OrganicAlpha
Startseite > Schlagwort-Archiv: Herzinfarkt

Schlagwort-Archiv: Herzinfarkt

Strophanthin – Eine Welt ohne Herzinfarkt & Schlaganfall

Kulturstudio Klartext No 84 - Strophanthin - Eine Welt ohne Herzinfarkt & Schlaganfall

Eine Sendung vom Kulturstudio – Klartext Nr. 84 Es gibt eine Natur-Substanz, die einigen der gefürchtetsten Erkrankungen ihren Schrecken nehmen kann und dies ohne ernste Nebenwirkungen. Insbesondere beim Herzinfarkt und der Angina pectoris (Herzschmerz-Attacken) ist es durch eine Fülle von medizinischen Studien und Berichten überzeugend belegt, dass tatsächlich eine fast 100%ige Vorbeugung und optimale Behandlung möglich ist. Die meisten der …

Beitrag lesen »

Hunderte Todesfälle durch Gerinnungshemmer Pradaxa

Pradaxa-and-Bleeding-Events-Full

Dr. Schnitzer hat in einem Newsletter im November eine Warnung vor tödlichen Gerinnungshemmern ausgesendet. Aufgrund unserer modernen Zivilisationskost (als Hauptursache) leiden alleine in Deutschland über 35 Millionen Menschen an Bluthochdruck  und rund 10 Millionen an Diabetes. Die Tendenzen sind steigend. Dadurch herrscht in der Bevölkerung eine erhebliche Angst vor Schlaganfall, Herzinfarkt und Embolie. Diese Angst machen sich Pharmakonzerne zunutze und …

Beitrag lesen »

Interview: Die Lösung des Herzinfarkt-Problems durch Strophanthin

STROPHANTHIN-Die-Lösung-des-Herzinfarkt-Problems-mp4-HD-

Über Strophanthin – die Rettung für Herzkranke hatte ich bereits auf diesem Blog berichtet. Hier ist ein Interview von Rolf-Jürgen Petry, Autor des Buches „Die Lösung des Herzinfarkt-Problems durch Strophanthin – Über die Abwehr der optimalen Vorbeugung und Behandlung“. Strophanthin, eine pflanzliche Substanz, war in intravenöser Form von 1905 bis ca. 1960 anerkannt und führend in der deutschen Herzmedizin (bei …

Beitrag lesen »

Strophanthin, die Rettung für Herzkranke

Dr.-med.-Markus-Peters-Strophantin

Die Herzerkrankung ist die Todesursache Nummer 1 in vielen Ländern weltweit. Für die Zukunft werden für den Herzinfarkt-Tod sogar epidemische Ausmaße erwartet. Dies müsste vielleicht nicht so sein, wenn mehr Ärzte und Herzkranke den herzwirksamen Naturstoff Strophanthin kennen und anwenden würden. Die positive Wirkung von Strophanthin wurde bereits über Jahrzehnte hinweg von seinen Anwendern dokumentiert. Doch warum wissen viele Ärzte …

Beitrag lesen »

Gentechnik: Wenn Essen auf die Gene schlägt

„Du bist was Du isst“ – dieser Spruch erweist sich als richtiger denn je, denn was wir zu uns nehmen schaltet unsere Gene an und aus und bestimmt so über unser Aussehen, unser Verhalten und unsere Gesundheit. Wissenschaftler bezeichnen diesen Vorgang als Epigenetik, eine Forschungsrichtung, die bei der Verhinderung von Zivilisationskrankheiten hilfreich sein könnte. Die heute 86-jährige Jannie Fafianie war …

Beitrag lesen »

Herzinfarkt durch Diabetes-Medikament Avandia

Avandia-Danger-From-Falcon-Law-Firm-LLC

Das umstrittene Diabetes-Medikament Avandia von Pharmakonzern GlaxoSmithKline ist offenbar schwer gesundheitsschädlich. Nebenwirkung: Tod – durch Herzinfarkt. Laut der Online-Ausgabe der „New York Times“ ist das Diabetes-Medikament Avandia, mit dem Wirkstoff Rosiglitazon, für Hunderte Todesfälle verantwortlich. Allein im dritten Quartal 2009 sind über 300 Menschen daran gestorben (Wie hoch ist die Dunkelziffer?). Der beinhaltete Wirkstoff Rosiglitazon soll angeblich den Blutzuckergehalt von …

Beitrag lesen »

Die Vitamin E-Story

CÔNG-DỤNG-CỦA-VITAMIN-E

Von Dr. Strunz, www.drstrunz.de Die Vitamin E-Story begann 1995. Als die Universität London nachgewiesen hat, dass Vitamin E, 400 mg, den Herzinfarkt dreimal wirksamer verhindert als die Statine. Als die Cholesterinsenker. Als der 100-Milliarden-Dollar Markt der Pharmafirmen. Eine Katastrophe. Wenn die Firma Pfizer allein mit Sortis (ein Statin, ein Cholesterinsenker) 12,2 Milliarden Dollar Jahresumsatz macht … und jetzt kommen Wissenschaftler …

Beitrag lesen »

Die Verdummungsstrategie der Pharmaindustrie

Kontraste-Warum-handeln-die-Krankenkassen-keinen-besseren-Preis-aus

Von Friedrich Lautemann „Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie ihren Arzt oder Apotheker“ 80 % der in Deutschland verkauften Medikamente haben keinen Heilnachweis Nicht rezeptpflichtige Medikamente werden von den Krankenkassen heute nicht mehr bezahlt. Damit werden die mit den chemischen Medikamenten konkurrierenden Naturheilkundemittel, die ihre Heilwirkung ohne Nebenwirkungen entfalten, unterdrückt und bekämpft. Die gewinn- und ertragsorientierte Pharmaindustrie weiß sich zu …

Beitrag lesen »