Startseite > Schlagwort-Archiv: Antibabypille

Schlagwort-Archiv: Antibabypille

Verbot gefordert: US-Gesundheitsbehörde berät über gefährliche Antibaby-Pillen von BAYER

Selbsthilfegruppe Drospirenon Geschädigter (SDG) Coordination gegen BAYER-Gefahren e.V. Pressemitteilung vom 30. November 2011 US-Gesundheitsbehörde berät über gefährliche Antibaby-Pillen Geschädigte fordern Verbot / neue Studien stellen erhöhtes Thrombose-Risiko fest / mehr als 10.000 Klagen gegen BAYER AG / mindestens 190 Tote Für den 8. Dezember hat die US-Gesundheitsbehörde Food and Drug Administration (FDA) einen Experten-Ausschuss einberufen, der über die Zukunft von ...

Beitrag lesen »

Gefährliche Antibaby-Pillen: Klage gegen BAYER-Konzern eingereicht

Presse Information vom 31. Mai 2011 – Coordination gegen BAYER-Gefahren Gefährliche Antibaby-Pillen Yasmin, Yaz und Yasminelle: Klage gegen BAYER-Konzern eingereicht In den USA starben 190 Frauen nach Einnahme von Antibaby-Pillen mit dem Hormon Drospirenon, mehr als 8.000 Klagen sind anhängig. In der jüngsten Hauptversammlung des BAYER-Konzerns hatten Geschädigte gegen die anhaltende Vermarktung der Präparate protestiert. Erstmals reicht nun eine deutsche Betroffene Klage ...

Beitrag lesen »

Mitmachen! Proteste zur BAYER-Hauptversammlung am Freitag, 29. April, in Köln

Newsletter CBGnetwork: 29. April, Messe Köln: Proteste zur BAYER-Hauptversammlung noch Mitstreiter gesucht / Kundgebung gegen Bienensterben, gefährliche Antibabypillen, Tierversuche, Gentechnik und neue Kohlekraftwerke   ORT: Messe Köln (Eingang Nord, Messehalle 7, Deutz-Mülheimer-Straße 111)ZEIT: Freitag, 29. April, ab 8.30 Uhr   Am Freitag findet in Köln die Aktionärsversammlung der BAYER AG statt. Innerhalb und außerhalb der Hauptversammlung sind Kritiker aktiv und ...

Beitrag lesen »

Verbot gefährlicher Antibaby-Pillen gefordert – Risiko-Pille.de

Verbot gefährlicher Antibaby-Pillen gefordert neue website www.risiko-pille.de / betroffene Frauen sprechen in Hauptversammlung der Bayer AG / Selbsthilfegruppe gegründet Neuartige Antibaby-Pillen mit dem Wirkstoff Drospirenon haben ein erhöhtes Risikopotential gegenüber älteren Präparaten. Betroffene Frauen haben nun die Selbsthilfegruppe Drospirenon Geschädigter (SDG) gegründet und Proteste in der Hauptversammlung der Bayer AG am Freitag angekündigt. Zudem wurde heute die website www.risiko-pille.de freigeschaltet. ...

Beitrag lesen »

Schwere Nebenwirkungen und Todesfälle durch BAYER-Antibaby-Pille

Presse Info vom 5. April 2011 Coordination gegen BAYER-Gefahren BAYER-Hauptversammlung am 29. April: Gegenantrag zu gefährlichen Kontrazeptiva eingereicht   Wieder kam es zu einem Todesfall bei der Verwendung der Antibaby-Pille Yasminelle von BAYER. Ende Januar starb eine 21-jährige Österreicherin an einer Embolie, obwohl Ärzte unmittelbar zur Stelle waren. Tragischerweise hatte sie sich die Pille verschreiben lassen, um Gewicht zu verlieren. ...

Beitrag lesen »

50 Jahre Anti-Baby-Pille – ein super Geschäft

„50 Jahre Pille: Karriere ohne Knick?“ – Diese Dokumentation wurde am 12.11.2010 auf ARTE ausgestrahlt. Hierin geht es u.a. um erhöhte Risiken neuerer Präparate von BAYER. Die „Coordination gegen BAYER-Gefahren“ war an den Recherchen beteiligt und wird im Beitrag interviewt. Als 1960 die erste Antibabypille in den USA auf den Markt kommt, scheint die jahrhundertealte christliche Sexualmoral durch das harmlos ...

Beitrag lesen »

Für Frauen lebensgefährlich

BAYER-Konzern verdient mit seinen Antibabypillen Milliarden – aber: Für Frauen lebensgefährlich Von Jan Pehrke und Philipp Mimkes, Neue Rheinische Zeitung Neuartige Antibabypillen des Pharmakonzerns Bayer-Schering werben mit Lifestylefaktoren wie Gewichtsreduzierung und Aknebehandlung. Wegen schwerster Nebenwirkungen wie Embolien und Thrombosen kam es bisher zu mindestens 50 Todesfällen. Hier das Ergebnis einer Recherche der Coordination gegen BAYER-Gefahren, die sehr viel schlimmere Folgen ...

Beitrag lesen »

Antibabypille Yaz: Nebenwirkung Tod?

Bayer Schering prüft Tod junger Schweizerin. Schweizer Arzneimittelbehörde Swissmedic vermutet Zusammenhang mit der Einnahme der Anti-Baby-Pille Yaz. Nebenwirkungen unzureichend geprüft? Das Berliner Unternehmen Bayer Schering Pharma will die Umstände des Todes einer jungen Frau aus der Schweiz untersuchen, die Mitte September plötzlich an den Folgen einer Lungenembolie gestorben ist. Das berichtet der „Tagesspiegel“. Grund ist, dass die Schweizer Arzneimittelbehörde Swissmedic ...

Beitrag lesen »