OrganicAlpha
Startseite > Alternativmedizin > Naturheilmittel / Heilpflanzen > Hanf / Cannabis – die verbotene Droge als wirkungsvolle Medizin

Hanf / Cannabis – die verbotene Droge als wirkungsvolle Medizin

Hanf / Cannabis / Marihuana – seit tausenden von Jahren als Heilmittel bei Krebs und anderen schweren Krankheiten bekannt, wartet die Heilpflanze auf seine längst überfällige Zulassung als wirkungsvolles Medikament.

Cannabis gilt wie LSD, Heroin oder Kokain als „gefährliche“ Droge. Der Anbau von blühendem Hanf und der Konsum sind immer noch illegal und werden strafrechtlich verfolgt. Dabei ist diese Pflanze schon seit tausenden von Jahren als ein sehr wirkungsvolles Heilmittel bekannt!

Gerade in den letzten Jahren wurden weltweit zahlreiche klinische Studien durchgeführt, die belegen, dass Cannabis ein Heilmittel bei Krebs, Multiple Sklerose, Epilepsie und anderen schweren Krankheiten sein kann. Es werden immer mehr Fälle durch das Internet bekannt, wo sich schwer krebskranke Patienten mithilfe von Hanf (Cannabis-Öl) selbst vollständig geheilt haben – obwohl diese Menschen von der Schulmedizin bereits als unheilbar eingestuft wurden.

Anhand solcher Studien und eindrucksvollen Erfahrungsberichten steht die Frage seit einigen Jahren im Raum, warum unsere Regierungen diese altbekannte Heilpflanze nicht als Medizin freigeben?!

Die österreichische Sendung Schauplatz (ORF) hat sehr ausführlich und objektiv über Cannabis als Heilmittel und die absurde politische Situation recherchiert. Diese Reportage ist einfach exzellent!

In der Reportage kommen Menschen zu Wort, die ihre Leiden mittels Cannabis erfolgreich behandeln oder zumindest lindern, wo teure Medikamente Nebenwirkungen verursachen oder schlicht unwirksam sind. Außerdem wird von der absurden Situation berichtet, dass gerade in Wien ein staatliches Unternehmen Cannabis in großem Stil anbaut und in andere Länder exportiert. Im eigenen Land bleibt der Einsatz als Heilmittel jedoch illegal …


Videolink: https://youtu.be/WxHwwEM2Th4

Buchtipps

6 Kommentare zum Beitrag

  1. Ich habe schon oft von den Heilerfolgen mit Canabis gehört, wo aber kann man diesen Stoff noch ohne riesige Hürden kaufen? Meine MS kranke Freundin und auch ein schwer behinderter Unfallpatient brauchten riesige Hürden zu nehmen.

    Danke für Ihre Antwort
    Monica Schwaer

    • Sie können CBD-Öl bestellen als Nahrungsergänzung, das Öl hat keine Psychischen Nebenwirkungen ausser ein wenig Müdigkeit. das CBD ist bestandteil des Hanfs und neben dem THC der Hauptwirkstoff. Es wirkt entkrampfend und soll angeblich gegen Krebs wirksam sein, das alles musss aber noch geklärt werden. Das CBD-Öl können Sie bedenkenlos nehmen

  2. Jo so ist es mit der Medizin, die wollen dich nicht sterben lassen aber gesund möchten sie dich auch nicht.
    Wenn dei Mediziner und die Pharmaintustrie dich gesund machen könnten würden Milliarden verlieren und der Arzt könnte seinen Luxus nicht mehr bezahlen da seinen Praxis nur wenige Patienten besuchen werden. Man kann nur jeden erkrankte dazu raten sich über seine Krankheit zu informiere.. Die Ärzte behandeln nicht die Krankheit sonder nur das sym. Genauso verhält es sich mit Vitamin D3 80% aller Krankheiten entstehen durch Vita D 3 Mangel. Infos gibt es jede Menge im Internet. Also set wachsam.

  3. Zeit wäre es, Hanfprodukte wenigstens für den medizinischen Gebrauch freizugeben. Meine Mutter hätte es große Erleichterung verschafft.

  4. Wie es halt immer ist. Man kann etwas zum Guten nutzen oder es eben mßbrauchen. Die meisten Konsumenten mißbrauchen es und der Staat denkt, er müße Sie davor beschützen, deswegen verbietet er es. Wo wir aber hinkommen würden, wenn nicht der Staat sondern jeder selbst für sich entscheiden könnte, ob und wie er es konsumiert, gebe es auch weniger Abhängige und weniger Mißbrauch, weil eine bessere Selbstkontrolle stattfinden würde. Und die Kranken könnten es endlich dafür hernehmen wofür es ursprünglich entdeckt wurde. Nämlich als Medizin. Traurig traurig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *