OrganicAlpha
Startseite > Gesundheit & Umwelt > Naturschutz / Umweltzerstörung > Plastikmüllstrudel von der Größe Nordeuropas im Meer gefunden

Plastikmüllstrudel von der Größe Nordeuropas im Meer gefunden

Die Menschen müllen die Meere zu. Im Pazifik wurde bereits ein Müllstrudel von der Größe Nordeuropas gefunden, in dem geschätzte drei Millionen Tonnen Platikmüll für die nächsten paar hundert Jahre im Kreis schwimmen werden. Fische halten winzige Plastik-Partikel für Plankton und vergiften sich daran. Nun haben Forscher im Nordatlantik ebenfalls einen Müllstrudel entdeckt.

Die Strudel sei mit dem „Great Pacific Garbage Patch“ genannten Müllstrudel im Nordpazifik zu vergleichen, berichtet Karen Lavender Law von der Sea Education Association.

Law kritisiert, dass das Thema „Plastikmüll im Atlantik“ zum größten Teil ignoriert wird. Dabei sei das Thema aktuell, da jetzt beim Ocean Sciences Meeting Forschungsergebnisse einer mehr als zwei Jahrzehnte dauernden Studie präsentiert wurden. Die Arbeit ist die bisher längste und genaueste Dokumentation von Kunststoffabfällen im Meer.

Weiterlesen auf sein.de

Mit offenen Karten – Inseln aus (Plastik)-Müll


Videolink: https://youtu.be/q9jICIEtgeo

Link zum Thema:
www.plastic-planet.at

Ein Kommentar zum Beitrag

  1. Die beiden Inseln aus Plastikmüll sind bereits 6-mal so groß wie Deutschland.
    Plastik durchdringt unsere Nahrungskette und verursacht u.a. Geburtsfehler, Unfruchtbarkeit und Mutationen.
    Hawaii und die Malediven waren einst das Paradies – bis Plastikmüll auch die Weltmeere eroberte: http://facebook.com/video/video.php?v=1377680567914
    Eines der ärmsten Länder, Bangladesch, hat Plastiktüten deshalb bereits verboten.
    Sogar Tiere sind so schlau: http://youtube.com/watch?v=gBZdUA8zxJ0
    Kann Deutschland das nicht?

    Petition zum Verbot von Plastiktüten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.