortlich und unberechenbar.

Auch die derzeitige Bundesregierung macht sich mit ihrem Bekenntnis zur Atomkraft durch Laufzeitverlängerung mitverantwortlich. Die Atombetriebe und deren Lobbyist_innen spekulieren mit den Erträgen der vermeintlich ‘billigen’ Atomenergie. Was jedoch verschwiegen wird, ist, dass dabei viele notwendige Ausgaben für Entsorgung, Transport und zivile Schutzmaßnahmen nicht mitübernommen werden.

So ist weder die Endlagerung endgültig klärbar, noch gibt es genügend Schutzmaßnahmen für einen Ernstfalles. Auch in Hamburg gibt es weder nutzbare Atomschutzanlagen, noch ein Konzept zur Evakuierung, obwohl das Pannen-Atomkraftwerk Krümmel im gefährlichen Radius liegt. Eine Sicherheitsrisiko besteht immer und es gibt keine sicheren Endlager!

Solidarität mit den Verstrahlten, Toten und Vermissten in Japan! Solidarität mit allen Aktiven, die jahrelang Wiederstand leisten, geleistet haben und werden! Für den sofortigen Verzicht der Energie aus Kernkraft, gleich welchen Nutzen! Es geht um Zukunft aller Lebewesen!


Videolink: http://www.youtube.com/watch?v=gfn8aYAuU4c

 

Mehrere zehntausend bei Menschenkette gegen Atomkraft – 12.03.2011:

Tagblatt.de:

Neckarwestheim bei Stuttgart, da waren sich Polizei und Veranstalter einmal einig. Beide sprachen von rund 60.000 Menschen, die am Samstag mit einer Menschenkette von Neckarwestheim bis Stuttgart für den Ausstieg aus der Atomenergie demonstrierten. Darunter waren auch unserer Einschätzung zufolge etwa 500 Atomkraftgegner aus dem “grünen Nest”. Auch aus Rottenburg, Mössingen und Reutlingen reisten die Demonstranten an.

Rund 45 Kilometer ist die Strecke lang, die vom ältesten baden-württembergischen Atomkraftwerk Neckarwestheim bis zur Villa Reitzenstein führt. Unter dem Motto “Atomausstieg in die Hand nehmen” reihten sich Gegner an Gegner und schlossen die Menschenkette mühelos. Stellenweise standen die Demonstranten sogar zwei- und dreireihig.


Videolink: http://youtu.be/-pjlmeXcfAw

 

Atomenergie: Die gesellschaftliche Kernschmelze vor dem Supergau?

Gewinne und Wertschöpfung – koste es, was es wolle. Wir dürfen alle nur ganz langsam sterben und für die Giftdosen auch noch teuer bezahlen und Schulden aufnehmen. Wo sind die Denkmäler für die Liquidatoren in Tschernobyl.

Tausende von Männer opferten sich für die Eindämmung des Supergaus in Russland. Der Westen hat keine andere Aufgabe, als herablassend nach Russland zu blicken und zu behaupten, das so etwas bei uns nie vorkommt. [Quelle: Politikprofiler]


Videolink: http://www.youtube.com/watch?v=OZUvYnnX9SQ



Der Betreiber dieser Website ist weder Arzt noch Mediziner und bietet seine Informationen nicht als gesundheitliche Beratung an. Die Informationen stellen keine Beratung des einzelnen Benutzers und keine medizinischen Fachinformationen dar. Die dargestellten Informationen können daher den individuellen Rat oder Behandlung eines Arztes oder Heilpraktikers nicht ersetzen. Es wird dringend davon abgeraten, die angebotenen Informationen als Selbstbehandlungshinweise zu benutzen. Im Erkrankungsfall ist auf alle Fälle ein Arzt oder Heilpraktiker aufzusuchen.

4 Kommentare

  1. 1. Zdonghdiedong

    Kommentar vom 14. March 2011 um 06:53

    Genau! Jetzt endgültig unter Drittlandniveau sinken! Mit konsequent desinformierten und verblödeten Volkssklaven geht fast alles.

    Was die völllig bescheuerten Politidioten der EU-Reichsdiktatur in Brüssel oder im Disneyland in Berlin bei Dumm & Dümmer nicht geschafft haben mit der Klimalüge und ungezählten anderen unfassbaren Betrügereien hier in der immer noch BRD GmbH, das schafft USrael nun, in dem es mit der Monsterallzweckwaffe HAARP Japan erbeben lässt.

    Es ist unfassbar.

    Eine der führenden Wirtschaftnationen der Welt will sich auf Windkraft, Sonne und Trallala verlassen, was zuverlässige (!) Energieversorgung angeht – und natürlich voll das Klima “retten”, dass USrael mittels Haarp, Lois, Muos und zig anderen ELF-Anlagen längst über das Wetter genauso selbst gestalten, wie auch gerne mal ein Erdbeben oder auch Überschwemmngen, Vulkanausbrüche, Dürren usw.

    Von Chemtrails, der Bedrohung durch GMO-Giftmüll, Kriege und Besetzungen, False Flag-Aktion der US-Terroristen in aller Welt will ich gar nicht reden.

    Und da regt sich der amtlich und öffentlich-rechtlich konsequent verblödete und desinformierte BRDler über AKWs auf?

    Ich bin sicherlich kein Freund von Atomkraft, aber noch weniger ein Freund von Lügen, Manipulationen, Betrug, Propaganda und USrael, die im Begriff sind, die Welt vor die Wand zu fahren und sie an sich zu reißen.

    Der BRD-Sklave sollte aufwachen, das Verblödungs-TV abschalten, alle korrupte, kriminellen Politiker aus dem Amt schmeißen – ich weiß, da bleibt kaum einer übrig, da alles Pack! – , das Geldsystem nicht mehr von Rothschild und Co. drucken lassen, denn das dürfte unser aller Untergang sein, sondern es selbst vom Staat zinslos und vielleicht gegen Leistung und nicht für Besitz aus dem Nichts schöpfen.

    Und wenn das erst einmal getan ist, dann reden wir über Atomkraft, vielleicht aber auch über Kernfusion, die dann vielleicht plötzlich möglich ist, oder über von Bakterien generierte Energiequellen.

  2. 2. Helmut

    Kommentar vom 14. March 2011 um 10:47

    Vielen Dank für diesen Beitrag. Es ist jetzt extrem wichtig, das den Mensch bewusst wird, was da gerade passiert. Jeder sollte jetzt die Chance nutzen, endlich auch als einzelner was tun zu können, und zusammen was ganz Grosses zu erreichen.
    Und endlich alternativen für die Energieerzeugung auf diesem wunderbaren Planeten zu fordern, die schon lange verfügbar sind…

    Danke
    Herzlicher Gruß

  3. 3. Anna

    Kommentar vom 14. March 2011 um 13:56

    Chernobyl atomic power station: :alien: :sad:

    http://www.youtube.com/watch?v=C4ts1VlQwaU&feature=related

  4. 4. Kayla Koren

    Kommentar vom 19. March 2011 um 18:00

    [MARKED AS SPAM BY ANTISPAM BEE | CSS Hack]
    Der Zustand in dem AKW in Japan wird immer dramatischer und Überall beten Leute für die Helfer vor Ort. Aktuell macht die Twitternews einer Tochter einer der Helfer die Runde: Ihr Vater hat sich freiwillig für den Einsatz in Fukushima gemeldet und setzt so seine Gesundheit für viele Menschen aufs Spiel. Jetzt gibt es hier eine interessante Diskussion, wie jeder selbst agieren würde. Würde man sein eigenes Leben aufs Spiel setzen für eine große Anzahl fremder Menschen?

Schreiben Sie einen Kommentar zum Artikel:

- Kommentare werden einzeln vom Moderator freigeschaltet.
- Kommerzielle Werbelinks sind nicht gestattet.
- Bitte gültige Emailadresse verwenden.

Antispam Bee hat diesen Blog bisher vor 349,018 Spam-Kommentaren bewahrt.