. . Log in | Register

Die Weltbank und das positive HIV

Wissenschaft plus Newsletter:

Die Besetzung der Spitze der Weltbank mit dem Mediziner Jim Yong Kim, der nie zuvor mit Bankgeschäften zu tun hatte, sondern mit HIV und der Verteilung höchst toxischer Medikamente in der Dritten Welt, macht zweierlei deutlich:

  1. Für die USA und die großen Finanziers hat die Angstpolitik mit erfundenen Seuchen und die dadurch möglich gewordene globale Bevölkerungskontrolle – exekutiert mit Zytostatika wie Tamiflu, AIDS-Medikamente und Impfstoffe – oberste Priorität.
  1. Noch nie in der Menschheitsgeschichte gab es eine Möglichkeit, dass die gesamte Menschheit aufwacht und vernünftig wird. Dies ist durch HIV möglich, denn das Positive an HIV ist, dass es die Kraft hat die Welt zu verändern, wenn das globale Dogma öffentlich wird.

Aus diesem Grund bitte ich Sie, den Film „I won’t go quietly“ zu bewerben und auf dessen öffentliche Aufführung mit anschließender Diskussion und nachfolgendem Seminar am 16. und 17. Mai in Bremen und am 15. und 16. Juni in Langenargen hinzuweisen und diese selbst zu besuchen.

Für mich ist er der überzeugendste Film, den ich gesehen habe. Die Stärke der darin dokumentierten Frauen, Kinder und deren Geschichte haben die Kraft das HIV-Dogma ins Positive umzukehren.

In den Diskussionen und den Veranstaltungen zum Film wird das weitere Vorgehen besprochen und Konkretes getan. Natürlich lernt man vormittags auf den Seminaren auch noch eine ganze Menge über die Biologie, die Medizin, die Seuchen, das Impfen und deren Geschichte.

Die neuesten Erkenntnisse über chronische Krankheiten und deren psychische Komponenten, wie man sie erkennt, vermeidet und positiv durch praktische Energiearbeit beeinflussen kann, wird auf den beiden Veranstaltungen am 27./28. April und 11./12. Mai in Theorie und Praxis vorgestellt werden.

Für die Seminare empfehle ich eine baldige Anmeldung, da nur noch wenige Plätze frei sind.

Ihr Dr. Stefan Lanka

 

Weitere Vorführungen von “I won’t go quietly”:

Leipzig
im Kino Forum Weltenwandel, Alte Handelsschule, Gießerstraße 75,
04229 Leipzig
Mittwoch, 02.05.2012 um 20.30 Uhr
Freitag, 11.05.2012 um 17.30 Uhr
Freitag, 18.05.2012 um 17.30 Uhr
Donnerstag, 24.05.2012 um 17.30 Uhr
Eintritt: € 6,50, ermäßigt € 5,50

Emden
Dienstag, 15.05.2012 um 19.00 Uhr in der Hochschule Emden, Constantiaplatz 4, 26723 Emden, Hörsaal T151 in Anwesenheit der Regisseurin und Dr. Stefan Lanka

Bremen
Mittwoch, 16.05.2012 um 19.00 Uhr in der Schauburg, Vor dem Steintor 114, 28203 Bremen, in Anwesenheit der Regisseurin und Dr. Stefan Lanka,
Eintritt: € 6,00
Donnerstag, 17.05.2012 Tagesseminar mit Dr. Stefan Lanka
im Kulturzentrum Lagerhaus, Schildstr. 12-19, 28203 Bremen
10.00-13.00 Uhr „Zur Geschichte von HIV und der Medizin“, Eintritt: € 50,00
15.00-18.00 Uhr „Das Positive an HIV“ für alle, die aktiv werden wollen, Eintritt frei
Anmeldungen für den Film und das Seminar Film bitte an vertrieb@klein-klein-verlag.de

Langenargen am Bodensee
Freitag, den 15. Juni 2012 um 19.30 Uhr im Münzhof, Marktplatz 4, in 88085 Langenargen in Anwesenheit der Regisseurin und Dr. Stefan Lanka,
nach der Diskussion irisch-keltische Live-Musik mit der Gruppe Caledonia, Eintritt: € 15,00, ermäßigt € 10,00
Samstag den 16. Juni 2012 Tagesseminar mit Dr. Stefan Lanka im Kavaliershaus, Untere Seestraße 7, in 88085 Langenargen
10.00-13.00 Uhr „Zur Geschichte von HIV und der Medizin“, Eintritt € 50,00
15.00-18.00 Uhr „Das Positive an HIV“ für alle, die aktiv werden wollen, Eintritt frei
Anmeldungen für den Film und das Seminar Film bitte an vertrieb@klein-klein-verlag.de



Der Betreiber dieser Website ist weder Arzt noch Mediziner und bietet seine Informationen nicht als gesundheitliche Beratung an. Die Informationen stellen keine Beratung des einzelnen Benutzers und keine medizinischen Fachinformationen dar. Die dargestellten Informationen können daher den individuellen Rat oder Behandlung eines Arztes oder Heilpraktikers nicht ersetzen. Es wird dringend davon abgeraten, die angebotenen Informationen als Selbstbehandlungshinweise zu benutzen. Im Erkrankungsfall ist auf alle Fälle ein Arzt oder Heilpraktiker aufzusuchen.

2 Kommentare

  1. 1. Peter Schneider

    Kommentar vom 21. April 2012 um 09:14

    Ich finde diese Hinweise äußerst wichtig! Wenn die Anregungen und Informationen keine entsprechende Reaktion auslösen, kann es leicht passieren, dass die Herrschaften, die uns weltweit bereits in fatale Lagen gebracht haben, sich bald erfolgreich als “Retter” daraus aufspielen und uns weiter auf allen wesentlichen Gebieten des freien Lebens beeinträchtigen, kasernieren und in die NWO-Mangel nehmen können!

  2. 2. Outside-Job

    Kommentar vom 23. April 2012 um 15:01

    Hallo Gesundheitsaphostel,
    ich hatte schon zu dem Film einen Beitrag bei mir eingestellt, den ich jetzt noch ergänzen werde.

    http://8hertzwitness.wordpress.com/2012/03/02/filmpremiere-i-wont-go-quietly-in-berlin-09-03-und-24-03-2012/

    Hier ein interessanter Link, der vielleicht auch für diesen Blog ein Beitrag wert wäre?

    http://skywatchbretten.blogspot.de/2012/04/augen-auf-news-027-petroleum-das.html

    Petroleum ein “vergessenes” Heilmittel.

    LG,
    Outside-Job

Schreiben Sie einen Kommentar zum Artikel:

- Kommentare werden einzeln vom Moderator freigeschaltet.
- Kommerzielle Werbelinks sind nicht gestattet.
- Bitte gültige Emailadresse verwenden.

Antispam Bee hat diesen Blog bisher vor 349,089 Spam-Kommentaren bewahrt.