OrganicAlpha
Startseite > Ernährung > Agrar & Nahrungsmittelindustrie > Massentierhaltung – Die nackte Wahrheit

Massentierhaltung – Die nackte Wahrheit

Von Jan Peifer:

Seit über 10 Jahren recherchiere und dokumentiere ich Missstände im Bereich der industriellen Massentierhaltung. In dieser Zeit habe ich viele Skandale aus dem Verborgenen in die Öffentlichkeit gebracht. Offensichtlich zu viele, denn die großen Lobbyisten setzen mich seit einigen Monaten massiv unter Druck, überziehen mich mit Klagen und versuchen offensichtlich, mich auf diese Weise mundtot zu machen; dabei berichte ich nur die nackte Wahrheit.


Videolink: https://youtu.be/wAMoukQ8frE

Im März (voraussichtlich) wird es wieder einmal zu einem Gerichtsprozess kommen, diesmal wirft man mir vor, durch meine Anwesenheit auf einer Nerzfarm bei Hörstel seien mehr als 1300 Nerze tot umgefallen, dabei soll dem Nerzfarmer ein Schaden von rund 22.000,00 € entstanden sein. Was zunächst wie ein schlechter Scherz klingt, wird für mich bald bitterernst.


Videolink: https://youtu.be/klKsg0kxT3U

Man versucht Jan Peifer einzuschüchtern und mundtot zu machen – die „nackte Wahrheit“ soll wohl nicht ans Licht der Öffentlichkeit kommen.

„Ich sehe in der Sache ganz klar Taktik. Man will verhindern, dass ich weiterhin in diesem Bereich recherchiere, dass ich Bilder von Nerzfarmen veröffentliche. Ich bin diesen Leuten ein Dorn im Auge und jetzt will man mich ganz offensichtlich mundtot machen“, so Jan Peifer.

Pfeifer reagiert mit dem Schritt in die Öffentlichkeit. Eine Homepage und ein Profil beim sozialen Netzwerk Facebook informieren über aktuelle Entwicklungen und seine Arbeit:

NACKTE WAHRHEIT

2 Kommentare zum Beitrag

  1. bluepillcollector

    Danke für das Auffrischen! Habe lange nichts mehr über Pelze gehört. Oweia, die süßen Tiere. Und dann in solchen Plantagen. Unglaublich! Oben bleiben Jan !!!!! Mach weiter! Die versuchen es mit allen Mitteln, aber du bist im Recht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.