OrganicAlpha
Startseite > Gesundheit & Umwelt > Erziehung & Entwicklung > Der amtliche Kindesraub – Und plötzlich ist Dein Kind weg…

Der amtliche Kindesraub – Und plötzlich ist Dein Kind weg…

Die Entscheidung der zuständigen Jugendämter sollte sich immer am so genannten Kindeswohl orientieren. Doch bevor die Herausnahme aus der Familie geschieht, sollte laut Kinder- und Jugendhilfegesetz (KJHG) eine intensive vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Familien und Jugendämtern stattfinden. Dazu kommt es allerdings oft nicht.

Und so geschieht es immer wieder, dass Kinder fälschlicherweise aus Familien gerissen werden. Verleumdungen, falsche Diagnosen, suggestive Befragung von Kindern führen nicht selten zu falschen Rückschlüssen.

Diesen Albtraum erlebten auch Christian und seine Frau Suphol in Hamburg. Christian wurde des sexuellen Missbrauchs seiner Tochter Kerstin verdächtigt. Das Jugendamt veranlasste eine so genannte Inobhutnahme, Kerstin kam in ein Heim. Und obwohl der Verdacht längst ausgeräumt und auch vom Jugendamt nicht aufrecht erhalten wird, darf Kerstin immer noch nicht in die Familie zurück.

Sogar das Umgangsrecht der Mutter und des Bruders ist stark eingeschränkt worden. Seit anderthalb Jahren führen sie nun einen frustrierenden Kampf gegen die Bürokratie. Ähnlich wie Manuela, der in einer Nacht-und-Nebel-Aktion ihre vier Kinder genommen wurden, und die, trotz aller Gutachten und Ungereimtheiten, seit Jahren vergeblich um deren Rückkehr kämpft. Oder Steffen und Peggy, die erst nach einem langen Kampf ihre Tochter zurück erhielten. Entführt von Amts wegen? Eltern kämpfen um ihre Kinder.

Entführt – von Amts wegen

Teil 1:

Videolink: https://youtu.be/XCnoLccKKIQ

Teil 2:

Videolink: https://youtu.be/oss8Gdc1WaQ

Teil 3:

Videolink: https://youtu.be/engjW0D7Dnk

Teil 4:

Videolink: https://youtu.be/beJEMZAPVJA

Teil 5:

Videolink: https://youtu.be/wYECNPF6XSw

Jedes Jahr werden in Deutschland tausende von Kindern aus ihren Familien genommen und in Kinderheimen untergebracht. Die Gründe hierfür sind meist berechtigt. Leider kommt es aber immer mal wieder zu Fehlentscheidungen.

Die Gründe für das Herausnehmen von Kindern aus ihren Familien und deren Unterbringung in Kinderheimen sind unterschiedlich. Sie reichen von Vernachlässigung über sexuellen Missbrauch bis zu schwersten körperlichen Misshandlungen.

Manchmal geht die Unterbringung in ein Heim auch auf den Wunsch der Kinder selber zurück. Die Entscheidung der zuständigen Jugendämter sollte sich dabei immer am sogenannten Kindeswohl orientieren. Doch bevor die “Herausnahme” aus der Familie geschieht, sollte laut Kinder- und Jugendhilfegesetz (KJHG) eine intensive vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Familien und Jugendämtern stattfinden.

Dazu kommt es allerdings oft nicht. Und so kommt es immer wieder dazu, dass Kinder fälschlicherweise aus Familien gerissen werden. Verleumdungen, falsche Diagnosen, suggestive Befragung von Kindern führen nicht selten zu falschen Rückschlüssen. Die Folgen sind meist traumatisch für Kinder und Eltern.

Und plötzlich ist dein Kind weg

Teil 1:

Videolink: https://youtu.be/TeX4a3zjPqE

Teil 2:

Videolink: https://youtu.be/9qsAFgUJ9Og

Teil 3:

Videolink: https://youtu.be/OkJb5de6B0o

Buchtipps

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *