OrganicAlpha
Startseite > Gesundheit & Umwelt > Radioaktivität / Atomkraft > Tschernobyl und Europa – Umgang mit Atommüll und alten Kernkraftwerken

Tschernobyl und Europa – Umgang mit Atommüll und alten Kernkraftwerken

Am 26. April 1986 ereignet sich im Kernkraftwerk Tschernobyl in der Ukraine der atomare Super-GAU: Tausende Menschen sterben an den Folgen der Umweltkatastrophe, Zehntausende werden (krebs)krank. Die radioaktive Wolke verseucht weite Teile Europas. Lebensmittel wie Milch, Pilze oder Wild sind in Deutschland Jahre lang belastet.

Die Dokumentation folgt den radioaktiven Wolken, die sich nach dem Reaktorunfall von Tschernobyl bildeten und sich Ende April und Anfang Mai 1986 über weite Teile Europas entluden. Sie zeigt die heute noch spürbaren Folgen des radioaktiven Niederschlags sowohl in der unmittelbaren Umgebung der Unfallstelle, als auch in den weit entfernten Regionen Norwegens und Griechenlands.

Eine Dokumentation von Dominique Gros aus dem Jahre 2006, ausgestrahlt von arte am 18. April 2006.

Videolink: https://youtu.be/upzQxvVuQ3g

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *