OrganicAlpha
Startseite > Ernährung > Gentechnik / GMO > Drei neue Genmais-Sorten in Europa vor der Zulassung

Drei neue Genmais-Sorten in Europa vor der Zulassung

Luxemburg – In der Europäischen Union stehen drei neue Genmais-Sorten vor der Zulassung. Beim EU-Agrarministerrat in Luxemburg gab es am Montag keine ausreichende Mehrheit gegen den Vorschlag der EU-Kommission, die Produkte in Europa auf den Markt zu bringen. Die Bundesregierung enthielt sich. [Was halten wir davon?] Damit kann die Kommission die Genmais-Sorten nun auf eigene Faust zulassen.

Betroffen sind insgesamt drei gentechnisch veränderte Maissorten der weltgrößten Saatguthersteller Monsanto (MON 88017 und MON 89034) sowie von Pioneer (59122xNK603). Sie sind gegen bestimmte Schädlinge immun. Beantragt ist eine Zulassung für den Import als Futter- und Lebensmittel, ein Anbau ist nicht geplant. [Der Anbau lässt somit wohl auch nicht mehr lange auf sich warten!]

EU-Agrarkommissarin Mariann Fischer Boel sprach sich für eine rasche Zulassung aus, da sonst Mangel an Futtermitteln drohe [Das ist absoluter Unsinn. Z.B. werden jährlich Tonnen von Getreide ins Meer gekippt um die Preise zu steigern!]. Im Sommer war Tierfutter aus den USA wegen Spuren nicht zugelassener Gensorten in Europa abgewiesen worden. Die EU-Behörde für Lebensmittelsicherheit hält die drei Genmaise für genauso sicher wie konventionellen Mais.
[Die EU-Behörde hat uns bisher kein einziges Mal irgendetwas Gutes gebracht…] © afp/aerzteblatt.de

[Quelle: aerzteblatt.de]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.