OrganicAlpha
Startseite > Gesundheit & Umwelt > Giftstoffe > Mehr Todesfälle durch legale, als durch illegale Drogen

Mehr Todesfälle durch legale, als durch illegale Drogen

Das Statistische Bundesamt Deutschland (destatis.de) brachte am 23.06.2009 die Meldung heraus, dass im Jahre 2007 insgesamt 532.000 Menschen aufgrund des Konsums sogenannter legaler Drogen im Krankenhaus behandelt werden mussten.

Infolge des Konsums starben 58.000 Menschen. Zu den legalen Drogen zählen Tabak, Alkohol sowie pharmazeutische und chemische Produkte.

Todesfälle durch den illegalen Drogenkonsum (Heroin, Kokain, Opium, Cannabis, usw.) gab es dagegen nur 1.375.

So erkennt man das eigentliche Übel unserer Gesellschaft…

Wie gefährlich sind die legale Drogen?

Videolink: https://youtu.be/dM62T58OHLA

Zeit: Die gefährlichsten Drogen sind legal

In Deutschland sterben 200 Menschen pro Tag an den Folgen von Alkohol, 300 wegen Tabakkonsums. Suchtexperten fordern eine bessere und umfassendere Präventionsstrategie

Weiterlesen (PDF)

4 Kommentare zum Beitrag

  1. Naja, zu der Aussage muss man aber auch sagen, das es mehr Konsumenten von legalen Drogen gibt, man müsste also eher ein Durchschnitt geben …

  2. Hier kann ich Malte nur zustimmen. Der Verbreitungsgrad legaler Drogen ist wesentlich höher so daß man hier nicht einfach die Gesamtzahl betrachten kann sondern den prozentualen Durchschnitt. Dieses aber bitteschön pro Betäubungsmittel. Das Problem liegt nicht im bewussten Konsum sondern in der Übertreibung. Und letztendlich würde sich vor allem bezogen auf Cannabis, seit Jahrtausenden als Medizin eingesetzt, nicht ein einziger Toter finden lassen. Es sei denn man möchte diejenigen aufzählen, die aus Unkenntnis ihren Hanf mit Tabak vermischen. Der Orient kennt ebenso wie Südamerika Cannabis-Konsumenten die teilweise bis zu 50(!) Jahre das „Kraut“ pur in Pfeifen rauchen und dabei keinerlei Krankheitsbilder eines Tabakrauchers aufweisen. Und das sind nicht die Einzelfälle!

  3. Malte: … zu der Aussage muss man aber auch sagen, das es mehr Konsumenten von legalen Drogen gibt, …

    Karsten: Der Verbreitungsgrad legaler Drogen ist wesentlich höher…

    Richtig, und genau darum geht es! Es geht nicht darum, ob die eine Droge giftiger / schädlicher als die andere ist. Das Problem ist, dass überhaupt Drogen legalisiert werden und dabei noch in ganz großem Stil, mit der besten Werbung an den Mann gebracht werden.

    Wenn die Regierung z.B. Kokain legal machen würde, wäre es zu offensichtlich, dass sie ihre Bevölkerung unten halten oder umbringen will! 😉

    Die Alkoholleichen und Lungenkrebspatienten fallen ja nicht auf, bzw. wird das Thema fast totgeschwiegen.

    Cannabis ist wohl wieder ein spezielles Thema für sich…

    „Gebt ihnen Brot und Spiele“ heißt es so schön.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.