OrganicAlpha
Startseite > Gesundheit & Umwelt > Naturschutz / Umweltzerstörung > Japaner baut Maschine die Plastik in Öl umwandelt

Japaner baut Maschine die Plastik in Öl umwandelt

In der Dokumentation „Plastic Planet“ wird uns eindrucksvoll vor Augen geführt, wie wir unsere Umwelt mit Plastikmüll überfluten. In den Meeren schwimmen bereits riesige Plastik-Inseln.

Der Japaner Akinori Ito von der Blest Corporation hat eine Maschine entwickelt, die unseren Plastikmüll in Rohöl zurückverwandeln kann. Diese Maschine ist nicht größer als ein Kühlschrank und erzeugt aus 1 kg Plastikmüll etwa 1 Liter Öl, welches für Fahrzeuge, Motoren und viele andere Geräte verwendet werden kann. Es lässt sich auch zu Benzin, Diesel und Kerosin weiterverarbeiten.

Diese Maschine kostet etwa 9.000 Euro und wird bereits in Afrika eingesetzt, wo Kinder Plastikmüll einsammeln gehen und die Maschine damit füttern – um wertvolles Öl zu erhalten. Mit dieser Maschine hat man praktisch vor Ort ein kleines Öl-Feld.

PET-Flaschen schluckt diese Maschine leider nicht und auch sonst wird sie unsere Umweltprobleme nicht besonders nachhaltig lösen können, da Öl natürlich auch ein Problem darstellt. Zumindest halte ich die Umwandlung von Plastik in Öl für eine besseres Lösung, als es für immer und ewig auf den Weltmeeren umher schwimmen zu lassen.

Man invents machine to convert plastic into oil

Videolink: http://youtu.be/qGGabrorRS8

Quelle und mehr Infos (Englisch): http://ourworld.unu.edu/en/plastic-to%20-oil-fantastic/

4 Kommentare zum Beitrag

  1. Super Idee. Energie aufwenden um aus einem Kilo Plastikmüll einen Liter Öl zu machen. Dumm nur, dass man jede Menge Energie für diesen Prozess aufwenden muss. Möglicherweise mehr als die Energie eines Liter Öls? Für wie blööd halten die uns?

  2. Lesen sie auch, oder schauen sie sich nur die Bilder an ?

    „…One kilogram of plastic produces almost one liter of oil. To convert that amount takes about 1 kwh of electricity, which is approximately ¥20 or 20 cents’ worth….“

  3. Ich kann lesen, aber können Sie rechnen?

  4. Ja auch rechnen, wäre da noch die Physik und der Energieerhaltungssatz. Wir schwimmen in einem Meer aus Energie. Grundlagenforschung gehört nicht Steuer- also Abgabenfinanziert in Private Hände! Das Ergebnis können sie weltweit, besonders in der sogenannten westlichen Welt, bewundern. Wissenschaft, welche den Namen nicht verdient, Ägschbärten als Propagandahologramme. Dubiose Allerweltsstudien aus dem Nichts, ohne den geringsten vertretbaren wiss. Nachweis als Träger der Instruktionen welche den Weg der vergewaltigten Gesellschaft vorgibt. Pfui Deibel!!!! :w00t:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *