OrganicAlpha
Startseite > Gesundheit & Umwelt > Erziehung & Entwicklung > Gemeinsam Kinder sicher und stark machen! Die Sicher-Stark-Initiative

Gemeinsam Kinder sicher und stark machen! Die Sicher-Stark-Initiative

achtung-starkes-kindDie Zahl an Kindern die Opfer von Missbrauch werden geht in die hunderttausende pro Jahr. In den meisten Fällen kommen die Täter ungeschoren davon und die Kinder leiden viele Jahre, oft bis ans Lebensende, unter den seelischen Folgen von körperlicher oder psychischer Gewalt.

Die Sicher-Stark-Initiative ist eine soziale Non-Profit-Organisation die sich für den Schutz von Kindern einsetzt. Die Vision dieser Initative ist es, Kinder sicher und stark zu machen, damit sie Gewaltverbrechen und sexuellem Missbrauch nicht mehr hilflos ausgeliefert sind, sondern sicher aufwachsen können.

In einer Gesellschaft, die Kinderrechte schützt und Kinder mit Würde und Respekt behandelt, sollte Missbrauch konsequent gesehen und vehement bekämpft werden. Kinder sollten lernen dürfen, wie sie sich im Notfall selbst helfen können.

Eine wichtige Voraussetzung dafür ist es, schon frühzeitig das Selbstvertrauen, Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl von Kindern zu stärken und ihre Konflikt- und Kommunikationsfähigkeit zu fördern – zu Hause, in der Schule, auf der Straße, im Internet oder Sportverein.

Die Sicher-Stark-Initiative gibt es bereits seit 15 Jahren und hat bisher über 500.000 Kinder und Eltern geschult.

Auf jeden Fall eine gute Sache, die es wirklich wert ist diese zu unterstützen!
Weitere Infos unter www.sicher-stark-team.de

Schützen Sie Ihr Kind bevor es zu spät ist !


Videolink: https://youtu.be/mT-rtPmHjO0

Kinder sicher und stark machen ! Die Eperten geben Tipps!

TV-Beitrag über die Erfolgskurse der sozialen Einrichtung Sicher-Stark-Team. Die Erfolgstrainer und ihre Puppen Felix und Lara bringen den Kindern bei, sich vor Übergriffen im Alltag durch Pädophile zu schützen.

Videolink: https://youtu.be/FHUMBnTZiiI

Ein Kommentar zum Beitrag

  1. Ein äußerst löbliches Unterfangen! Doch leider werden unsere Kinder in den Schulen und Kitas nicht stark gemacht sondern eher das Gegenteil. Das Zauberwort dafür ist FRÜHSEXUALISIERUNG! Ich befasse mich seit längerer Zeit mit diesem Thema – zwangsläufig, da ich einerseits Pflegevater bin, andererseits ausgebildeter psychotherapeutischer Heipraktiker. D.h. die Folgen von Frühsexualisierung, was ja nur ein anderes Wort für sexuellen Mißbrauch ist, sind mir bestens bekannt. Bisher kenne ich aber nur eine Organisation (von besorgten Eltern), die sich ÖFFENTLICH dagegen positionieren. Dies liegt sicher daran, dass man sich in dieser Organisation nicht zu schade ist, für dieses Thema auf die Straße zu gehen; so etwas schafft Publicity, ruft aber auch die Gegner des Kinderschutzes auf den Plan und die Straße, wie am 24.01. des Jahres in Hamburg! Ach ja, wo war Ihre Organisation an diesem Tag?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *