OrganicAlpha
Startseite > Gesundheit & Umwelt > Naturschutz / Umweltzerstörung > Ölpest von BP: Verschleiern und Verschieben mit Chemikalien

Ölpest von BP: Verschleiern und Verschieben mit Chemikalien

Von Christoph Seidler, via spiegel.de

Schöner Schein dank Chemie: Im Kampf gegen die Ölpest im Golf von Mexiko kommen im großen Stil Dispergatoren zum Einsatz – die im Ernstfall wenig erprobten Flüssigkeiten drücken die Schwaden unter den Meeresspiegel. Das Experiment könnte die Risiken weit in den offenen Atlantik hinaustragen.

[…]

Diese Chemikalien lösen das Öl nicht auf, sie verwandeln es nur in eine Menge kleinerer Tröpfchen, die dann vom Wasser umschlossen werden.

[…]

Es seien „irre Mengen“ der Chemikalien eingesetzt worden, sagt der deutsche Forscher Gunnar Gerdts vom Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung

Weiterlesen auf spiegel.de

4 Kommentare zum Beitrag

  1. … also, dort zieht der Golfstrom vorbei, nur mal so zur Anregung.
    Das ist vielleicht der Gnadenstoß für die Meeresökosysteme.

  2. Nachdem der Friedensfürst so schön und werbewirksam im Golf von Mexiko gebadet hat, ist mir ein Gedicht dazu eingefallen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *