OrganicAlpha
Startseite > Gesundheit & Umwelt > Elektrosmog / Mobilfunk > Mobilfunkmasten töten Bienenvölker

Mobilfunkmasten töten Bienenvölker

Von Udo Ulfkotte, kopp-verlag.de

Seit vielen Jahren schon gibt es Gerüchte darüber, dass Elektrosmog Bienen töten könnte. Nun gibt es Gewissheit: Eine indische Studie bestätigt wieder einmal, dass der Gebrauch von Mobiltelefonen Bienen desorientiert. Die Arbeitsbienen finden nicht mehr in den Bienenstock zurück.

Überall auf der Welt gibt es ein »mysteriöses« Bienensterben. In den Vereinigten Staaten sind schon mehr als ein Drittel der Bienenvölker verendet. Man hat die Gründe dafür in den vergangenen Jahren bei Pflanzenschutzmitteln gesucht oder als »natürliches« Phänomen abgetan. Überall in der Welt haben Wissenschaftler jedoch nach weiteren möglichen Ursachen gesucht. Und man hat Studien betrieben, deren Ergebnisse den Mobilfunkbetreibern kaum gefallen dürften.

Nun wurde in Indien – wieder einmal – belegt, dass das Bauverhalten von Bienen unter dem Einfluss elektromagnetischer Wellen gestört wird. Und ein zweiter Versuch nahm das Rückkehrverhalten der Bienen unter dem Einfluss von Funkfeldern unter die Lupe: Möchte eine Biene nach ihrem Sammelflug zu ihrem Volk zurückfinden, dann muss sie zuvor die Umgebung ihres Stocks erlernen. Ob dieses Lernen durch Funkfelder gestört wird, lässt sich anhand der Differenz aus- und einfliegender Bienen bestimmen, woraus sich die Verlustrate zwischen bestrahlten und unbestrahlten Völkern berechnen lässt.

Der indische Zoologe Dr. Sainudeen Pattazhy hat in Kerala das Ergebnis dieser Studien veröffentlicht. Es lautet: »In one of his experiments he found that when a mobile phone was kept near a beehive it resulted in collapse of the colony in five to 10 days, with the worker bees failing to return home, leaving the hives with just queens, eggs and hive-bound immature bees.«

Zusammangefasst heißt das: Mobiltelefone in der Nähe eines Bienenstocks führen zum Tod des Bienenvolkes binnen zehn Tagen. Die Arbeitsbienen finden nicht mehr zurück, die anderen Tiere im Stock verbleiben ohne Nahrung. Und das ist dann das Ende des Bienenvolkes.

Solche Studien gab es auch schon in Deutschland. Sie mussten unter Verschluss gehalten werden oder wurden von den »Qualitätsmedien« lächerlich gemacht. Das ehemalige Nachrichtenmagazin Der Spiegel hat sich schon vor zwei Jahren über solche Studien lustig gemacht – damals kamen sie aus Deutschland. Nun wollten die Wissenschaftler in Kerala/Indien wissen, warum dort die Bienen sterben. Wird der Spiegel nun auch über indische Wissenschaftler lachen …?

© Das Copyright dieses Artikels liegt beim Kopp Verlag, Rottenburg

[Quelle: info.kopp-verlag.de]

4 Kommentare zum Beitrag

  1. Elisabeth Schmuck

    Vielen Dank für diesen Bericht. Solche und unzählige andere Tatsachen über die verheerenden Folgen von Mobilfunk & Co. sind tausendfach durch seriöse Studien belegt. Viele Menschen wissen um diese Dinge – aber das ändert NICHTS an ihrem Verhalten. Warum? Was braucht es, damit wir bereit sind, Verantwortung für unseren ‚Konsum‘ zu übernehmen? Wissen ist nur dann von Wert, wenn es in unseren Handlungen konsequent wird. Nein, wir brauchen keine Handys. Wir haben auch vor zwanzig Jahren gelebt, gearbeitet, Kinder erzogen und konnten das ohne „jederzeit-erreichbar“ gut bewältigen. Der Preis für diese Technologie und unsere Bequemlichkeit ist definitv zu hoch!

    Die logische Konsequenz muss lauten:
    Mobilfunkvertrag kündigen, Handy entsorgen.
    Aus Liebe zum Leben.
    Danke 🙂

  2. Da stimme ich zu. Wobei nichts dagegen einzuwenden ist, wenn jemand rund um die Uhr erreichbar sein möchte. Das Handy an sich halte ich für eine gute Erfindung. ABER die Frequenzen auf der diese Handys funktionieren sind absolut schädlich, wie einige Studien und die persönlichen Empfindungen vieler Menschen bestätigen.

    Wir wissen aus der Wissenschaft, dass es harmonische (höhere, gute, positive) Frequenzen gibt, die im Einklang mit der Natur stehen und Gesundheit fördern. Alles schwingt auf einer bestimmten Ebene. Und es gibt schädliche (niedrige, schlechte, unharmonische, negative) Frequenzen die Ungleichgewicht und Krankheit fördern. Auf letzteres beruhen unsere Handynetze.

    Wenn es für uns also möglich ist, diese niederen Frequenzen zu nutzen, muss es auch möglich sein höhere und somit gesunde Frequenzen nutzen zu können!

  3. Mehrmals habe ich darauf verwiesen,dass Herr Warnke von der ‚Kompetenzinitiative EMF‘ darüber berichtete,ich selber habe mit und über die Bienen sehr viel Erfahrungen machen können und bestätige eindeutig Einsteins(?)Worte: Verschwindet die Biene,verschwindet der Mensch!! Das hat nichts mit der Biene zu tun,sondern mit den uns verbindenden Themen der Sozialordnung,der Kommunikation,der Navigation und der Wirkung von Mikrowellen und psychotronischen Frequenzen auf das ZNS,richtiger gesagt auf die Koordination von Zelle zu Zelle,Zellsystem zu Zellsystem,Organ zu Organ,allle mit-und untereinander und dann mit dem Organismus!! Alle Datenströme,die sich im Menschen gefinden werden regulär gestört,sie laufen der „Schuhmann-Frequenz,7,83 Hz “ entgegen,auf der sich auf diesem Planeten alle,ausnahmslos alle Lebensformen entwickelten..nur der Mensch(?)zerstört diese Grundinformation und macht sich somit krank(da Fehlinformation)oder vernichtet sich sogar!!Mehrere meiner Patente beschäftigen sich mit dem Thema,mein Lehrmeister,Prof.Hecht,ist Miterfinder eines Grundsatzpatentes,welches das Ziel hat,diese Fehlregulatoren zu minimieren,auszuschliessen,Regelzustände wieder herbeizuführen und so die schädigenden Wirkungen auf das ZNS(explizit dem Limbischen System)auszuschalten (Hecht/Ohme ) waren ähnlich dafür 1992 für den Nobelpreis vorgesehen,aus Sicht sehr einflussreicher Kreise(EUGENIKER,US-Militär) verschwanden alle Unterlagen und tauchten mehr oder weniger wieder auf,jedoch nicht pro vitae,sondern contra vitae …!! Meine Entwicklungen gingen dahin(unter Einbeziehung aller bisher von hervorragendsten Physikern und Zellbiologen),schnellstens Produkte zu entwickeln,die den pathologischen Wirkungen dieses Formenkreises entgegen wirken,sie stehen zur Verfügung,als Kosmetika,Ergänzungsmittel und als Produkte der Nutzung Quantenphysikalischer Phänomene,deren Ursprung sich in der Biene wiederfinden und im Komplex eine grandiose Möglichkeit ergeben,sich wirksam zu schützen…besser wäre natürlich Unterbindung der schädlichen Ursachen und Rückgriff auf Technologien,die dem Organismus symbiotisch gegenüberstehen!
    Meine patentgeschützten Produkte greifen auf der Basis der Informationsregulierung der Datenströme und Nutzung von Nanobiologicals und Nanominerals durch quantenmodifizierte High-Tech-Technologien,die vorgeführt durch Schauberger,Emoto,Tesla,Heisenberg,Grebennikow,Gurwitsch etc. und nicht zuletzt durch ‚Hecht/Tech ‚-die Zusammenführung derart grossen Wissens,welches schon in Mose 1 Genesis beschrieben wird,ist Realität geworden,dafür danke ich allen genannten….dies hat enorme Auswirkungen auf Lebensprozesse,einschliesslich der Bedrohung der Menschheit vor gravierenden Virus-Gefahren,auch dort greift diese Erkenntnis,doch davon will der Molloch BIG PHARMA nichts wissen,da zählt nur Profit und Manipulation!!Letzteres ist ein Thema für sich,steht aber ob der vertuschten NANO-Ingredenzien im AH1N1-Impfstoff real zur Debatte,eine flächendeckende Manipulierung des menschlichen Geistes(ZOMBISMUS),die Nanostrukturen reagieren unter EMF(UMTS,RADAR,HAARP..!!) wie NANO-CHIP’s überschreiten die BLUT-HIRN-Schranke und sind so den Fehlinformationen ausgesetzt und manipulieren das Unterbewusstsein und damit die Entscheidungsfindung,d.h : Wenn Sie denken,dass Sie denken,dass Sie denken und WERDEN GEDACHT !!
    Eine grössere Perversion kann es kaum geben,Milliarden Menschen würden zu GOIEMS zu VIEH abgestempelt,die Perversion der EUGENIKER (Rothschild,etc..) ginge auf…oder es gibt durch Unwirksamkeit des Impfstoffes(andere Antigene,da ja schon mutiert!!) Hundertemillionen Tote!!?? Alle Aktivitäten der fehlgeleiteten Eliten deuten daraufhin,Tatsachen ebenso…!!Es geht um den Bestand der Art Mensch,das sollte jedem bewusst werden und es ist nicht 5 vor 12,sondern um 12 Uhr !!!
    Mit freundlichem Gruss,Egon Tech etech-48@web.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.