OrganicAlpha
Startseite > Gesundheit & Umwelt > Elektrosmog / Mobilfunk > Gesunde Beleuchtung – Lichtblick für Körper und Seele

Gesunde Beleuchtung – Lichtblick für Körper und Seele

Was ist Licht? Licht ist elektromagnetische Strahlung, die sich in Wellenbewegung schnell ausbreitet. Licht wird als weiß wahrgenommen, ist jedoch eine Mischung aus verschiedensten Spektralfarben. Die Netzhaut des Auges hat verschiedene Farbsinneszellen für rot, grün und blau. Werden sich gleichzeitig angeregt, entsteht der Farbeindruck weiß.

Licht regelt unseren Stoffwechsel und steuert den gesamten Biorhythmus. Um gesund zu bleiben, brauchen wir das richtige Licht zur richtigen zeit. Wir brauchen genügend Tageslicht – Sonne!

Der moderne Mensch gestaltet sein Leben unabhägig vom natürlichen Tag-Nacht-Rhythmus und macht buchstäblich die Nacht zum Tag. Über Großstädten liegt selbst in der Nacht eine „Glocke aus Licht“ weshalb Wissenschaftler von einer gesundheitsschädlichen „Lichtverschmutzung“ durch Kunstlicht sprechen.

Für unsere Existenz sind wir Menschen als wahre „Lichtwesen“ vom Sonnenlicht abhängig. Wir brauchen es um gesund zu bleiben und uns wohlzufühlen. Daran hat sich seit tausenden von Jahren nichts geändert, denn das Licht steuert über die Aufnahme durch die Haut und vor allem über die Augen alle Stoffwechselvorgänge im Körper.

Dabei sind es nicht nur die sichtbaren Anteile im Spektrum des Tageslichts die so wichtig sind, sondern gerade die Impulse des UV-Lichts steuern wichtige Prozesse von Stoffwechsel, Drüsen und Immunsystem.

Man bedenke, dass in unserer Industriegesellschaft sich die Menschen ca. 90 Prozent (!!!) in geschlossenen Räumen mit Kunstlicht aufhalten und das noch mit Fenstern, die das UV-Licht des Sonnenlichts fast völlig herausfiltern.

Was dies bedeutet, verdeutlicht ein Beispiel der Polaris-U-Boot-Besatzungen in den 70er-Jahren: Die Matrosen die ein halbes Jahr unter dem Einfluss von Kunstlicht lebten, zeigten Anzeichen von Schlafstörungen, Fettsucht, Bluthochdruck, Herz- und Kreislaufschwächen, Diabetes, Schwächung des Immunsystems, Muskel- und Gelenkerkrankungen, Depressionen und Aggressivität.

Mit der Unterstützung der NASA wurde dann damals für die Polaris-Besatzungen ein sogenanntes Vollspektrum-Licht namens „Truelite“ entwickelt, das dem natürlichen Sonnenlicht der Mittagszeit zu 96 Prozent inlusive eines Anteils an UV-Strahlen gleicht. Dadurch verbesserten sich alle Symptome innerhalb kürzerer Zeit. Im Gegensatz zu diesem Truelite nutzt das herkömmliche Kunstlicht nur die Gelb/Grün-Anteile des natürlichen Lichtspektrums.

Das taghelle, aufmunternde Vollspektrumlicht wurde seither vor allem in den USA erfolgreich am Arbeitsplatz, in Schulen, Krankenhäusern und Altenheimen eingesetzt.
Nun werden durch die EU-Kommission flimmernde, auf blauem Lichtspektrum basierende und quecksilberhaltige Energiesparlampen eingeführt. Dies bedeutet ein Rückschritt in die Steinzeit der Glühbirnen. Außerdem sparen diese sogenannten Energie“spar“lampen nachweislich keine Energie…

Für Ihre Gesundheit: halten Sie sich so oft wie möglich am natürlichen Sonnenlicht auf. Und wenn Sie sich ansonsten arbeitsbedingt hauptsächlich in geschlossenen Räumen aufhalten müssen, gehen sie in den Pausen und nach der Arbeit raus. Gehen Sie im Urlaub in die Sonne.
Als Vorsorgemaßnahme für die kommenden Energiesparlampen, decken Sie sich am besten gut mit den guten alten Glühlampen ein – so lange es noch möglich ist.

Empfohlene Literatur zum Thema:

Ein Kommentar zum Beitrag

  1. Es gibt ja auch extra Lampen zu kaufen, die das natürliche Tageslicht versuchen möglichst gut imitieren. Diese sind eigentlich für die Büros etc gedacht…So etwas sollte die EU mal vorschreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.