Startseite > Ernährung > Agrar & Nahrungsmittelindustrie > Nahrungsmittel auf Reisen: Bequemlichkeit und Quantität, anstatt Frische und Qualität

Nahrungsmittel auf Reisen: Bequemlichkeit und Quantität, anstatt Frische und Qualität


War es eine bewusste Entscheidung, oder haben wir vorübergehend den Verstand verloren? Wie konnte der Fortschritt zum höchsten Ideal der Menschheit werden? Wie konnte eine Lebensstil, der unsere Zukunft bedroht, als erstrebenswert erachtet werden?

Diese Dokumentation behandelt die Sinnhaftigkeit der regionalen Versorgung. Bei unseren Nahrungsmitteln haben wir Frische und Qualität durch Bequemlichkeit und Quantität ersetzt. Heute werden Nahrungsmittel angebaut, die nur für den Export über die ganze Welt bestimmt sind. Die Bauern verdienen immer weniger, da der Großteil der Kosten für Vermarktung und Vertrieb der Produkte ausgegeben wird.

Wir ernähren uns so ungesund wie noch nie in der Menschheitsgeschichte.

Videolink: http://youtu.be/D-7pyHVJowU

(Mitschnitt von Servus-TV, e2 transport)


Siehe auch

Die Konzernschutzabkommen CETA, TTIP und TISA - Prof. Dr. Dr. Wolfgang Berger

Konzernschutzabkommen CETA, TTIP und TISA – Freihandel oder Freibeuter?

Prof. Dr. Dr. Wolfgang Berger: „In perfektem Timing und optimaler Reihenfolge werden wir mit drei ...

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *