OrganicAlpha
Startseite > Gesundheit & Umwelt > Erziehung & Entwicklung > Kinderpsychologe Bergmann: „Kinder brauchen Liebe!“- aber unsere Politik zerstört unsere Kinder!

Kinderpsychologe Bergmann: „Kinder brauchen Liebe!“- aber unsere Politik zerstört unsere Kinder!

Er ist lebensgefährlich erkrankt und er hat für uns eine der wichtigsten Botschaften unserer Zeit. Sein ganzes Leben lang hat der renommierte Kinder- und Jugendpsychologe Wolfgang Bergmann für die Liebe zwischen Eltern und Kind plädiert und kritisiert aufs Schärfste die frühkindliche Fremdbetreuung, so wie sie unsere Politik fordert.

Auf dem Sterbebett bittet Wolfgang Bergmann die Mütter und Väter, doch wieder auf ihr Herz und ihre Empfindungen zu hören. Die Politik dreht sich alle wissenschaftlichen Befunde zurecht wie sie will. Die Familien-politischen Maßnahmen von Krippe und Fremdbetreuung machen unsere Kinder kaputt! Die Politik zerstört das Familienleben!

Mehr auch unter Kopp-Online: Politik verdreht Befunde: Dramatischer Video-Appell des todkranken Kinderpsychologen Wolfgang Bergmann

Die Stiftung „Für Kinder” soll die gesellschaftlichen Bedingungen für positive erste Bindungserfahrungen von Babys und Kleinkindern in ihren Familien befördern und so die Möglichkeit schaffen für die Ausbildung von Selbstbewusstsein und sozialer Kompetenz, von Kreativität und Konfliktfähigkeit, gesellschaftlicher Verantwortung und individueller Sinngebung. Wolfgang Bergmann appelliert an Fachleute, wie sie Bindung fördern und im Sinne der Kinder agieren können.


Videolink: https://youtu.be/qZBWwjfcsQM

In wissenschaftlichem aber auch in politischem Handeln sollen Wege gefunden werden, die die Notwendigkeit von Nähe und Bindung für ein gelungenes Leben der Kinder verlustfrei in Einklang bringen kann mit den Anforderungen moderner Leistungsgesellschaften.


Videolink: https://youtu.be/tNAGpvaV86I

Abschließend ein Beitrag des pausierenden Web TV und Familienforum familyfair.tv mit Familientherapeut und familyfair Experte Wolfgang Bergmann. Ist der stille Stuhl als Erziehungsmittel nötig? Die Supernanny lernt dazu?


Videolink: https://youtu.be/bSodBnabzI8

Spendenkonto:
Stiftungsinitiative “Für Kinder” – SK Stade Altes Land
Konto 1210 0138 17
BLZ 241 510 05

Quelle und Text:
http://www.YouTube.com/user/StiftungFuerKinder

Mehr Infos:

3 Kommentare zum Beitrag

  1. Wir füttern täglich den Körper unserer Kinder um sie groß zu bekommen. Dass auch Geist und Seele HUNGER haben und Stärkung und Pflege brauchen, hat man uns durch (Weg-davon-)ErZIEHung abgewöhnt. Wir quälen folglich jeden Tag die feinen Kräfte unserer Seele und unseres Geistes für etwas, was man uns als „Lernen“ zumutet, und lassen sie hungern und dürsten bis in die Erschöpfung und den Burnout hinein. Es ist nicht zu übersehen, dass die uns am meisten quälenden Krankheiten PÄDAGOGEN sind, also durch eine manipulierte, lebensfeindliche Pädagogik verursacht.
    Früher hat man die Untertanen mit Militär und Polizei abhängig gehalten. Längst weiß man, dass das mit päd.Konditionierung viel einfacher und vor allem effizienter geht. Man braucht nur jeden zu seinem eigenen Feind abrichten, dann hält er sich selber kurz und tut auf ein beliebiges Reizwort hin alles, was man ihm programmiert hat, wie man das aus Hypnoseexperimenten bestens kennt. Die Hypnotiseure wissen aber wenigstens meistens, dass sie hypnotisieren; die Lehrer wissen es nicht.
    In der neuen Ich-kann-Schule I bin ich diesem Problem im Kapitel „Pädagogik ist Hypnose“ einmal im Alltag nachgegangen.
    Nun kann ja jeder im Grunde jederzeit aus der Hypnose aussteigen – auch das ist aus dem Experiment bekannt. Jedem Lebewesen sagt seine fürs Überleben zuständige Instanz – in der IKS nenne ich sie das UNBEWUSSTE – stets die Wahrheit über das, was er erlebt. Das Leben betrügt sich nie selbst. Wenn man aber seiner Wahrheit glaubt, bekommt man meist Schwierigkeiten mit allen, die einen andere Wahrheit für einen vorgesehen haben. Die rügen einen dann womöglich, dass man etwas Unwissenschaftliches tut. Ja, das Leben wagt es noch, ohne Genehmigung der Wissenschaft zu leben. Nun können wir uns ja überlegen, womit wir besser über die Runden kommen: mit Wissenschaftsenergie oder mit Lebensenergie. Die Entscheidung bleibt uns nie erspart.
    Ich grüße freundlich.
    Franz Josef Neffe

  2. Diese Doku. ist recht gut:
    Making a Killing: The Untold Story of Psychotropic Drugging (Full Movie)
    http://www.youtube.com/watch?v=UDlH9sV0lHU

    The Art of David Dees
    http://rense.com/1.mpicons/deesA1.htm

    The War Against Gentiles
    http://www.youtube.com/watch?v=zrNohJOc6zE

    Teachings of the Talmud
    http://www.youtube.com/watch?v=QhlLZU-OzJw

    How Nations Die!
    http://www.youtube.com/watch?v=iTLB3wFM9nU

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *