OrganicAlpha
Startseite > Gesundheit & Umwelt > Sport & Fitness > Herbstgold: „Ich will meine Jugend verlängern. Aber so einfach ist das nicht.“

Herbstgold: „Ich will meine Jugend verlängern. Aber so einfach ist das nicht.“

Im August 2009 fand im finnischen Lahti die Leichtathletik WM der Senioren statt, bei welcher Athleten ab 80 Jahren gegeneinander um einen Platz auf dem Siegertreppchen antreten.

Doch neben dem Kampf gegen die Konkurrenz ist es vor allem auch immer ein Kampf gegen den eigenen Körper. Regisseur Jan Tenhaven begleitet Fünf dieser Athleten bei ihren Vorbereitungen für die Weltmeisterschaft, und versucht die Welt des Seniorensports einzufangen.


Videolink: https://youtu.be/fEbIsfcDVzs

HERBSTGOLD wird im WDR west.art Magazin vorgestellt:

Videolink: https://youtu.be/XieqZReG7Uo

Herbstgold erzählt die lebensbejahende Geschichte von fünf Leichtathleten, die sich auf eine Weltmeisterschaft vorbereiten. Ihre größte Herausforderung ist das Alter: Die potentiellen Weltmeister sind zwischen 80 und 100 Jahre alt.

Mit Ehrgeiz und Humor trotzen sie der eigenen Vergänglichkeit. Auf der Zielgeraden des Lebens wollen es die greisen Sportler noch einmal wissen und geben alles für die Goldmedaille in Finnland. Ihr Motto: „Kopfstand statt Ruhestand! Ausruhen können wir uns nach dem Tod.“

Alfred, der 100-jährige Diskuswerfer aus Wien und ein passionierter Aktzeichner, lässt sich ein halbes Jahr vor der WM ein künstliches Kniegelenk einsetzen. Denn er will „irgendwie weitermachen“ und fühlt sich zu jung für den Ruhestand. Doch wird er bis zum Wettkampf wieder auf den Beinen stehen?
Jiří, der 82-jährige Hochspringer aus Tschechien, trainiert seine Ausdauer beim Treppenlauf im Plattenbau. Der ehemalige Pferdezüchter träumt davon, noch einmal die 1-Meter-Marke zu knacken. Seine Frau massiert den buckligen Rücken und mahnt: „Sei vorsichtig, Du musst doch kein Held mehr sein!“
Ilse, die 85-jährige Kugelstoßerin aus Kiel, läuft zu neuer Hochform auf, seitdem ihr Mann verstorben ist und sie ein neues Leben in der neuen Stadt begonnen hat; Herbert (93) aus Stockholm rennt gegen die Einsamkeit an und vermisst „das Sexuelle“ in seinem Witwerleben; und Gabre aus Italien verkündet mit halbgespielter Empörung, dass sie niemandem ihr Alter verrät, bis eine Sportskameradin sie aus Versehen vor laufender Kamera outet.

Es ist ein Wettkampf gegen das Alter und andere kleine Hindernisse. Sie wollen noch ein letztes Mal auf dem Treppchen stehen oder einfach nur dabei sein. Wer wird in Finnland ankommen? Wer wird sich in Würde zurückziehen? Wer wird verbittert bis zum Ende kämpfen? Eine Geschichte vom Verlieren und Gewinnen, von Rückschlägen und großen Triumphen.
Herbstgold ist eine Hommage an das Leben, wie es sein kann: nicht glatt und faltenfrei, aber voller Humor und Willenskraft.

Wie diese Damen und Herren hier beweisen ist Gesundheit und Fitness auch im hohen Alter möglich. Dieser Film ist absolut empfehlenswert!

HerbstgoldPorträts von fünf Senioren, die Hochleistungssport treiben, als ans Herz gehende Hommage auf physische wie psychische Fitness im hohen Alter.

Frei nach dem Motto „Kopfstand statt Ruhestand! wollen Ilse, Alfred, Jir(í, Herbert und Gabre auch über 80-jährig noch hoch hinaus. Alfred, der 100-jährige Diskuswerfer aus Wien, Jiri, der 82-jährige Hochspringer aus Tschechien, Ilse, die 85-jährige Kugelstoßerin aus Kiel, der 93-jährige Herbert aus Stockholm und Gabre aus Italien – als Lebensmittelpunkt verbindet sie alle der Sport. Beim Hochsprung, Diskuswerfen und Kugelstoßen laufen sie zur Hochform auf und fürchten weder Tod noch Teufel bei dem Versuch, das Siegertreppchen zu erklimmen!

Der Dokumentarfilm „Herbstgold“ erzählt von der Erfüllung eines Traums. Regisseur Jan Tenhaven zeigt den etwas trotzigen, ehrgeizigen, manchmal aber auch sehr humorvollen Wettlauf der Senioren gegen die Zeit. Das Alter mit all seinen Widersprüchen ist für den Film kein Anlass zu Sorge, pessimistischen Zukunftsaussichten und Statistiken, sondern auch Gelegenheit, sich zentralen Tabus auf witzige und selbstironische Art zu nähern. „Herbstgold“ ist eine Hommage an das Leben, nicht glatt und faltenfrei, aber voller Humor und Willenskraft.

Quelle und weitere Infos:
www.herbstgold-derfilm.com

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.