OrganicAlpha

Die Vitamin E-Story

Von Dr. Strunz, www.drstrunz.de

Die Vitamin E-Story begann 1995. Als die Universität London nachgewiesen hat, dass Vitamin E, 400 mg, den Herzinfarkt dreimal wirksamer verhindert als die Statine. Als die Cholesterinsenker. Als der 100-Milliarden-Dollar Markt der Pharmafirmen.

Eine Katastrophe. Wenn die Firma Pfizer allein mit Sortis (ein Statin, ein Cholesterinsenker) 12,2 Milliarden Dollar Jahresumsatz macht … und jetzt kommen Wissenschaftler mit dem fast kostenlosen Vitamin E daher. Dreimal wirksamer ? So geht das nicht !

Damals sind die Pharmafirmen aufgewacht. Und deshalb lesen Sie beinahe monatlich in der deutschen Presse so putzige Vitaminstorys. Wie schädlich Vitamine seien. Die sogar das Leben verkürzen sollen. Wissenschaftlicher Unfug, aber … es bleibt ja immer etwas hängen.

Die Fakten über Vitamin E sind eindeutig. Soeben (2009) erneut bestätigt von der University of Washington, welche 77.719 Bürger, Alter 50 bis 76 Jahre, untersucht hatten. 10 Jahre lang.

Wer Vitamin E, 215 mg täglich, 10 Jahre genommen hatte, hat sein Sterberisiko an Herzinfarkt, an Schlaganfall, um 28 Prozent –

um 28 Prozent

– reduziert. Nicht nur sein Erkrankungsrisiko (die Zahl liegt noch höher), sondern den Tod. Mit einer einzigen kleinen Kapsel. Fakten. Kann man einfach nicht wegwischen.

Selbstverständlich wird die Pharmaindustrie antworten. Mit neuen, nebulösen Metaanalysen (verstehen Sie das Meta?) nach dem Motto: Es wird schon etwas hängen bleiben.

Hier geht’s um Milliarden Dollar. Chemie gegen Natur.

[Quelle: drstrunz.de]

9 Kommentare zum Beitrag

  1. Trinkwasser-Profi

    Leider werden solche Lügen zu oft verbreitet und die Menschen glauben das!
    Siehe: Sauerstoff im Wasser, auf einmal soll ein Wasser für Sportler besser sein, weil sehr viel 0² drin sein soll!
    Was für ein Schwachsinn!

  2. So eine interessante Geschichte! Und was ist mit anderen Vitaminen, sind sie auch so überprüft?

  3. So allmählich wundert mich ja nichts mehr – es scheint nur noch um Geld, Geld, Geld zu gehen und nicht um die Gesundheit. Schande!!

    Es stimmt natürlich „irgendwas bleibt hängen“ – auch bei mir. Zum Glück informiere ich mich auch anderweitig, z.B. HIER auf diesem informativen Blog.
    Aber trotzdem bleibt eine Verunsicherung … wem und was kann man überhaupt noch glauben?

    Welche Vitamine sind gesund und welche schädlich (wenn es sowas überhaupt gibt)und in welcher Dosierung kann/sollte man welches Vitamin zuführen?

  4. Hallo Petra!

    Jetzt war ich wieder versucht einen endlos langen Kommentar zu schreiben, aber ich dachte mir, ich hebe es mal für einen eigenen Artikel auf! 😉

    Deshalb ganz kurz zu den Vitaminen. Es kommen ja in letzer Zeit immer wieder Studien mit der neusten Erkenntnis daher in der Art wie „VITAMINE MACHEN KRANK“… „VITAMINE FÖRDERN KREBS“ usw. usf.

    Das ist der größte Schwachsinn den es überhaupt gibt. Wieso sollten auch die mächtigsten Konzerne dieser Welt behaupten, dass Vitamine gut seien, und das z.B. ein paar nebenwirkungsfreie Aprikosenkerne pro Tag (welche ja eigentlich nichts kosten) tausend mal besser sind, als ihre patentierten, sauteuren Medikamente die zahllose Nebenwirkungen fördern für die auch nochmal Medikamente benötigt werden?

    Natürlich bin ich auch oft verunsichert. Es gibt unendlich viele gegensätzliche Informationen, da wird man ganz wirr im Kopf und resigniert irgendwann. Deshalb – nichts blind glauben – sondern immer selbst nachprüfen. Und wenn man sich auch mal ein bisschen mit alter Geschichte beschäftigt, wie und mit was damals die Menschen geheilt wurden, auch wie sie sich ernährt haben, dann beginnt man ohnehin zu begreifen, dass heute einige Dinge ganz schön falsch laufen…

    Jedenfalls muss man unterscheiden, dass es natürliche Vitamine gibt und künstlich hergestellte. Die künstlichen bekommt man z.B. in der Drogerie als Tablettenform zum Auflösen oder auch als Pulver. Künstliche Vitamine gibt es auch in den meisten industriell hergestellten Nahrungsmitteln. Und diese künstlichen Vitamine sind Mist! Die nimmt der Körper nicht richtig oder gar nicht auf. Sie schaden dem Körper mehr, als dass sie helfen und Überdosieren ist somit auch möglich.

    Die natürlichen Vitamine z.B. aus Obst & Gemüse und aus guten(!) Nahrungsergänzungsmitteln nimmt der Körper gut auf. Wenn man hier mehr Vitamine zu sich nimmt, als man braucht, werden diese automatisch vom Körper ausgeschieden. Unser Körper harmoniert vollkommen mit der Natur, hier gibt es keine Überdosierung!

    Durch natürliche Vitamine wird der Mensch nicht krank – niemals nicht, nie und nimmer!!!!!

    Über diese Aussage werden jetzt wieder manche „Experten“ sowas von erbost sein und mich beschimpfen – aber jeder Mensch, der sich natürlich und ausgewogen ernährt, seinen Körper mit ausreichend Vitaminen u. Mineralien versorgt, kann es bestätigen.

    Wer die Erfahrung hat, braucht keine Studien mehr.

    Ich verweise einfach mal wieder auf die hier online gestellte Audio-CD zu Thema MINERALIEN.

    Anhören und handeln!

  5. Hallo Healthman,

    ich freue mich schon jetzt auf Deinen „Vitamin-Artikel“.

    Danke für den Link zum Thema Mineralien – ich habe mir grade das PDF heruntergeladen und es gelesen. Es ist schon erschreckend, wie wir ver…äppelt werden. Was ich allerdings vermisse sind konkrete Hilfestellungen und Empfehlungen, wie es tatsächlich funktioniert, denn leider können wir nicht alle in den Bergen wohnen oder in einer Biosphäre 🙂

    Ich selbst trinke immer wieder mal einen Cocktail sog. Edelsteinwasser, über einen gewissen Zeitraum, bzw. solange mir mein Körper signalisiert, daß es schmeckt. Ob es hierzu Studien zur Wirksamkeit gibt, weiß ich leider nicht; und ob man damit seinen Mineralienbedarf decken kann, weiß ich leider auch nicht.

    Ist guter Rat teuer?

    LG
    Petra

  6. hallo Healthman!

    Welche Nahrungsergänzungsmittel enthalten eigentlich natürliche Vitamine?? Welche Präparate sind das und wie heissen die??

    Immer wieder wird von künstlichen vitamine erwähnt die nicht gut sind und von natürlichen vitamine , aber nie wird konkret auf produkte hingewiesen, die natürliche vitamine enthalten oder wie man solche erkennen kann!

    wäre sehr danke für eine Antwort

  7. Einer der Letzten seiner Art

    Da würde ich Ihnen Moringa empfhlen, am besten zusammen mit OPC

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.