OrganicAlpha
Startseite > Schlagwort-Archiv: Gen-Saat

Schlagwort-Archiv: Gen-Saat

Monsanto: freie Hand über Zulassung des eigenen Gen-Saatguts

Die Industrie bestimmt die Politik. Die Industrie bestimmt die Gesetze. Yes we can! Das Landwirtschaftsministerium der USA (USDA) hat Monsanto, sowie anderen Biotech-Konzernen nun die freie Hand über die Zulassung des eigenen Gen-Saatgutes erteilt. Das US-Landwirtschaftsministerium ist der Ansicht, dass Biotech-Konzerne ihr genmanipuliertes Saatgut selbständig auf Unbedenklichkeit hin für Mensch und Umwelt überprüfen sollen. Die Gentechnik-Industrie ist begeistert! Die Zulassungen …

Beitrag lesen »

GenReis von BAYER gefährdet weltweit die Ernährungssicherheit

Planet-Wissen-Der-Reis

Der Leverkusener BAYER-Konzern ist weltweit zweitgrößter Anbieter von Gen-Saatgut. In Europa will das Unternehmen gentechnisch veränderte Pflanzen wie Raps, Zuckerrüben, Kartoffeln und Mais in den Markt drücken. Die global gesehen folgenreichste Entwicklung spielt sich jedoch in Asien ab: BAYER, MONSANTO und SYNGENTA bemühen sich dort um Zulassungen für Gen-Reis. BAYER möchte Reis der Sorte „LL-RICE62“ vermarkten. Dieser ist unempfindlich gegen …

Beitrag lesen »

EU gibt grünes Licht für Gentechnik – Trotz massiven öffentlichen Widerstands

TTIP-CO-Teil-1-Gentechnik

Trotz des massiven Widerstands der Öffentlichkeit und der Regierungen mehrerer Mitgliedsstaaten hat die EU-Kommission in Brüssel die Zulassung für sechs neue gentechnisch veränderte Maissorten erteilt. Gleichzeitig wurden neue Richtlinien vorgestellt, wonach in der EU zum ersten Mal einer weitreichenden Kontamination durch GVO-Pflanzen und entsprechende Unkrautvernichtungsmittel Tür und Tor geöffnet werden. Die jüngste Entscheidung hat möglicherweise weitreichende Folgen für Sicherheit und …

Beitrag lesen »

KinoTrailer: Gekaufte Wahrheit – Gentechnik im Magnetfeld des Geldes

Gekaufte-Wahrheit-Gentechnik-im-Magnetfeld-des-Geldes-TRAILER

Der Agrar-Chemie-Multi Monsanto bringt Anfang der 90er Jahre genmanipulierte Pflanzen auf den Markt, die für die Einen einer landwirtschaftlichen Revolution gleichkommen und Probleme der Welternährung lösen sollen. Für Andere bedeuten diese Pflanzen unwiederbringliche Zerstörung der biologischen Vielfalt auf diesem Planeten und müssen nachdrücklich bekämpft werden. Árpád Pusztai und Ignacio Chapela haben zwei Dinge gemeinsam: Sie sind bedeutende Wissenschaftler und ihre …

Beitrag lesen »

Monsanto, Das Lebensmittel-Terror-Regime der Rothschilds

The-Rothschilds-Family-Full-Documentary

Am 21.6. erreichte der Verbrecherkonzern MONSANTO vor dem US-Supreme-Court die Aufhebung eines Urteils aus 2007, das 2009 bestätigt worden war, das Biobauern durchgesetzt hatten: Verbot der Aussaat von seitens MONSANTO gentechnisch modifizierte Luzerne . Gleichzeitig forderte das Gericht das US-Landwirtschaftsministerium (das 2004 die De-Regulation für OGM erlassen hatte) auf, in einer Studie untersuchen zu lassen, welche Auswirkungen die Aussaat ggfls. …

Beitrag lesen »

Genetische Verschmutzung gerät außer Kontrolle

Paul-Craig-Roberts-on-Russia-Ukraine-Monsanto-GMOs-and-more

Die genetische Verschmutzung wird die chemische Verschmutzung bald in den Schatten stellen. Zu diesem Schluss kommt der Gentech-Experte Werner Müller von der Umweltorganisation Global2000 „Das große Problem bei der ’so genannten‘ Grünen Gentechnologie ist, dass sie nicht unter Kontrolle gehalten werden kann“, meint Müller. „Wissenschaftler wissen zwar, wie man fremde Gene in Pflanzen einbringen kann, nicht aber wie man diese …

Beitrag lesen »

Die Seilschaften deutscher Gentechnik

Ausschnitte aus einem erstklassigen Vortrag von www.nexworld.TV Monsanto ist der größte Bösewicht. Bei der Erforschung von Gentechnik geht es wissenschaftlich zu. Feldversuche stehen unter Ernst zu nehmender amtlicher Kontrolle. „Stimmt so nicht“, sagt Feldbefreier Jörg Bergstedt. Sein Vortrag über den Status-quo der deutschen Gentechnik ist eine faktenreiche, unterhaltsame und humorvolle Reise in einen unglaublichen Sumpf von Vettern- und Günstlingswirtschaft. Geschäftsführer …

Beitrag lesen »

Monsanto macht aus Haiti eine Wüste

Studies-Prove-Monsantos-Roundup-Is-Killing-You

Von petrapez via radio-utopie.de: 475 Tonnen Saatgut im Wert von 4 Millionen US-Dollar des US-Konzern für Biotechnologie als Erdbeben-Entwicklungshilfe für das geschwächte wehrlose Land Nach dem verheerenden Erdbeben wird die Landwirtschaft in Haiti, die eigentlich mit Spendengeldern aus aller Welt neu aufgebaut werden sollte, unter dem Vorwand humanitärer Hilfe unter tatkräftiger Mitwirkung der US-Regierung völlig zerstört werden. Saatgut des Konzerns …

Beitrag lesen »

Monsanto und die wütende Meerjungfrau

TTIP-CO-Teil-1-Gentechnik

Herzlichen Glückwunsch: Monsanto gewinnt den Preis der wütenden Meerjungfrau! Monsanto konnte 37 Prozent der abgegebenen Stimmen auf sich vereinigen. Monsanto war nominiert worden, weil er genmanipuliertes Saatgut wie die Soja-Bohne „RoundupReady“ in aggressiver Weise als Mittel zur Lösung der Klimaproblematik ins Gespräch brachte. Monsanto-Saatgut wird im großen Stil zur Herstellung von Bio-Treibstoff verwendet (Also Bio das gar kein Bio ist…). …

Beitrag lesen »

Die EFSA und Mon810: Unkritisches kritisch betrachtet

The-World-According-to-Monsanto-FULL-LENGTH-HD-Documentary-FILM-2015

Es ist paradox. Der Anbau des umstrittenen Genmaises Mon810 ist derzeit zwar in der Europäischen Union nicht wirklich genehmigt. Angebaut werden darf er auf Grund einer Ausnahmeregel aber trotzdem. Und zwar so lange, bis die zuständigen EU-Gremien eine Neubewertung vorgenommen haben. Doch an den Kriterien bei dieser europäischen Sicherheitsbewertung von Gen-Pflanzen sind ernsthafte Zweifel angebracht. In der EU ist der …

Beitrag lesen »

Die Gentechnik-Mafia

TTIP-CO-Teil-1-Gentechnik

Die Verflechtung von Gentechnik-Lobby und Politik ist so eng, dass einem bei der Entwirrung der Verbindungen mitunter schwindlig werden kann. Gerade erst wurde in Amerika mit Michael Taylor wieder ein bekannter Gen-Lobbyist in die Kontrollbehörde der FDA (Food and Drug Administration) berufen. Taylor war mehrfach für den Agrarkonzern Monsanto tätig und gilt als ein Drahtzieher der industriefreundlichen Biotechnologie-Politik der US-Regierung …

Beitrag lesen »

Gen-Leinsamen in vielen Lebensmitteln in Deutschland

Lebensmittel-Der-bizarre-Streit-um-die-Gentechnik-Kennzeichnung

Greenpeace weist nach: Illegaler Gen-Leinsamen in Brötchen und Müsli In Brötchen, Müsli, Backmischungen sowie in ganzen und geschroteten Leinsamen hat Greenpeace illegalen, gentechnisch veränderten Leinsamen nachgewiesen. Die betroffenen Produkte sind am 9. September stichprobenartig in Märkten von Edeka, REWE, Rossmann und Schlecker in Hamburg gekauft und von einem Speziallabor untersucht worden. Der gefundene Gen-Lein ist in der EU weder zum …

Beitrag lesen »

„Gentechnik gnadenlos verhindern“

Grüne-Gentechnik-Die-Leute-haben-keine-Ahnung

Das Magazin Schrot & Korn interviewt den Schauspieler und Gentechnikgegner Robert Atzorn (Dr. Specht aus dem Fernsehen) Von Schrot&Korn-Autor Manfred Loosen in Berlin Wie sind Sie dazu gekommen, die Aktion Genfrei-Gehen zu unterstützen? Robert Atzorn: Ich kenne Joseph Wilhelm (Initiator der Aktion, Anmerkung der Redaktion) schon fast 20 Jahre. Er hatte mich bereits 2007 bei seinem ersten Marsch gegen Gentechnik …

Beitrag lesen »

Monsanto & Co. schaffen Klima der Inquisition

Seeds-Of-Death-Full-Movie

Wenn es um Gentech-Giganten wie Monsanto geht, setzen die SPIEGEL-Journalisten gerne die rosarote Brille auf. Da wird Gentech-Lobbyist Bill Gates zum “Philanthropen” verklärt (siehe SPIEGELblog-Bericht); und auch schreckt man nicht davor zurück, die Lügenmärchen der Genfood-Industrie ungeniert an die Leser weiterzugeben (siehe SPIEGELblog-Bericht). Wenn es hingegen um das erschreckend korrumpierende Verhalten von Konzernen wie Monsanto, Pioneer und Syngenta geht, macht …

Beitrag lesen »

Immer mehr illegaler Genmais

Genmais-spaltet-EU-Journal

Mehr als drei Prozent der in diesem Jahr in der Europäischen Union untersuchten Mais-Saatgutproben waren mit gentechnisch veränderten Sorten verunreinigt. Bei den bis 30. Juli durchgeführten 367 Tests seien in zwölf Fällen gentechnisch veränderte und nicht zugelassene Organismen nachgewiesen worden, heißt es in der Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der Grünen-Bundestagsabgeordneten Ulrike Höfken, die jW vorliegt. Damit wurden in den ersten sieben Monaten dieses Jahres dreimal so viele Verunreinigungen nachgewiesen wie jeweils in den beiden gesamten Vorjahren.

Beitrag lesen »