OrganicAlpha
Startseite > Krankheiten > Infektionskrankheiten > Tod aus dem Labor – Gefährliche Milzbranderreger

Tod aus dem Labor – Gefährliche Milzbranderreger

2001 wurde der 63-jährige Journalist Bob Stevens aus Florida getötet, weil er einen Brief mit Milzbranderregern (Anthrax) öffnete. Außer Stevens wurden durch die Anschläge im September und Oktober 2001 noch vier weitere Menschen durch Anthrax-Briefe getötet. Von den 17 Personen, die “nur” infiziert wurden, haben sich einige bis heute nicht erholt.

Inzwischen ist an den Erregern weiter geforscht worden, sodass noch gefährlichere Varianten entstanden. Wissenschaftler haben es geschafft, Milzbranderreger gentechnisch so zu verändern, dass aus einem harmlosen Mäusepockenvirus ein gefährlicher Menschenkiller wird.

Ari Fleischer, ehemaliger US-Pressesprecher: “Alles deutet darauf hin, dass die Milzbrandbakterien aus amerikanischen Labors kommen. Das FBI ermittelt weiter. Mehr kann ich nicht sagen.”


Videolink: https://youtu.be/4wfUGTmj2LY

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.