OrganicAlpha
Startseite > Gesundheit & Umwelt > Erziehung & Entwicklung > Potential-Entfaltung von Kindern und Jugendlichen – Gelassenheit hilft!

Potential-Entfaltung von Kindern und Jugendlichen – Gelassenheit hilft!

Prof. Dr. Dr. Gerald Hüther Universität Göttingen ist Präsident der SINN-STIFTUNG, die sich darum bemüht, die neueren Erkenntnisse der Hirnforschung möglichst vielen Menschen zugänglich zu machen und diese Erkenntnisse in sinnvoller Weise umzusetzen.

Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Potential-Entfaltung von Kindern und Jugendlichen – der Zukunft unserer Gesellschaft. Um in einer Welt des Wandels stabiler aufgestellt zu sein, spielen jedoch auch die Potentiale von Erwachsenen und älteren Menschen eine wichtige Rolle.

Gelassenheit hilft: Anregungen für Gehirnbenutzer – Prof. Dr. Gerald Hüther Universität Göttingen.

Mehr über die SINN-STIFTUNG erfahren Sie unter:
www.sinn-stiftung.eu

Videolink: https://youtu.be/2XlJmew2lK4

Buchtipp:

Jedes Kind ist hochbegabtJedes Kind ist hoch begabt: Die angeborenen Talente unserer Kinder und was wir aus ihnen machen

Es gibt kein Abitur-Gen, doch jedes Kind hat vielseitige, wertvolle Begabungen. Das kann die Neurowissenschaft schon längst belegen. Also weg mit dem Begabungskonzept aus dem vorigen Jahrhundert.

Endlich weniger Frust und Stress bei der »Erziehung« und vor allem mehr Chancen für alle unsere Kinder.

Dieses Buch entlastet Eltern und Schulen von quälender Fixierung auf Leistung und bietet die überfällige Perspektive in einer seit Jahren festgefahrenen Debatte.

Ein Kommentar zum Beitrag

  1. Mit ihren POTENTIALEN sind Kinder POTENT. Das haben impotente Systeme wie z.B. die Schule nciht gerne. Wer nicht kann und auch nicht können lernen will, der ist ganz unten und möchte weder fremde Götter noch fremde Kinder über sich. Also ist das Grundprinzip des UNTERrichts, alle UNTER das eigene, erbärmliche Niveau zu RICHTEN.
    UNTER uns soll man natürlich fleißigst alles tun, was man MUSS. Man trickst uns aus, indem man uns dafür als „Könner“ hochlobt; in WIRKlichkeit aber macht man uns nur zum SUPER-MÜSSER. Super-Müsser ist, wer das, was er MUSS, immer besser macht als andere. Logischerweise hat der auch nie ein KANN dabei, wenn er als „Vorgesetzter“ über uns gesetzt oder gewählt wurde und uns kontrolliert: Von ihm gibt´s immer nur MUSS, MUSS, MUSS.
    Wenn sich die POTENTIALE von Menschen entfalten und wachsen sollen, dann müssen wir ihnen was zu essen geben. In der neuen Ich-kann-Schule ist es die feinste und schönste Aufgabe des Lebens, Potentiale zu stärken und ihnen die Treue zu halten. Man hat uns ja oft schon von klein auf durch ganz primitive Misshandlung dazu gebracht, uns für unsere feinsten Potentiale zu schämen. Das ist ein übler Trick, mit denen man uns von unserer POTENZ abbringt. Lateinisch POTENTIA = DIE MACHT.
    Nichts und niemand kann uns daran hindern, uns mit unseren Potentialen wieder zu versöhnen, wieder EINS mit ihnen zu werden und damit POTENT. Wohlauf denn und guten Erfolg!
    Franz Josef Neffe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *