OrganicAlpha
Startseite > Big Pharma > Impfen - Impfkritik > Niederlande: Drei Todesfälle nach Pneumokokkenimpfung

Niederlande: Drei Todesfälle nach Pneumokokkenimpfung

Bilthoven – Die niederländische Aufsichtsbehörde hat vorsorglich eine Charge des Pneumokokkenimpfstoffs Prevenar vom Markt genommen. Anlass sind drei Todesfälle von Säuglingen, die innerhalb von zwei Wochen nach der Impfung starben.

Eine Häufung von drei Todesfällen innerhalb einer kurzen Zeit im zeitlichen Zusammenhang mit einem bestimmten Impfstoff wurde von der Kontrollbehörde RIVM als ungewöhnlich bezeichnet. Die Charge D66977 darf jetzt in den Niederlanden vorübergehend nicht verwendet werden, bis der Zusammenhang geklärt ist, der vom Hersteller Pfizer gegenüber den Medien bezweifelt wurde. Alle Säuglinge hätten zur gleichen Zeit noch andere Impfstoffe im Rahmen der Routineimpfung erhalten, sagte ein Firmenvertreter. © rme/aerzteblatt.de

[Quelle: aerzteblatt.de]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.