OrganicAlpha
Startseite > Buchtipps > Buchvorstellung: „Gesundheit Getreide Welternährung“

Buchvorstellung: „Gesundheit Getreide Welternährung“

Die Menschheit steht am Scheideweg

Wenn Sie schon immer wissen wollten, woher die chronischen Zivilisationskrankheiten kommen, welches die Ursachen der Gesundheit sind, welche wichtige Rolle die Getreide, ihre Verarbeitungs- und Zubereitungsarten dabei spielen – dieses Buch fasziniert durch direktes Miterleben der Erforschung dieser Geheimnisse. Solches Grundlagenwissen erlaubt Ihnen, immer die richtigen Entscheidungen zu treffen in Sachen Gesundheit, körperlicher und geistiger Leistungsfähigkeit, Ernährungsweisen, Nahrungsversorgung, Nahrungsanbau – ganz gleich, ob es um Ihre Familie, Ihr Land oder um die Weltbevölkerung geht.

Als der Herausgeber am 1. Juni 1930 geboren wurde, hatte die Zahl lebender Menschen gerade die 2 Milliarden überschritten. 2010, da er 80 wird, nähert sich diese den 7 Milliarden. Wie leben diese Menschen?

Der größere Teil ist arm, oft unterernährt, die zahlreichen Kinder sind teils physisch und mental unterentwickelt. Viele verhungern. Der kleinere Teil lebt auskömmlich, aber falsch ernährt, und ist daher chronisch krank. Der zu spärliche Nachwuchs degeneriert zunehmend körperlich wie geistig und erkrankt früh. Immer mehr von ihnen sind unfruchtbar.

Eine kleine Gruppe, sich selbst als „Elite“ betrachtend, hat alle Macht, Reichtum, Regierungen, Gesetzgebung, Verwaltungen, die Bereiche Wirtschaft, Forschung, Lehre und Medien unter ihre Kontrolle gebracht. Sie herrscht über die Menschheit und beutet diese über horrende Steuern und weitere Zwangsabgaben – wie „Sozial“- & Krankenkassenbeiträge – aus. Eine Reduktion der Krankheiten ist unerwünscht.

Diskutiert wird eine „Bevölkerungs-Reduktion“ auf einen Bruchteil der heute lebenden Menschheit. „Nebenwirkungen“ von Impfungen und Medikamenten ruinieren das Immunsystem der Menschen. Die seit Jahrtausenden bewährten Grundlebensmittel werden genetisch manipuliert; ein Weltmonopol der Produktion von Nahrung wird angestrebt.

Das alles wird den Menschen mittels Katastrophen-Szenarien und Angsterzeugung als einziger Ausweg aus den oft absichtlich erzeugten Krisen dargestellt. Anders lautende Erkenntnisse fallen der Zensur zum Opfer.

Jetzt wurde der Bogen überspannt mit der CO2-Klimalüge, der Schweinegrippe-Panikmache, der gewissenlosen Selbstbedienung der Banker und dem Kauf gestohlener Daten mit Steuergeldern durch eine zur Hehlerei verkommene Politik. Immer mehr Menschen beginnen selber zu denken und zu handeln.

Dieses Buch zeigt auf, wie es zu jenen folgenschweren Fehlern der Ernährungsforschung gekommen war, die bis heute eine große Mitursache des bedauernswerten Zustandes der Menschheit sind, worin diese bestehen, und wie sie seither aufgrund bestimmter Interessen aufrecht erhalten werden. Bis heute werden diese Zusammenhänge verschwiegen. Nur wer Zugang zu diesem Wissen erlangt, kann sich und seine Familie vor Krankheiten und Degeneration schützen.

Das Buch fasziniert durch direktes Miterleben der Entdeckung entscheidender Voraussetzungen natürlicher Gesundheit des einzelnen Menschen und ganzer Völker. Dabei werden auch die Ursachen der heute häufigsten chronischen Krankheiten und Todesursachen aufgedeckt. Es ist eine lebendige Geschichte lebensentscheidender Forschungen, die sich spannender als jeder Krimi liest.

Die Menschheit ist am Scheideweg angekommen: Soll sie sich von einer macht- und geldhungrigen „Elite“ mittels Lüge, Täuschung, Ausbeutung und Versklavung in die Sackgasse der Verdummung, Demenz und „Bevölkerungsreduktion“ (ein Genozid-Programm!) treiben lassen? Oder wird sie sich auf ihren Verstand und die menschlichen Grundrechte besinnen und ihr Leben, ihr Glück und ihre Gesundheit von der Basis her in die eigene Regie übernehmen?

Alles dazu wichtige Wissen ist in diesem Buch enthalten. Es zeigt auf, wie durch intelligente Kombination pflanzlicher Lebensmittel der Einzelne wie die ganze Menschheit – ohne den verlustreichen und menschenunwürdigen Umweg über das Tier – optimal artgerecht ernährt und vor Krankheiten geschützt werden.

Jeder kann damit sogleich bei sich selber und in seinem Einflussbereich anfangen und sollte es auch, denn nur, wenn Viele es tun und es auch weitersagen, kann Besserung für die Menschheit eingeleitet werden.

Zur Bücher-Bestellseite

2 Kommentare zum Beitrag

  1. Die gesunde Ernährung ist wohl für alle sehr wichtig.
    Als trockener Alkoholiker kommt es halt dann aber doch noch auf andere Dinge an, auf die geachtet werden muss, wenn man sich risikolos ernähren möchte

  2. Dieter Reiber

    Wie Menschen mit Menschen umgehen – teuflisch !
    Wie nachahmenswerte Ausnahmen Lichtblicke sind!

    Zu Bildung statt Rasierklingen (taz) mit: Rugiatu Turay: Aufklärung Klitoris-Verstümmelung und mehr – sonstige Rituale:

    Sehr gut wird in der „taz“ (zwischen den Zeilen) der Zusammenhang zwischen Beruf, Berufung, staatlicher Lizenz und Praxis beschrieben – daraus kann leicht ein fragwürdiges „Ritual“ entstehen.

    Verstümmelnde Rituale wie Klitoris-Verstümmelung, wie beschrieben, halten sich leider hartnäckig; zumal die Riten mit „Beruf“ Existenzen (und ähnlich Vorhaut bei Knaben)zu tun hat, sieht man wie schwer es ist, solche unnützen lebensbedrohlichen Rituale zu beenden.

    Sehr konsequent handelt Turay, wenn sie diesen verstümmelnden Frauen, die diese „Berufung durch staatliche Lizenz“ (auch bezahlt) ausüben dürfen, eine NEUE Existenz durch Schulung und Finanzierung anbietet. Denn sonst kommen die „Schneider“ nicht davon los.

    Welches Interesse hat da der Lizenzgeber: Staat ? Der Staat ist immer beteiligt, wenn wer Geld kassiert: dabei !

    Dass hier ausschließlich Frauen und nicht Männer dem „Beruf“ (Klitorisverstümmlerin) nachgehen und Männer ahnungslos waren, ist besonders denkwürdig und spricht dafür, dass auch Frauen, heimlich, grausam, hässlich gegenüber ihren Geschlecht sein können und dabei noch staatlich, stattlich verdienen – und das hält sich (illegal im Westen), hartnäckig auch unter Strafandrohung.

    Dass der Staat als Lizenzgeber beteiligt ist, zeigt mal mehr, dass hier Geld (stinkt nicht) eine Rolle spielt und alles was etwas einbringt zur perfekten Selbstbedienung der Berufs- Klassen ausartet.

    Der Staat als Hehler – wenn nicht Stehler – zeigt sich nicht nur in unterentwickelten Staaten, sondern auch in der „zivilisierten“ Welt – bei uns. Gewaschenes Geld ist schließlich(un)moralisch!?!

    Wenn 19% Mehrwert (Steuer) auf Arznei (-Krankheit) erhoben wird und die in einen Mischfonds „gewaschen“, die Einnahmen zweckentfremdet nicht den Kranken und der Gesundheitsforschung zukommt (Tabak- und Alkohol-Steuer), sondern damit dann auch Diäten und Kriege (Griechenland) finanziert werden, dann fragt sich: Wie sozial (umverteilend) die Politiker sich selbst verstehen.

    Und wie hartnäckig Selbsterhaltung verteitigt wird, was sich (un-ethisch?, un-moralisch?) hartnäckig hält.
    Kein Wunder, dass ein (Mwst. auf Arznei) Motiv (und kein Verbot) besteht, diese Einnahmen (aus bis zu 16 Arzneimittel pro Patient und Tag) zu diesem Einnahmen-Vermehrungs-Motiv passt: „Könnt ihr Ärzte nicht noch mehr verschreiben“ und „könnt ihr Patienten nicht noch mehr Arzneien schlucken“? Politiker mit Nebenjob, was ist davon zu halten?; Gefälligkeits-Gutachten gegenüber Lobbyisten ?

    „Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker“ – für wie naiv halten die Politiker ihre Wähler – müsste doch heißen: Fragen sie die Profiteure und sie wissen, was sie von deren Rat zu halten haben.

    Genau so hält sich hartnäckig die Mär von den schweren Krankheiten, die man mit dem Messer und Strahlen und mit Tschernobyl-Chemie (teuer und prekär) bekämpfen muss. Noch mehr Steuer …
    Futterneid untereinander: Profit ist das wahre Motiv für staatliche Legitimation der Berufsausübung. Das Motiv „Profit“ könnte man so fortsetzen und in allen Bereichen erkennen, wo bürgerliche Begehren und Vernunft nicht in staatliche (EU / BRD-)Verordnung und Gesetz umgesetzt werden.

    Das betrifft das Recht auf freie (Ab-)Wahlen, Entscheidungsfreiheit und (Ab)Wahlfreiheit, auf Steuer und Finanzen, Renten, Krankenkassen; überall wo es um Recht und Freiheit und um Kosten geht.

    Überholte Riten: Sagen Sie mal einem (Onko-)Urologen, -Gynäkologen, dass es mit modernen und früheren Diagnosen und risikolosen Therapien ganz ohne Stahl, Strahl, Chemie geht -, was er davon hält.

    Beispiele überholte Rituale: Aufklärung der Bürger wie im obigen Fall der Klitoris-Verstümmelung sollte (nicht nur privat) Schule machen und gleich mit einer Umschulung und einer neuen Existenzgründung verbunden, staatlich verordnet werden – die Welt wäre liebenswert und human.
    Verantwortung für Gen-Nahrung: EU-/BRD-Politik!?
    Verantwortung für Aufklärung?: Wo stehen da die kranken Kassen und die (OP-) Ärzte?
    Verantwortung für Aufklärung?: Wo stehen da die staatlichen Kirchen ? Die Erde ist eine Scheibe !
    Verantwortung für Aufklärung?: Wo stehen da die Politiker ? – sind sie nicht am Profit interessiert?
    Wählenswert?: Wie liebevoll gehen (EU-)Politiker, Kassen, Kirchen mit ihren Wählern um? – ist die Frage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.