Alternative und kritische Informationen zum Thema Gesundheit

Unverantwortlichstes Unternehmen gekürt!

Die Organisation „Erklärung von Bern“ und Greenpeace kürten den Konzern Hoffmann-La Roche mit dem Schmähpreis von Davos, wie die TAZ berichtet.

Der Hersteller mit einem Jahresumsatz von jährlich  31 Mrd. Euro ist somit offiziell das „unverantwortlichste Unternehmen der Welt“.

Die NGO´s verleihen den Preis jährlich parallel zum Weltwirtschaftsforum. Zum Verleih des Public Eye Award kommt selbstverständlich keiner der kandidierenden Spitzenmanager persönlich. Dem Unternehmen wird vorgeworfen fragwürdige medizinische Versuche in China durchzuführen.

Dabei teste das Unternehmen sein Medikament CellCept, das bei Organtransplantation eingesetzt werde. Dem Konzern sei aber nicht bekannt woher die „Körperersatzteile“ seien. Man kann nicht ausschließen, dass diese von zu Tode Verurteilten gefangenen stammen.

Zweiter Preis ging an die Royal Bank of Canada, welcher vorgeworfen wird, massive Umweltverschmutzung durch Ölsandförderung in Kanada zu versursachen.




Schlagwörter zum Beitrag:
MedikamenteNatur und Umwelt

Wichtiger Hinweis:
Der Betreiber dieser Website ist weder Arzt noch Mediziner und bietet seine Informationen nicht als gesundheitliche Beratung an. Die Informationen stellen keine Beratung des einzelnen Benutzers und keine medizinischen Fachinformationen dar. Die dargestellten Informationen können daher den individuellen Rat oder Behandlung eines Arztes oder Heilpraktikers nicht ersetzen. Es wird dringend davon abgeraten, die angebotenen Informationen als Selbstbehandlungshinweise zu benutzen. Im Erkrankungsfall ist auf alle Fälle ein Arzt oder Heilpraktiker aufzusuchen.

1 Kommentar zum Artikel

>> Einen Kommentar schreiben
    Pingbacks & Trackbacks
  1. Tonis-Zoo Katzen Hunde Futter Pferde Reptilien Fische Mäuse Meerschweinchen 7 Februar, 2010, 08:29

    [...] Unverantwortlichstes Unternehmen gekürt! | Gesundheitliche Aufklärung [...]

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar zum Artikel

Wir freuen uns immer über Leser, die durch nützliche und konstruktive Beiträge zum Thema eine Diskussion anstoßen oder den Artikel mit weiteren Informationen bereichern. Alle Kommentare werden in diesem Sinne moderiert.

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
*=Pflichtfeld