OrganicAlpha
Startseite > Big Pharma > Impfen - Impfkritik > Neue Top-Impfungen von der Pharmaindustrie

Neue Top-Impfungen von der Pharmaindustrie

Impfungen scheinen ein viel versprechender Wachstumsmarkt zu sein, bemüht sich die Pharmaindustrie doch, scheinbar jedes gesundheitliche Problem mit einer Impfung beseitigen zu können.

Da gibt es neue Entwicklungen, wie Impfungen gegen Süchte, Bluthochdruck, Krebs und AIDS. Gegen Gürtelrose, Alzheimer, Multiple Sklerose, usw. Ja sogar Impfungen gegen den Stress.

Augsburger Allgemeine:
Eine Impfung soll den Stress besiegen
… Die Forscher um Sapolsky stünden laut eigener Aussage kurz vor dem Durchbruch, einen Impstoff gegen Stress zu entwickeln. 30 Jahre Forschung stehe hinter dem Projekt, bei dem mittels des Impfstoffs die Gehirnchemie so geändert werden soll, dass die Probanden eine gezielte Ruhe erfahren – für immer womöglich…

Ich glaube alleine diese Stress-Impfung wäre ein super Renner. Kennen Sie einen Menschen, der mal keinen Stress hat? Also ich nicht und ich wage die Wette, dass auch Sie keinen kennen. OK, es gibt verschiedene Formen von Stress (Eustress, Distress). Der eine hat weniger Stress, der andere mehr. Es gibt Menschen, die leben aufgrund ihrer falschen Lebensweise oder psychischer Probleme im Dauerstress.

Aber was hätte es für Auswirkungen auf unsere Psyche und unseren Körper, wenn wir den Stress einfach so mittels einer Impfung abschalten könnten?
Der Stress selbst ist ja ein Symptom. Stress ist ein ganz natürliches Programm, das uns von der Natur gegeben wurde. Wenn wir das Symptom Stress ausschalten, die Ursache jedoch nicht beheben, was haben wir dann davon?

Stress ist eine natürliche Reaktion des Körpers auf Druck, Spannung oder Veränderung, bzw. Herausforderung. Ein gesundes Maß an Stress, lässt uns schwierige Aufgaben bewältigen, kann uns aus Gefahren retten, macht das Leben interessanter und weniger langweilig. Das ist der sogenannte Eustress – der gute Stress.
Zu viel Stress kann aber auch Krankheiten verursachen und uns eine ganze Menge an Lebensenergie rauben. Dieser schädliche Stress ist der sogenannte Distress – der schlechte Stress.

Der Mensch braucht für eine normale körperliche und geistige Entwicklung ein bestimmtes Maß an alltäglicher Belastung, die zum Handeln oder zur Anpassung anregt. Ohne ein gewisses Maß an Stress, können wir nicht gesund sein. Bei einem Notfall oder einer akuten Bedrohung, erleben wir plötzlich viel Stress, der uns körperlich ein hohes Maß an Leistungsfähigkeit zur Verfügung stellt.

Da gab es z.B. mal einen Fall wo eine Großmutter ein Auto hochgestemmt hat, um den eingeklemmten Arm ihres Enkels zu befreien. Ja wirklich, kein Scherz, die Oma hat einen 3,5t PKW seitlich hochgestemmt. Wie viel Kraft ist dafür notwendig?
Oder ein kleines Kind, dass sich in den Fluten eines Wasserfalls an einer Baumwurzel viele Stunden, über eine ganze Nacht, festgekrallt hatte um nicht in die Tiefe zu stürzen. Wie viel Kraft ist dafür notwendig? Bei diesen Wassermassen die gegen den Körper drücken und das fast 24 Stunden lang!

Solche ähnlichen Fälle haben Sie vielleicht auch schon gelesen/gehört und in Erstaunen versetzt.

Tatsache, mit Hilfe von Stress ist ein Mensch zu unglaublichen Leistungen fähig. Bei Gefahr, wenn es ums Leben geht, können wir unvorstellbare Kräfte freisetzen.

Wenn nach einer Anspannung durch Stress wieder die Entspannung folgt, ist alles in Ordnung. Wir brauchen Spannung und Entspannung. Menschen, die jedoch im Dauerstress leben und dadurch häufiger krank werden, müssen etwas an der Situation an sich ändern die den Stress verursacht, oder aber, wie sie mit der jeweiligen Situation umgehen.

Beispiel:
Wenn ich auf der Baustelle arbeite und täglich Kopfschmerzen durch den ganzen Lärm bekomme, wechsle ich entweder die Arbeitsstelle, suche mir einen anderen Beruf oder aber ich ziehe mir Ohrschützer an.
Wenn ich im Dunkeln Angst habe, gehe ich entweder nicht oder nur mit Taschenlampe raus oder aber ich versuche zu ergründen, was genau mir im Dunkeln Angst macht. Sind es vielleicht die vielen Krimi- oder Horrorfilme oder die schlechten Nachrichten in den Medien, die mich erwarten lassen, dass da im Dunkeln irgendetwas Böses ist?

Der Mensch muss also selbst aktiv die Ursache seines Dauerstresses beseitigen, wenn nötig auch mit Hilfe eines Therapeuten oder professionellen Coache. Es gibt auch verschiedene Entspannungsübungen wie Yoga, Tai Chi, etc. Sportarten wie Laufen, Kampfkünste sind auch eine Möglichkeit, den angestauten Stress abzubauen und die Energien wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Der kurzzeitige Stress ist jedoch völlig normal und ist KEINE Krankheit.

Was passiert nun also, wenn die Pharmaindustrie, die sich, wie Sie wissen,  immer um das Wohl der  Bevölkerung sorgt, Impfungen gegen Stress auf den Markt bringt? Es gibt ja genügend Menschen, die wollen einfach nichts an ihrer Situation ändern und Arbeit an sich selbst macht ihnen auch keinen Spaß. Die lassen sich dann sicher gerne so eine Anti-Stress-Spritze einimpfen. Mit solch einer Impfung werden dann bestimmte Hormone in unserem Körper gehemmt, die eine Stress-auslösende Funktion haben oder die im „Stress-Programm“ mitwirken. Das natürliche, von Mutter Natur gegebene Programm, wird also außer Kraft gesetzt (denn unsere „Experten“ wollen es ja immer besser wissen als die Natur).

Sehr wahrscheinlich werden dadurch bestimmte Gefühle unterdrückt, die können dann einfach nicht mehr gefühlt werden. Man stumpft ab, wird gefühlstaub. Wie es um andere Gefühle steht, die nicht direkt etwas mit Stress zu tun haben, weiß man nicht.

Die körperliche und geistige Leistung in Stress-Situationen wird stark herabgesetzt oder man ist überhaupt nicht mehr leistungsfähig. In Situationen um Leben und Tod, wird man wahrscheinlich sterben, weil der Körper diese außergewöhnlichen Kräfte nicht mehr freisetzen kann (das Kind im Wasserfall hätte sich dann niemals so lange festhalten können, bis die Rettung gekommen wäre).

Ohne Stress, wird der Mensch geistig und körperlich eine unnatürliche Entwicklung nehmen und verkümmern. Aber macht nichts, dann ist man wieder ein willkommener Kunde der Pharmaindustrie. Ist doch schön die Industrie anzukurbeln und Arbeitsplätze zu erhalten, oder nicht?

Weitere gute Möglichkeiten die Pharmaindustrie zu unterstützen:

Die HPV-Impfung auch für Jungs
Der Standard:
Nobelpreisträger fordert HPV-Impfung auch für Buben
Harald zur Hausen: Nur auf diesem Weg, lasse sich das Virus langfristig ausrotten

Impfung gegen Bluthochdruck
Der Tagesspiegel:
… In Deutschland wird erstmals eine langanhaltende Impfung gegen Bluthochdruck getestet.[…] Impfstoff aktiviert Antikörper gegen Bluthochdruck …

Oder Siehe: Impfstoffe – Neue Entwicklungen:
Impfungen gegen Alzheimer, Multiple Sklerose, Krebs, usw…

All diese Impfungen schalten gewisse Funktionen im Körper einfach aus.  Hormone oder Enzyme werden einfach so „blockiert“. Symptome werden unterdrückt. Die Ursachen werden niemals beseitigt. Welche Stoffe in diesen Impfungen außerdem noch enthalten sind, ist wieder ein weiteres Thema. Sind es die üblichen Verdächtigen wie Quecksilber und Aluminiumhydroxid, darf ich den Impflingen zur fatalen Vergiftung Ihres gesamten Nervensystems gratulieren.

Einfach ein paar Symptome auszuschalten, in dem man natürliche Abläufe im Körper blockiert, ist für mich eine ernsthaft geisteskranke Denkweise. Ein Denken gegen die Natur, was IMMER zum Scheitern verurteilt ist. Diesen Forschern und Medizinern fehlen die Zusammenhänge, ihnen fehlt der Blick für die Ganzheit, für das Natürliche.

Es gibt Menschen, die haben immer noch nicht kapiert, dass die Pharmaindustrie GEWINN- und nicht Gesundheits-orientiert ist! Gesunde Menschen sind ganz ganz schlechte Kunden.

 

5 Kommentare zum Beitrag

  1. leider fällt der Pharmamaffia immer wieder was neues ein! Jeder Mensch mit gesundem Menschenverstand müsste verstehen, dass die meisten Impfungen mehr schaden als nützen!!!

  2. SOMA
    Brave New World

    Audrey Huxley sagte, sein Roman sei keine Fiction sondern das was sie mit euch vorhaben.

  3. Ich kenne einen Menschen der niemals Stress mehr hat. Das bin ich Selber. Dieses ist seitdem ich ein Erlebnis hatte das mich aus dieser Welt im geiste befreite. Von Immpfungen halte ich nichts da die Pharma damit nur Geld verdienen will. In Wirklichkeit bringen sie gar nichts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.