Alternative und kritische Informationen zum Thema Gesundheit

Dr. Gottfried Lange zu den Hintergründen der THMPD-Richtlinie (Interview)

Im Artikel “EU-Richtlinie THMPD – Das Aus für Heilpflanzen und Naturheilmittel?” vom 20.09.2010, hatte ich bereits versucht, auf die Hintergründe der THMPD-Richtlinie der EU-Kommission aufmerksam zu machen.

Darauf hin gab es auch einen weitreichenden Aufruf zur Mitzeichnung der Petition gegen ein Aus unserer geliebten Heilpflanzen und Naturheilmittel. Diesem Aufruf folgten knapp 122.000 Menschen, die sich die Medizin der Natur nicht nehmen lassen und sich gegen eine EU-Diktatur zur Wehr setzen möchten.

Auf der anderen Seite gab es aber auch zahlreiche Informationen verschiedener Heilpraktiker, bzw. Heilpraktiker-Verbände in Deutschland, die darauf hinweisen, dass diese Petition unsinnig sei, da

  1. es KEIN Verkaufsverbot von Heilkräutern geben wird,
  2. die THMPD-Richtlinien ja schon “alt” und in Deutschland schon längst im Arzneimittelgesetz verankert sind und
  3. diese Richtlinie eher dazu gedacht sei, die Zulassung von in der EU etablierten Heilkräutern, bzw. Heilmitteln zu vereinfachen –  also NICHT, um sie etwa verbieten zu wollen.

Petra Hanse, von Buergerstimme.com, hat zu diesem angeblichen Heilkräuter-Verbot auch einen sehr lesenswerten Artikel geschrieben:

In diesem Gesetz geht es darum, dass Pflanzen und Kräuter, die eine nachweisliche Wirkung haben, also anerkannte Heilpflanzen sind, nicht mehr jeder verkaufen darf, da sie laut Gesetz unter Arzneien fallen. Anerkannte Pflanzen müssen den Richtlinien des Gesetzes unterworfen werden. Alles, was eine Heilung verspricht, bzw. nachgewiesen ist, zählt hier drunter. Das hat nichts mit einem Verbot zu tun, im Prinzip nicht.

Weiterlesen…

Nun möchte ich Sie weiterführend auf das Interview mit Dr. Gottfried Lange aufmerksam machen, der nochmal eingehend über die Hintergründe und Auswirkungen der europäischen Richtlinie zur Verwendung traditioneller pflanzlicher medizinischer Produkte (Traditional Herbal Medicinal Products Directive, THMPD) befragt wird.

Nach offiziellen Angaben dient diese Richtlinie der Vereinheitlichung, Harmonisierung und Qualitätssicherung von Kräuterprodukten – alles also zum Wohle des Konsumenten.

Was steckt aber tatsächlich dahinter?

Dr. Gottfried Lange im Gespräch mit Katrine Eichberger - Alpenparlament.tv


Videolink: http://www.youtube.com/watch?v=gkKYlk9q2cE

Empfohlen von Videogold.de

Weiterführende Links:





Wichtiger Hinweis:
Der Betreiber dieser Website ist weder Arzt noch Mediziner und bietet seine Informationen nicht als gesundheitliche Beratung an. Die Informationen stellen keine Beratung des einzelnen Benutzers und keine medizinischen Fachinformationen dar. Die dargestellten Informationen können daher den individuellen Rat oder Behandlung eines Arztes oder Heilpraktikers nicht ersetzen. Es wird dringend davon abgeraten, die angebotenen Informationen als Selbstbehandlungshinweise zu benutzen. Im Erkrankungsfall ist auf alle Fälle ein Arzt oder Heilpraktiker aufzusuchen.

6 Kommentare zum Artikel

>> Einen Kommentar schreiben
  1. Klaus Obergfell
    Klaus Obergfell 23 Oktober, 2012, 15:20

    Sehr geehrte Damen,
    Sehr geehrte Herren,
    Ich bin entsetzt über die Machenschaften im
    Codex Alimentarius,welches Dr.Gottfried Lange in
    seinem Film gezeigt hatte,meine Frage,wie kann
    ich als einzelner dagegen etwas tun?

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Pingbacks & Trackbacks
  3. EU-Diktatur verbietet Hunderte pflanzliche Heilmittel und Nahrungsergänzungen | Gesundheitliche Aufklärung 13 Januar, 2011, 18:34

    [...] Siehe unbedingt dazu das Interview mit Dr. Gottfried Lange zu den Hintergründen der THMPD-Richtlinie [...]

    Auf diesen Kommentar antworten
  4. EU-Diktatur verbietet Hunderte pflanzliche Heilmittel und Nahrungsergänzungen | Postswitch 13 Januar, 2011, 22:47

    [...] Siehe unbedingt dazu das Interview mit Dr. Gottfried Lange zu den Hintergründen der THMPD-Richtlinie [...]

    Auf diesen Kommentar antworten
  5. Nochmaliger Aufruf: Stop der Richtlinie bezüglich traditioneller Kräuter-Heilmittel | Gesundheitliche Aufklärung 11 März, 2011, 21:28

    [...] Dr. Gottfried Lange zu den Hintergründen der THMPD-Richtlinie (Interview) [...]

    Auf diesen Kommentar antworten
  6. Letzter Aufruf: Rettet unsere Naturheilmittel - Save Natural Health | Gesundheitliche Aufklärung 21 April, 2011, 22:19

    [...] Dr. Gottfried Lange zu den Hintergründen der THMPD-Richtlinie (Interview) [...]

    Auf diesen Kommentar antworten
  7. Letzter Aufruf: Rettet unsere Naturheilmittel – Save Natural Health « Der Honigmann sagt… 25 April, 2011, 09:12

    [...] Dr. Gottfried Lange zu den Hintergründen der THMPD-Richtlinie (Interview) [...]

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar zum Artikel

Wir freuen uns immer über Leser, die durch nützliche und konstruktive Beiträge zum Thema eine Diskussion anstoßen oder den Artikel mit weiteren Informationen bereichern. Alle Kommentare werden in diesem Sinne moderiert.

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
*=Pflichtfeld