Gesundheitliche Aufklärung

Alternative und kritische Informationen zum Thema Gesundheit

Kein Ersatz für ärztliche Beratung und Behandlung

Psychisch krank durch die moderne Arbeitswelt

Unser hart erarbeiteter Fortschritt: Immer mehr, immer schneller, für immer weniger Geld. Laut des aktuellen Gesundheitsreports der Techniker Krankenkasse (TK) belastet die moderne Arbeitswelt den Deutschen stark zunehmend. Anders gesagt, die Arbeit raubt uns den letzten Nerv.

Zugenommen haben Krankschreibungen aufgrund psychischer Erkrankungen um 40%. Die Einnahme von Psychopharmaka stieg um mehr als 120% an. Laut der TK.

Es herrscht massive Beschleunigung und Hektik. Man muss immer und überall erreichbar sein. Zeitarbeit und befristete Jobs verzeichnen einen wahnsinnigen Boom. Selbstbestimmung? Fehlanzeige.

Gleichzeitig steigt die Arbeitslosigkeit in verheerendem Ausmaße an. Die Arbeitslosenzahlen, die Sie hin und wieder in den Medien hören, stimmen natürlich bei weitem nicht. Die liegen um ein Vielfaches höher.

Und was ist mit der Hartz4-Schmach, den 1-Euro-Sklaven-Jobbern, den Rentnern die zusätzlich arbeiten gehen müssen um die Miete bezahlen zu können?

Und was ist mit der Arm-Reich-Schere die immer weiter auseinandergeht? Sprich eine kleine Minderheit wird immer reicher und die große Mehrheit wird immer ärmer, bzw. muss immer mehr arbeiten um sich noch den Lebensunterhalt finanzieren zu können. Ein Mittelstand ist beinahe ausgestorben.

Wo bleibt das Leben? Keine Zeit dafür, müssen arbeiten.
Wo bleiben die Kinder? Die Geburtenrate geht stark zunehmend zurück. Weil, Kinder kosten Geld und ohnehin keine Zeit für Kinder.
Die Familie? Mama und Papa müssen arbeiten, sonst steht kein Essen auf dem Tisch.
Wo bleibt die Freiheit, die Zeit für sich? Die gibt es dann in Pension… oder auch nicht.

Unzufriedenheit, Aggressionen, (Existenz-)Ängste, Depressionen, Burn-Outs, Medikamenten-Abhängigkeit, Selbstmorde, …

Müssen wir so ein Arbeits-Leben wirklich führen?
Arbeiten wir um zu leben oder leben wir um zu arbeiten?

Die Wahrheit sieht doch so aus:
Eine große Mehrheit arbeitet FÜR eine kleine  Minderheit. Für die “Elite”. Diese kleine Minderheit darf quasi alles. Sie darf Gesetze entwerfen, verwerfen und brechen. Sie darf Steuern eintreiben und verschwenden. Sie selbst muss auch kaum Steuern zahlen. Sie darf Gewinne privatisieren und Verluste sozialisieren. Sie darf (ver)zocken wie sie will, da sowieso die große Mehrheit (also wir “Kleinen”) dafür geradestehen muss.

Es ist also kein Wunder wenn uns dies alles krank macht und medikamentenabhängig macht, denn einen Sinn, sucht man hier vergeblich. Wir werden gelebt und wir werden verbraucht.

Ist der Mensch dafür gemacht?

Warum kann es nicht eher so in dieser Art ablaufen:
Das 7-Tage-Wochenende (Klick)

Aber natürlich kann es das! Es gibt keinen Grund warum nicht. Die Sache ist nur die, dass WIR so langsam mal aufwachen sollten. Die Zeit ist nämlich überreif dafür.





Wichtiger Hinweis:
Der Betreiber dieser Website ist weder Arzt noch Mediziner und bietet seine Informationen nicht als gesundheitliche Beratung an. Die Informationen stellen keine Beratung des einzelnen Benutzers und keine medizinischen Fachinformationen dar. Die dargestellten Informationen können daher den individuellen Rat oder Behandlung eines Arztes oder Heilpraktikers nicht ersetzen. Es wird dringend davon abgeraten, die angebotenen Informationen als Selbstbehandlungshinweise zu benutzen. Im Erkrankungsfall ist auf alle Fälle ein Arzt oder Heilpraktiker aufzusuchen.

Noch keine Kommentare zum Artikel

>> Einen Kommentar schreiben
Noch keine Kommentare! Schreibe einen!

Schreibe einen Kommentar zum Artikel

Wir freuen uns immer über Leser, die durch nützliche und konstruktive Beiträge zum Thema eine Diskussion anstoßen oder den Artikel mit weiteren Informationen bereichern. Alle Kommentare werden in diesem Sinne moderiert.

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
*=Pflichtfeld