Gesundheitliche Aufklärung

Alternative und kritische Informationen zum Thema Gesundheit

Kein Ersatz für ärztliche Beratung und Behandlung

Mit Eigenverantwortung und Erkennungsmedizin zum nachhaltigen Gesundheitssystem

«Wie die Gesellschaft ihr medizinisches System bestimmt und wie die Gesellschaft Richtung nachhaltige Gesundheit, Umwelt und mehr gebracht werden kann»

Von Kaspar J. Zimmermann, AEO – präsentiert anlässlich der 20. IUHPE Konferenz, Genf, 11. – 15. Juli, 2010

Diesen Artikel als Poster im PDF-Format downloaden:
Eigenverantwortung und Erkennungsmedizin

Abstract

Es wird gezeigt, wie die Haltung der Gesellschaft (im Allg.) ihr medizinisches System bestimmt. Es gibt Parallelen auf andern Gebieten, wie etwa Erziehung, Umwelt, Staat, Kriminalität, Unfälle, Religion, usw., wo dies ebenfalls gilt.Wenn man die verschiedenen medizinische Systeme studiert und sieht, wie sie funktionieren, kann man eine Tendenz Richtung nachhaltige Gesundheit erkennen. Aber wenn man die gegenwärtige Haltung der Gesellschaft bedenkt, so scheint diese Änderung Richtung nachhaltige Gesundheit nicht machbar.

Da es immer eine Lösung für ein Problem gibt, sehen wir, dass diese Änderung leichter erreicht werden kann, als alles, was in den letzten 60 Jahren eingeführt wurde. Und es wird weniger als die Hälfte der Zeit benötigen, um das medizinische System von nahezu 100% Akutmedizin auf einen grossen Prozentsatz Erkennungsmedizin zu ändern, welche nachhaltig ist. Und dies ist der Wechsel von Unterdrückung der Körpersignale, die von Krankheiten stammen (mittels Tabletten, Operationen & Therapien), hin zum Erkennen derselben als individuelle und präzise Führung jedes Individuums zu nachhaltiger Gesundheit.

Dieser Wechsel wird die wirtschaftliche Situation verbessern, da eine gesunde Wirtschaft auch eine gesunde Bevölkerung voraussetzt.

Gesundheitsförderung hat bis heute kaum richtig funktioniert infolge der Haltung der Gesellschaft und seines medizinischen Systems. (Wie können gesunde Leute Gesundheitsförderung machen durch Unterdrücken von Körpersignalen, wenn keines dieser Signale da ist?! Es macht keinen Sinn!) – Mit dem neuen System, können gesunde Leute lernen, die Körpersignale zu verstehen, selbst wenn sie gemäß heutigem Gesundheitssystem gesund sind.

Das neue System ist feiner, um Gesundheit zu erreichen (im Sinne, wie es die WHO vor 40 Jahren definierte). Und es ist ebenso anwendbar für Geisteskrankheiten, Invalidität und Unfälle (einschließlich Verhinderung der letzteren). Positive Nebenwirkung: gesteigerte Kreativität, blühende Wirtschaft, immer weniger Kontrollaufwand auf Ebene Staat, etc., sinkende Gesundheitskosten. Es löst auch das demographische Problem, welches in Europe gegenwärtig ist. Und es ist so leicht zu verstehen, dass es in Schulen eingeführt werden kann. Aber es sollte mit Eigenverantwortung gekoppelt werden. Dann können die Leute mehr und mehr selbst entscheiden, welche medizinische Behandlung sie nötig erachten. Und das Wissen, womit sie ihre Krankheit verursachen, hilft ihnen, schneller – und nachhaltig – gesund zu werden.

Eine kurze Einführung in Erkennungsmedizin wird gegeben. (Ich wäre in einem Rollstuhl, hätte ich mich dem staatlich installierten medizinischen System anvertraut. Ich wendete Erkennungsmedizin an, welche ich nach meinem zweiten Studium an der ETH Zürich erforschte.)

Erkennungsmedizin ist leicht zu verstehen, benötigt nur einige wenige Seiten zu deren Beschreibung, ist gut strukturiert (Kombinatorik bringt die Vielfalt), leicht zu merken, da es ein Wissen ist, das jeder selber in sich hat. Und es ist das einfachste und umfassendste medizinische System der Welt überhaupt.

Keywords: Konzept & Perspektiven für Gesundheitsförderung & nachhaltige Entwicklung, Gesundheitskosten, Umwelt, Wirtschaft, Erkennungsmedizin, Eigenverantwortung, Selbstverursacherprinzip.

Schlüsseldiagramme in der Erkennungsmedizin

(Klick auf Grafik zur Vergrößerung)

Erkrankung Heilung Mit Eigenverantwortung und Erkennungsmedizin zum nachhaltigen Gesundheitssystem

 

Wirkungsfeld Psyche Mit Eigenverantwortung und Erkennungsmedizin zum nachhaltigen Gesundheitssystem

 

Organsprache Mit Eigenverantwortung und Erkennungsmedizin zum nachhaltigen Gesundheitssystem

 

Teil 1 – Wie die Gesellschaft ihr medizinisches System bestimmt

 

«Nicht schuldig» oder «Nicht verantwortlich»

Die Gesellschaft wurde seit hunderten von Jahren erzogen, dass die Leute nicht schuld seien für das, was passiert, d.h. dass sie es nicht selbst verursachen würden. Die Leute wurden gelehrt, dass sie nicht verantwortlich sind für das, was mit ihnen und in der Welt passiert.

Somit wurden sie ‹absichtlich› verantwortungslos gehalten für ihr Leben und was sonst in der Welt passierte.

Wer ist verantwortlich?

In der Religion, Gott oder der Teufel, vor dem Richter andere, die schuldig sind, für unsere Krankheiten: Viren, Bakterien und die Krankheiten anderer Leute, für Kinder die Eltern, für den Bürger der Staat und die Politiker, für Verbrechen Kriminelle und die Polizei.

Unterdrückung der Eigenverantwortung

Die Gesellschaft unterdrückt auf diese Weise viele Signale und Informationen, wie etwa:

  • religiöser Glaube unterdrückt das Wissen im geistigen Bereich
  • die Schule unterdrückt das innere Wissen der Kinder
  • Gefängnisse unterdrücken die Spiegel der eigenen Kriminalität der Gesellschaft
  • die Schulmedizin unterdrückt die Signale des Körpers

Keiner ist wirklich verantwortlich

Daher haben wir eine Gesellschaft, die nicht für die gegenwärtige Lage verantwortlich ist.

Der Teufelskreis

Das “Schuldzuweisungsprinzip” führt zu Verantwortungslosigkeit und dies letztlich zur Unterdrückung von Spiegeln und Signalen. Diese Prinzipien und Tatsachen halten zusammen wie Brüderchen und Schwesterchen. Es ist alle eine Lüge.

Teufelskreis Mit Eigenverantwortung und Erkennungsmedizin zum nachhaltigen Gesundheitssystem

Daher:

  • sagt die Regierung den Leuten nicht die Wahrheit
  • sagt der Arzt dem Patienten nicht, womit er wirklich die Krankheit verursache
  • benötigen wir Versicherungen, um die Rechnung von Schäden anderer zu bezahlen
  • kommen wir so nicht aus dem Hamsterrad heraus
  • leben wir mit Lügen und Glauben

Daher wurde unser medizinisches System, unsere Gesundheitsförderung um diese gesellschaftlichen Schranken und Haltungen herum aufgestellt, welche aber meist von der Religion stammen. Es ist ein System, wo wir glauben müssen, gesund zu werden, wenn wir Pillen nehmen, Operationen machen lassen und in Therapien gehen.

Und dies ist Ursache davon, dass die Leute immer weniger gesund und immer schwächer werden (obwohl sie evtl. länger leben), immer weniger Kraft haben, wo Kinder Krankheiten kriegen, welche früher nur Großvater bekam.

Wie das Gesundheitssystem ändern?

Änderung der Prinzipien des Teufelskreises in jene der Eigenverantwortung und zugehöriger Prinzipien. Dann ändert das Gesundheitssystem automatisch (da der Markt die Bedürfnisse ändert)!

 

Teil 2 – Wie erreichen wir eine gesellschaftlich nachhaltige Gesundheit?

 

Wie führen wir den Wechsel ein?

Wenn wir unsere Eigenverantwortung leben, kommen wir in die Lage, alles zu ändern, das uns unfrei, unglücklich, ungesund, unfähig, etc. macht.

Aber wie ändern wir die Gesellschaft in Richtung Eigenverantwortung? – «Unmöglich», höre ich sagen! – Jedoch ohne Ängste wird alles einfach. Und es gibt Lösungen für alles. Der einfachste Weg, die Gesellschaft Richtung Eigenverantwortung zu bringen, ist, sie Lehrer und Schüler üben zu lassen. Gleichzeitig kann der Staat die Eigenverantwortung mehr und mehr zulassen (muss er auch!), da das Gesetz die Eigenverantwortung verhindert! Detaillösungen sind bereits beim Staat deponiert (in CH).

Stabiles Dreieck Mit Eigenverantwortung und Erkennungsmedizin zum nachhaltigen Gesundheitssystem

 

Wohin führt Eigenverantwortung?

Eigenverantwortung für alles in seinem Leben bedeutet auch Eigenverantwortung für seine eigene Gesundheit. Aber wie kann man eigenverantwortlich zu seiner eigene Gesundheit schauen, wenn selbst Ärzte offenbar nicht wissen, woher Krankheiten kommen?!

Auch hier gibt es eine einfache Lösung! – Es ist die Erkennungsmedizin, wo es um das Verstehen der Körpersignale geht, speziell von Krankheiten, aber auch andere!

Aber Eigenverantwortung ist nicht nur eine Grundvoraussetzung für nachhaltige Gesundheit, aber auch, um unsere Aufgaben zu kennen und sie umsetzen zu können. Dies bedeutet, dass wir fähig werden, unsere Wünsche zu leben, da unsere wahren Wünsche uns glücklich machen, aber alle andern Leute auch. Mit andern
Worten, dies sind die wahren Aufgaben von Menschen.

Eigenverantwortung führt auch auf eine Gesellschaft, welche angstfrei lebt, welche gut zusammenarbeitet und wo viel mehr Energie und Kreativität, Spaß und Freude gelebt werden kann, als dies heutzutage möglich ist. Kriminalität wird verschwinden und der Staat wird auf weniger als 10% seiner heutigen Grösse zurückgehen.
Ebenso wird der tertiäre Sektor drastisch schrumpfen.

Was braucht es für die Eigenverantwortung?

  • eine perfekte Gesundheit! (siehe Erkennungsmedizin)
  • volle Energie und Macht! (entzieh’ dem Staat, der Religion, der Gesellschaft die Macht und leb’ sie selber!)
  • das Selbstverursacherprinzip (oder wie sonst könntest du verantwortlich sein für alles in deinem Leben?)
  • all dein innere Wissen, Talente, Vorstellungen und Intelligenz für die Aufgaben und dein Leben.

Dies ist erreichbar durch Loslassen von Ängsten, Spiegel erkennen (Selbsterkenntnis) und die Signale des eigenen Körpers verstehen!

(Warum sollten Kinder lesen und schreiben lernen? – Um die Lügen der kontrollierten Medien zu lesen und die Buchhaltung für den Staat zu schreiben? – Aber warum lernen sie nicht, die Signalen ihres eigenen Körper zu verstehen? Damit die Gesundheitsindustrie und Versicherungen mehr und mehr Profit machen? Dies kann nicht die Aufgabe des Staates und der offiziellen Gesundheitsämter sein!)

Da es nur zwei Kräfte gibt auf dieser Welt, die etwas bewegen, der Wunsch und die Angst, müssen wir nur die Ängste loslassen. Sie zwingen uns und bringen uns von unsern Aufgaben weg.

 

Teil 3 – Erkennungsmedizin

 

Was ist Erkennungsmedizin?

Sie beinhaltet das Verstehen der Signale unseres Körpers. Sie basiert auf der Symbolik von allem, was der Körper ausdrückt. Sie ist so einfach wie einen Apfel essen! Daher kann jedes Kind sie verstehen. (Alles von Wissenschaft und Medizin, das komplizierter ist, basiert auf Ängsten!) Aber es kann mit jedem andern Gesundheitssystem kombiniert werden.

Sie ist das einfachste und umfassendste Gesundheitssystem der Welt! Und es ist nachhaltig!

Organe und die verschiedenen Körperteile stehen für Aufgaben und Funktionen. Jedes hat seine eigene Symbolik (welche jedermann kennt). Und dies sind die Mittel, mit welchen der Körper mit uns spricht. (Oder wie sonst sollte er mit uns reden? Oder glaubst du, Krankheiten wären einfach zufällig?!)

Das Körpersignal macht eine präzise Aussage über etwas, was wir uns nicht bewusst sind. Zusammen mit der zeitlichen Korrelation in unserem Leben gibt uns der Körper präzise Informationen eines unbewussten Problems. Und selbst Unfälle können nachhaltig vermieden werden!

Wenn wir alles erkannt haben, was uns der Körper mit dem Signal zeigt, verschwindet es. (Oder fährst du fort, die Klingel zu drücken, wenn der Butler bereits oben rausgeschaut hat und sagt, er würde runter kommen zum Öffnen? – Unser Körper ist intelligent!)

Erkrankung Heilung Mit Eigenverantwortung und Erkennungsmedizin zum nachhaltigen Gesundheitssystem

 

Wirkungsfeld Psyche Mit Eigenverantwortung und Erkennungsmedizin zum nachhaltigen Gesundheitssystem

 

Aber die Gesundheit ist nur zum Preis des Selbstverursacherprinzips erhältlich!

Und dieses ist durch den Staat gegenwärtig “verboten”! Mindestens in der Schweiz!

Symbolik unseres Körpers

Unser Herz z.B. steht für die Liebe und unser Gehirn für das Denken und den Verstand. Alle wissen dies. Eine Entzündung bedeutet ein Widerstand. Nervenentzündungen bedeuten einen Widerstand gegen das, was wir tun sollten (in unserem Leben). Der Ort der Entzündung gibt einen Hinweis auf das Thema, wie etwa Nervenentzündung in der Hand besagt einen Widerstand gegen das, was wir in die Hand nehmen sollten (in unserem Leben oder in einer speziellen Situation). Etc.

Das EDI hat bereits 2000 ein Grundsatzpapier zur Erkennungsmedizin erhalten! Und es ist bloß einige Seiten lang!

Organsprache Mit Eigenverantwortung und Erkennungsmedizin zum nachhaltigen Gesundheitssystem

 

Autor dieses Artikels:

kaspar zimmermann1 Mit Eigenverantwortung und Erkennungsmedizin zum nachhaltigen GesundheitssystemKaspar J. Zimmermann
dipl. Masch. Ing. ETH / SIA, NDS Mechatronik ETHZ
Forschungs- & Entwicklungsingenieur Raumfahrt, Luftfahrt & allg. Maschinenbau, technisch-wissenschaftliche Software-Entwicklung
(f. Engineering, Raumfahrt, Fahrzeugbau, Bauwesen, öffentlicher Verkehr)
e. Militär- und Zivilpilot
Forschungsarbeiten in Erkennungsmedizin, Ernährung, Psychologie, u.a. (seit Mitte 90-er Jahre)
Think-Tank auf staatlicher Ebene (seit mehr als 10 Jahren), Autor, Journalist BR/SFJ
Seit 2008 Redaktor und Art Director, Gesundheitsreportagen e. Sportarten: Rudern, Skifahren, Snowboard, Klettern, Hochgebirge, Gebirgslauf, Mountain Bike
Seit 2002 mehr als ein Dutzend Ausstellungen (Aquarelle, Ölbilder, Mischtechnik).
E-Mail: info@aeo.ch

Mehr von Kaspar Zimmermann:

(Zu Ihrer Information: Der Beitrag über die Schweizer Politik enthält auch Hinweise zum Gesundheitswesen. Der zweite ist über das Virenproblem, das die Schulmedizin und das Gesundheitswesen haben und der dritte ist etwas ganz anderes (?), nämlich die Kampfflugzeugentwicklungen, die es in der Schweiz gegeben hat, wobei ich eines dieser drei Projekte selber aus der Taufe gehoben und lange Zeit als Projektleiter und Systeming. geführt haben. Kampfflugzeuge stehen symbolisch für die Nationale Unabhängigkeit. Sie sind eigentlich das “Immunsystem” eines Volkes, das was man bei HIV den Patienten abspricht. – Aber in der Erkennungsmedizin gibt es kein Immunsystem. Dies ist ein Witz der Schulmedizin. Bei ihr gibt’s ja auch “unheilbare” Krankheiten, die andere heilen können oder die spontan heilen!)




Wichtiger Hinweis:
Der Betreiber dieser Website ist weder Arzt noch Mediziner und bietet seine Informationen nicht als gesundheitliche Beratung an. Die Informationen stellen keine Beratung des einzelnen Benutzers und keine medizinischen Fachinformationen dar. Die dargestellten Informationen können daher den individuellen Rat oder Behandlung eines Arztes oder Heilpraktikers nicht ersetzen. Es wird dringend davon abgeraten, die angebotenen Informationen als Selbstbehandlungshinweise zu benutzen. Im Erkrankungsfall ist auf alle Fälle ein Arzt oder Heilpraktiker aufzusuchen.

Noch keine Kommentare zum Artikel

>> Einen Kommentar schreiben
Noch keine Kommentare! Schreibe einen!

Schreibe einen Kommentar zum Artikel

Wir freuen uns immer über Leser, die durch nützliche und konstruktive Beiträge zum Thema eine Diskussion anstoßen oder den Artikel mit weiteren Informationen bereichern. Alle Kommentare werden in diesem Sinne moderiert.

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
*=Pflichtfeld