OrganicAlpha
Startseite > Gesundheit & Umwelt > Giftstoffe > Einfach mal Gift ins Trinkwasser? Ja, die Konzerne dürfen das!

Einfach mal Gift ins Trinkwasser? Ja, die Konzerne dürfen das!

Weil deutsche Behörden es genehmigen! Verbraucherschutz? No Way!

Gefahr fürs Trinkwasser? Wie internationale Konzerne in Deutschland Erdgas fördern weil die fossilen Brennstoffe zu Ende gehen, suchen internationale Konzerne jetzt auch in Deutschland nach „unkonventionellem Erdgas”. Das liegt in tiefen Gesteinsschichten und lässt sich nur mit einer aufwändigen Technik namens „Hydraulic Fracking” fördern. Dafür pressen die Firmen bereits an vielen Orten ein Gemisch aus Wasser und Chemikalien in den Boden mit Genehmigung der deutschen Behörden.

Doch die Chemikalien enthalten Gifte, die Grundwasser gefährdend sind. Im US-Bundesstaat New York soll diese Art der Gasförderung deshalb erstmal gestoppt werden, in Deutschland darf weitergebohrt werden, weil die deutsche Politik weitgehend ahnungslos ist.

Wurde ohne Wissen von Behörden Gift ins Grundwasser geleitet?
Bericht: Frauke Steffens, Ralph Hötte, Markus Schmidt:

Videolink: https://youtu.be/eO_5j37F_q4

10 Kommentare zum Beitrag

  1. Ich kann mir nicht vorstellen, daß die Beamten ahnungslos sind. Ich glaube eher, daß sich da irgendwo ein Koch versteckt.

  2. Goethe…
    V.Schauberger …
    w.Reich..
    Es war Prof. Bernal, der sich – genau wie David Bohm – 1959 an der Royal Academy in London dieser Sache auf der Grundlage einer ganz anderen Arbeitsmethode näherte, die aber bis heute noch nicht in der Realität angefasst worden ist. Er hat gesagt: „Die Flüssigphase des Wassers“ kann überhaupt nichts mit Chemie oder mit Zwischenatomen oder mit Ladungen oder mit sonst irgendwas zu tun haben. Das kann nur zu tun haben mit einer fortwährenden inneren Umgestaltung des Wassers, mit einer „inneren Morphologie“.
    http://www.wilfried-hacheney.de/ww-warum-ist-wasser-fluessig.phtml

    Unter Patente findet sich ebenfalls einiges
    das NIE zur großen Anwendung kam
    weil leicht gegensätzlich zu
    Ölitäre Interessen

    hacheney kommt wie viel vor ihm zu dem Ergebnis, dass Wasser

    durch seine inneren Kräfte wirkt.
    Wasserstoff ist das Weltenfeuer
    Sauerstoff ist der Lichtstoff
    wie es auch bereits aus der Griechischen Antike bekannt ist.

    Spezifische Oberfläche (Verhältnis Raum zur Fläche)
    ab 26.000m²/Liter nimmt Wasser erst Information auf.
    Bei 300.000m²/Liter befindet es sich im optimalen absolut gravitationsfreien Bereich…
    darüber Die Lymphflüssigkeit ist das Wasser im Körper mit der höchsten Zugspannun und damit levitativ also steigend.

    300.000m²/Liter hat Wasser z.B. in der Ionosphäre
    (derzeit allerdings krank an haarpiensis)
    300.000m²/Liter hat Blut beim Durchgang durch das Herz
    Wasser befindet sich in seiner natürlichen Form zwischen Feuer und Licht. Damit einhergehend sin sine inneren Bilde und Abbaukräfte.

    ..es wird durch die Qualität unseres Denkens, Fühlens und Wollens in seinen inneren Kräften maßgeblich beeinflusst….

    Alle Lebensprozesse werden durch diesen dynamischen Schwingungsvorgang zwischen Leichte und Schwere in den Körpersäften bestimmt.

    Folgerungen aus seinen Arbeiten sind u.a.
    Dass sich nur levitierendes Wasser für Informationsübertragung eignet
    also jegliches unbehandeltes AquaDestilat kann keine Homeopatischen Informationen aufnehmen, weil es durch die zu geringe Spezifische Oberfläche (Verhältnis Raum zur Fläche) dazu gar nicht in der Lage ist.

    Betrachtet man das aus freier Perspektive, so kann man sagen, dass Information im Nanometerbereich kleiner 6nm erst zur Wirkung kommt.
    Dass jede Stoffvergrobung Informationsverlust darstellt.
    Informationsverlust bedeutet aber auch Dummheit, Krankheit, nicht im Licht sein etc..

    Damit bekommen Buddhas Worte absolut neue Dimensionen .
    Denn wer nicht im Licht ist kann weder vernünftiges Wissen erlangen, noch kann er es speichern.
    Diese Wesen verfallen der Sinnlosigkeit
    Diese Wesen verfaulen von innen heraus

  3. Guten Tag Lichtgedanke,

    leider verstehe ich gar nichts aus Ihrem Artikel. Der erwähnte Begriff von spezifischer Oberfläche von Wasser ist mir fremd und ich kann ihn auch aus der hier gegebenen Erklärung leider nicht ableiten.

    Auch den Begriff levitierendes Wasser kann ich nicht verstehen. Die Lymphe fließt in einem mehr oder weniger geschlossenem Flüssigkeitskreislauf unseres Körpers. Sie bewegt sich nicht von allein nach oben, sondern wegen verschiedenen Pumpmechanismen und Drücken durch Osmose und Diffusion.

    Außerdem funktioniert die Homöopathie doch.
    Und ich habe auch gute Erfahrungen mit Informationsübertragung von Kristallen auf ein Glas Wasser. Und außerdem kann ich ein Glas Wasser besprechen und kann damit Ergebnisse erzielen.

    Welche spezifische Oberfläche hat denn das Wasser in einem Glas Wasser, das aus einer Wasserleitung kommt? Was kann man denn tun, damit die spezifische Oberfläche größer wird?
    Wie kann man das messen oder herausfinden, welche spez. Oberfläche mein Wasser gerade hat?

    Der Artikel klingt wichtig, kann mir aber im Moment nicht weiterhelfen. Ich bitte um mehr Aufklärung.

    Viele Grüße.

  4. @HW
    Ich glaube das ist mehr als wichtig
    Er hat sozusagen V.Schaubergers Arbeiten bestätigt.

    „… Das heißt, wie dies auch schon in der wichtigen Arbeit ‚Energy of Metabolismen‘ festgehalten wurde, dass der ganze Stoffwechsel als nicht-chemisch erkennbar ist.“ (Wilfried Hacheney)
    Die Materie ist nur ein Zustand der wandelbaren Kräfte, ein Teil der (für uns) vertikalen Hauptkraft.
    Er schreibt zwar noch, das sie der letzte Ausdruck des Gewordenen ist, aber ich denke richtiger wäre NUR EIN ASPEKT des Ganzen…

    Begriff
    levitierendes Wasser
    V.Schauberger hatte es in seiner Wirbelphysik…1920 schon gesagt wurde aber mundtot gemacht…
    Hacheny hat festgestellt, dass Wasser ab einer bestimmten Feinheit sozusagen negative Gravitation zeigt.
    Dies trifft insbesondere auf die Lympflüssigkeut zu
    Lymphe ist nach Hacheny eine von 240 verschiedenen Flüssigkeiten (Oberfläche zu Dicht) im menschlichen Körper.
    Er hat auch bewiesen, dass in diesen Dimensionen KEIN CHEMISMUS mehr stattfindet.

    Begriff
    Spezifische Oberfläche (Verhältnis Raum zur Fläche)

    denk dir eine Kugel
    in einem Würfel
    so ergibt sich die Oberfläche Pi*d*d = 3.14…
    also bei 1 dm³ Würfelvolumen hat die Kugel
    ans = 0.0314159265358979m²
    dann Halbiere den Kugeldurchmesser
    in gleichen Würfel passen also 8 Kugeln mit d/2
    8 * pi * (d/2)* (d/2)
    ans = 0.0628318530717959m²
    bei 1/3 Durchmesser
    27 * pi * (d/3)* (d/3)
    ans = 0.0942… m²
    bei 1/ 10 000 ans = 314.15 m²
    ..
    das heißt

    WASSER ist als Kolloid,anzusehen.
    sowas wie Cluster mit kleineren und größeren inneren Strukturen und in diesen schweben die gelößten Stoffe…
    Dabei versucht Wasser alle gelösten Stoffe in einen Koloidialen Zusatand zu bringen.
    vergröbert sich die innere Struktur werden Stoffe ausgefällt..

    Das was der Mann da bewiesen hat führt all die Comiker AD ABSURDUMM

    Er hat mehrere Bücher, Patente etc
    http://www.wilfried-hacheney.de

    Das bedeutet, dass wenn Wasser abgestanden ist oder gedrückt.. wird, sich die Oberfläche verringert. Totes Wasser im Körper mehr Schaden anrichtet als gut ist…
    ….
    Morphologie = Umwandlung durch Ab-, Um- und Aufbau…

    Setzt man nun noch den Lichtstoff mit W.Reich
    in Verbindung…
    W.Reichs Orgon ist eine Wirbelphysik ähnlich der Schaubergers..
    Für Reich kommt ein weiterer Punkt hinzu: »Orgonomische Beobachtungen machen
    es erforderlich, in bezug auf die Funktion des ‚Lichts‘ zu unterscheiden zwischen
    Erstrahlung (lumination) und Erregung (exitation), die sich mit
    ‚Lichtgeschwindigkeit‘ durch den Raum fortpflanzt. Licht bewegt sich
    entsprechend dieser Auffassung keinesfalls, sondern ist ein lokaler Effekt der Orgon-
    Erstrahlung. So wird die zweite Voraussetzung des Michelson-Experiments unhaltbar,
    wenn man – wie man gezwungen ist – diese Art orgonomischer Naturbeobachtungen
    akzeptiert… Wenn ‚Licht‘ zusammenhängt mit lokaler Orgonerstrahlung und sich
    überhaupt nicht durch den Raum bewegt, ist es ganz verständlich, daß im Michelson-
    Experiment kein Unterschied beobachtet werden konnte zwischen den Lichtstrahlen,
    die in Richtung des ‚Ätherwindes‘ gesendet wurden, und denen in entgegengesetzter
    Richtung.« (W. Reich: Ether, God and Devil / Cosmic Superimposition, a.a.O., S.
    141f). – Reich bezieht sich bei diesen Äußerungen u.a. auf orgonomische
    Erstrahlungseffekte im Hochvakuum, auf das Phänomen der Dämmerung, auf das
    Nordlicht und auf die Korona der Sonne.
    http://www.berndsenf.de/pdf/emotion6FreieEnergie.pdf
    http://www.berndsenf.de/pdf/emotion10Spiralform.pdf

    So weiß man auch warum Reich, Schauberger… Hacheny so wegblockiert wurde.

  5. Wasser ist Vermittler, das Merkurielle Prinzip und sowas wie eine Nanomatrix…in diesem Bereich gibt es keinen Chemismus sondern Morphologie, also Wandlung…
    – Schauberger : Stoffwandlung im Wasser, Lebendiges Wasser … eindrehend, schwingend…aufbauend
    Totes gestautes, gedrücktes, zerschlagenes…zentrifugiertes bis radial abstrahlendes Wasser ist abbauend..Kultureller Verfall…
    – W.Reich : Lebensenergie fließt… Wasser zieht Lebensenergie an. Er nannte die Energieform zuerst Bione und später Orgon. Lebensenergie durchdringt alles
    Blockaden im Lebendigen bis hin zu massiven Störungen..u.a. Radioaktivität führt zu toter und stagnierter Lebensenergie … welche er sehr treffend
    Dead Orgon Radiation kurz DOR nannte. DOR ist mitverantwortlich für Wüstenbildung..
    !1950 ! saurer Regen …Kultureller Verfall.

    Was ist Wasser wirklich?

    Lassen wir erst einmal V.Schauberger in einigen Zitaten zu Wort kommen.
    Wasser ist lebendig
    Lebensmittler
    fließt in Mäanderform
    lößt alles in sich auf
    wandelt
    geht im Sonnenlicht und höherer Temperatur kapput
    verliert bei höherer Temeratur seine Levitierende Kraft und sinkt in die Schwere
    einwirbelndes Wasser kühlt
    Wasser unter Druck gesetzt stirbt

    Wenn man die Bäume im Tal fällt versiegen die Hochquellen
    Wenn man Flüße begradigt stirbt das Wasser

    Lebendiges Wasser heilt

    Totes Wasser ist Krebs! Verfall der Kultur, Degeneration….
    Allein das reicht schon
    aber man hatte ihn zum Schweigen gebracht.
    Ignoriert etc …
    Ich führe das nun nicht weiter aus, wo überall totes oder lebendiges Wasser drin ist.

    Emoto und seine Kristallbilder von gefrorenem Wasser haben belegt, dass sogar Worte in ihrer Wirkung in Wasser eingehen.

    Wilfried Hacheny

    Hat ebenfalls ähnliche Versuche unternommen, allerdings mit Wasserdampf und Athem gegen kalte Glasscheiben. Die entstehenden Eisblumen hat er dann unter dem Mikroskop analysiert.
    Nein nicht auf irgendwelche abstrusen Partikel, sondern auf die sich ergebenden Muster.
    Wie bei Emotos Versuchen ergaben bestimmte Zustände ähnliche Muster.
    auch hier 1000de von Versuche und alle mit erschütternden Ergebnissen.

    Falsches Denken macht Geisteskrank, blockiert, verhärtet und wird zum Krebs

    Wilfried Hacheny
    schreibt unter anderem, das Eisen gefrorenes Wasser ist.
    „Wenn Sie ein altes Römpp-Lexikon der 20er Jahre nehmen, da steht noch unter Eisen: festes Wasser. Römpp ist ja eindeutig für Chemiker und auch teilweise Physiker ein unersetzbares und auch repräsentatives Nachschlagewerk.“
    weiter hat er herausgefunden, dass alles auf die Qualität, also den innewohnenden Geist zurückgeführt werden kann.

    Er schreibt weiter, dass wir das Eisen für unser Blut .. aus der Luft in feinstofflicher Form beziehen.
    Das 4fache Feuer…Wandlung etc
    Das Stoffliche ist nur Ausdruck …
    Magnetismus… ist ebenfalls bereits ein in die Schwere gefallenes Feuer/Licht

    Erinnert mich etwas an
    Alchemie und
    Die Atmung in allen höheren Disziplinen wie Yoga….

  6. Wie man unter anderem daran erkennen kann, mit welchen Mitteln in der Wüstenschuftlerei,
    bis heute, aufkommende Wahrheiten mit Schlamm beworfen werden,
    so weit erstreckt sich das auch in alle Lebensbereiche.

    Das Lügengebäude stürzt gerade sozusagen in sich zusammen.
    Jede der abseits dieser heutigen Dogmatisierung eine Meinung sagt liegt sicher näher an der Wahrheit als diejenigen, welche mit Gewalt an derartig Abartigem festhalten
    Sinn dahinter zu schauen ist : als erstes das Gespenst der kollektiven Weltmeinung zu vertreiben.
    Das ist das was zwischen Mensch und Wahrheit als dichter Nebel liegt.

    Wilfried Hacheney
    Er beschäftigte sich intensiv mit kolloidialen Systemen und entdeckte dass eigentlich alles auf der Erde als ein solches gesehen werden kann.
    lieferte damit grundlegende Erkenntnise zu Wasserqualität , homeopatie bis hin zu universellen Gesetzmäßigkeiten.
    Eine kolloidale Dispersion tritt dann ein, wenn die Gravitationsphase nach Null geht. Eine hochkolloidale Dispersion tritt dann ein, wenn die Gravitationphase negativ wird, d.h., wenn Zugkräfte zur Wirkung kommen.
    Dieses bewirkt eindeutig und meßbar eine morphologische Veränderung des Kolloids. Der Grad dieser Veränderung ist der Wirkungsgrad der negativen Gravitation .

    Pumpmechanismen und Drücken durch Osmose und Diffusion.
    ???
    Sicher ??? Wer sagt das ?

    „Das Herz –
    Ein weiteres Beispiel um es vollständig zu demonstrieren:

    diese exakte Berechnung der Durchfließkräfte, rein mechanisch, feinster Kapillarsysteme oder großer Gefäßsysteme, wie wir sie unterschiedlich in unserer Leiblichkeit haben, welche Kraft notwendig wäre um die 7.000 Liter in 24 Stunden in dieser Form, wie wir es erleben, durch die Gefäße zu bringen, wenn Sie das mechanisch exakt durchrechnen, müsste das Herz eine Kraftstation von 150 bis 160 kW sein. Das Messergebnis der Kräfteströme und des Kräftesystems des Herzens ist aber 80 Watt.
    …“
    Differenzbeträge und Gleichgewichte des Kolloidalen Flüssigkeitshaushalt des Körpers.
    Schlacken als Chemisch nachweisbare Abbauprodukte
    ..
    Allein was dieser Hacheny da veröffentlicht hat reicht schon für das AD ABSURDUMM

    Allerdings muss auch gleich erwähnt werden gehen dem seine Forschungen bis in die 70ger zurück und es waren div. Unies daran beteiligt. Auch aus Buschland !
    Das legt die Vermutung nahe, dass alle derzeitigen
    „Apokalyptische Plagen“ u.a. Chemtrolls etc…
    mehr oder weniger wissentlich geplant sind
    insofern, dass man wahres Wissen seit tausenden von Jahren verfolgt.
    (in wessen Namen kann glaube ich jeder selbst herausfinden)

    Man kann sie an ihren Früchten erkennen.(Matthäus)

    Kristalle haben ja auch ein Feld
    Das wirkt auf das Wasser…
    Verfeinert es sozusagen
    deshalb machst du das ja ODER?
    intuitiv richtig

    Du kannst sogar mit deiner Aura das Wasser verfeinern, aber die Natur als Ganzes kann das bei dem gemikrowellten … nicht.

  7. 4. Orgonenergetische Erstarrung und Zerfall von Strukturen
    Wenn die von Reich entdeckte und erforschte Orgonenergie identisch wäre mit einer
    solchen strukturbildenden und Naturprozesse ganzheitlich steuernden Energie, dann
    wäre auch verständlich, daß bei Störung ihrer Grundfunktionen die von ihr bewirkten
    Strukturen und Steuerungsprozesse zusammenbrechen. Darin sieht Reich ein
    allgemeines Funktionsprinzip der Orgonenergie, und zwar in all, den
    unterschiedlichen Naturprozessen, an deren Wurzel diese Energie wirkt. Während
    natürlich pulsierende und fluktuierende Orgonenergie Strukturen hervorbringe und
    sie ganzheitlich steuere, führe orgonenergetische Erstarrung ganz allgemein zu einem
    Strukturzerfall und zu einem Zusammenbruch der ganzheitlichen Steuerung des
    betreffenden orgonenergetischen Systems – das heißt (im wahren Sinne des Wortes)zu De-struktion. Krebs ist in diesem Verständnis eine Erscheinungsform eines solchen
    Strukturzerfalls, Waldsterben könnte eine andere sein – und Smog eine dritte. In allen
    Fällen sind die ganzheitliche Steuerung des »Organismus« (Mensch, Wald,
    Atmosphäre) und seine Selbstheilungs- bzw. Selbstreinigungsfähigkeit gegenüber
    Schadstoffen bzw. Krankheitserregern zusammengebrochen.
    http://www.berndsenf.de/pdf/emotion7HimmelsAkupunktur.pdf

  8. Vielen Dank für Deine Beiträge Lichtgedanke.
    Die Mathematik zur spezifischen Oberfläche verstehe ich. Aber das ist eine Formel mit abstrakten Kugeln und hat nichts mit den Abmessungen eines Wassermoleküls zu tun.

    Außerdem kann man ein Wassermolekül mit unseren Mitteln nicht kleiner, also dichter machen. Und man kann Wasser auch hydraulisch kaum verdichten. Auch eine Entdichtung von Wasser kenne ich nicht.
    Irgendwie kann ich mir da keine Theorie zur Levitation von Wasser vorstellen.
    Auch nicht zum speichern von homöopathischen Informationen.

    Ich habe mir die Internetseite und bei Amazon einige Bücher von Hacheney angesehen. Hhmm, viel Information steht da nicht, die mich als interessierter Laie zur Wasser Physik/Chemie/Theorie schlau machen möchte.

    Einige Bücher von Schauberger habe ich gelesen und bin begeistert von seinen Gedanken und Ideen. Gerne wüsste ich mehr über dieses Urwasser. Das wäre wirklich mal ein Anfang.
    Auch Wilhelm Reichs Orgon-Theorie finde ich sehr faszinierend. Da ist etwas Wahres dran.

    Ich kann spüren, die Herren waren sehr nah an wichtigen Entdeckungen dran. Die Welt, so wie wir sie wahrnehmen, ist nur ein winziger Aspekt des Ganzen. Man kann nicht sagen, so wie es zur Zeit in einigen Kreisen modern ist: „Die Welt so wie wir sie wahrnehmen existiert nicht“. Diese Behauptung ist Ablenkung, denn wird nehmen mit unseren menschlichen Sinnesorganen Aspekte dieser Welt eben so wahr. Richtiger ist, daß diese Aspekte eben nur ein winziger Teil des Ganzen sind.
    Der Wissenssprung zum Erweiterten Verständnis der Welt wird bald passieren. Niemand wird das verhindern können.

    Für mich sind die Aufsätze dieser Herren also sehr interessant. Doch ich genieße sie mit absoluter Vorsicht, weil ich vieles davon nicht wirklich verstehe oder nachvollziehen kann. Und so geht es vielen anderen Lesern dieser Werke. Nicht umsonst kann man in Kommentaren zu den Werken meistens nur endlose Wiederholungen lesen. Ständige Wiederholungen einer Theorie aus reiner Begeisterung verifizieren diese jedoch nicht unbedingt auf Gültigkeit.

    Wir müssen experimentieren, nachdenken, fühlen, meditieren und träumen um hinter die Rätsel dieser Lebenswerke von interessanten Männern zu kommen.

    Viel Spaß wünsche ich Euch dabei!

  9. Also zum Verifizieren
    Ich denke, dass W.Hacheny zu Wasser, Blut etc … ebenso wie B.Senf zu Orgon und W.Reich … genügend verifiziert haben.
    Theorie & Praktische Geräte dazu beweisen das
    alleine der W.Hacheny hat 60 Patente auf das Prinzip…

    Dann gab es vor kurzem ein Patentanmeldung
    auf Schaubergers Hyperbolischen Trichter.
    Mit all den von Schauberger beschriebenen Effekten.
    http://v3.espacenet.com/publicationDetails/biblio?DB=EPODOC&adjacent=true&locale=en_EP&FT=D&date=20100429&CC=DE&NR=102008046889A1&KC=A1

    Wobei wenn man auch nur ein paar Sekunden über das Morphogene Feld von Sheldrake oder ähnliche Aussagen nachdenkt …wird einem klar, dass das nur von ALLEN gestohlenes Wissen ist.
    Hast du dich schon mal gefragt wieso so viele Patente von diversen Menschen einfach brach liegen…unbekannt sind und bleiben..
    Oder wieso keine Patente auf funktionierende Dinge, welche diversen Mainstreamern nit entsprechen .. erst gar nicht erteilt werden..

    Oder wie sicher bekannt diese Menschen einfach erst mal entlassen, mundtot, …bis gemeuchelt werden..

    Also an der Verifizierung liegt es sicher nicht.

    Zum Verständnis zu Wasser
    Wasser ist NICHT molekulares H²O wie man es in der Schule lernt.
    Es ist ein Kolloid. Darin organisieren sich die H²O in Gruppen mit Wirbelstrukturen…Das kannst du dir ein bisschen wie einen Eimer Sand vorstellen, da sind auch verschiedene Durchmesser der Körnchen…
    Hacheny hat dabei festgestellt, dass Wasser mit hoher spezifischer Oberfläche ..
    wesenlich mehr Stoffe lösen kann als mit geringerer.
    Dabei sind ihm diverse Dinge aufgefallen
    die Stoffe begeben sich praktisch in die Hohlräume werden dort sozusagen gemahlen und gewandelt….man kann sich das vorstellen wie Protonendiffusion, wobei er wie die gesamte Wirbelphysik NICHT von Teilchen, sondern von in sich stabilen Wirbelmustern spricht.
    Prof.B.Senf hat ebenfalls die Wirbelstruktur von Orgon erwähnt.

    Allerdings ist es mit diesen Wirbelstrukturen etwas komplexer, von daher die Abstraktion mit Kugeln
    D.Broers hat in einem seiner letzten Vorträge das Torkadomodel angesprochen… so ähnlich.

    >Der Wissenssprung zum Erweiterten Verständnis
    >der Welt wird bald passieren. Niemand wird
    >das verhindern können.

    hm ist das nicht bereits in vollem Gange?
    seit ? 5000 Jahren Verdunkelung ?
    Mord Totschlag…Wissensvernichtung…

    Da wird dann selbst eine Elektrische Entladungslampe zu ? Licht ?

    Was ist dann das innere LICHT ?

    ###########################################

    Du sprichst das Volumen an, das bleibt natürlich gleich !

    Volumen = AnzahlKugeln * 1/6*pi*d³
    Also für die Kugel mit d=0,1m
    1 * 1/6*pi*realpow(0.1,3)
    ans = 5.23598775598299e-04
    bei d=1/3 = 27 Kugeln
    n=3; realpow(n,3)*1/6*pi*realpow((0.1/n),3)
    ans = 5.23598775598299e-04
    egal ob n eine oder n=10e+15 Kugeln
    V=konstant

    nur die Oberfläche ändert sich entsprechend
    AnzahlKugeln*Pi*d²

    auch der freie Raum bleibt gleich
    NUR die Spezifische Oberfläche ändert sich mit der Anzahl der Kugeln und Hohlräume…

    Wieso ist Wasser so flüssig und höhlt doch jeden Stein?

    Weil Wasser in kristallinen Clustern u. Wirbeln kleiner 10nm extrem Formstabil wird.

    Schauberger nannte es Gottesmühle
    gibt es auch als Getreidemühle (ca 70 Jahre schon) mit einer Wirbelkammer, welche alles an den Rand wirbelt und dabei Getreide schonend nach belieben fein macht.

    http://www.wirbelmuehle.de/
    ###########################################

    Die absolute Vorsicht ist heutzutage ja auch angebracht.
    Da stimme ich dir vollkommen zu.

    Früher (lol) dachte ich immer „wieso sind diese Entscheidungsträger nur so blöd und sehen diverse Sachen nicht“.
    Heute weiß ich, dass die nicht nur das sind, sondern auch noch sozusagen allen Verführungen die das Dämonische so hervorbringt, verfallen.

    Oder wie Buddha so schön sagte HASS GIER und UNWISSEN

    Kurz gesagt da haben ein paar absolut nicht begriffen was LEBENDIGKEIT ist.

  10. ZU Mainstream-Physik und Weltbild

    Also wer einen Mond (Proton) mit nahezu Lichtgeschwindigkeit auf eine Sonne (Atom) ballert und dann behauptet das sind Quarks,
    dem könnte man mittels einer 2cm UranKugel mit 1Km/sec beweisen,
    dass sein Kopf im wesentlichen aus Hirnsupp gemacht ist.

    Daraus dann ein Weltbild zu formulieren grenzt an die aus obigem Versuch entstehende Lebendigkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.