OrganicAlpha
Startseite > Ernährung > Rohkost, Vegan, Vegetarisch > Vegan kochen – vegane Kochtipps

Vegan kochen – vegane Kochtipps

Vegane Pizza:
In dieser Folge von PETAs Kochshow „Alles vegan“ zaubern Attila Hildmann und Kerstin Linnartz Pizza – und zwar in Mini-Form und somit passend für jede Party!

Videolink: https://youtu.be/0E67ir_1RDQ

Veganer Russischer Zupfkuchen:
Hier backt Kerstin Linnartz mit Björn Moschinski einen leckeren russischen Zupfkuchen!

Videolink: https://youtu.be/qeD7xI8V3_g

Vegane Buletten:
In dieser Folge von PETAs Kochshow „Alles vegan“ zaubern Attila Hildmann und Kerstin Linnartz Buletten, die sich nicht nur zu einer WM-Party eignen, sondern eigentlich immer und überall lecker sind.

Videolink: https://youtu.be/HalBUe992NI

Vegane Kartoffelsalat:
In dieser Folge von PETAs Kochshow „Alles vegan“ gibt es den passenden veganen Kartoffelsalat zu den Buletten von der letzten Folge. Attila Hildmann und Kerstin Linnartz geben wieder alles! 🙂

Videolink: https://youtu.be/ibGsQF_sttE

Spargel:
Hier kocht Kerstin Linnartz mit Björn Moschinski Spargel!

Videolink: https://youtu.be/lviDUxxLMfE

Warum Vegan? – easy.vegan
Du denkst, vegan zu leben bedeutet Verzicht, ist unrealistisch und heutzutage sowieso nicht umsetzbar?
Ganz im Gegenteil. In Zeiten von Umweltzerstörung, unermesslicher Tierausbeutung und Überfettung ist es dringend an der Zeit, einen Blick über den eigenen Tellerrand zu werfen.

easy.vegan räumt mit Vorurteilen auf und zeigt, wie wichtig es heute ist, seine Lebensgewohnheiten zu überdenken. Der Film behandelt die gesundheitlichen, ökologischen und ethischen Gründe, die eine vegane Lebensweise heute so wichtig machen.
easy.vegan – es ist so einfach.


Videolink: https://youtu.be/OsK4M4H3SZo

Ein Kommentar zum Beitrag

  1. Tilbert Mollenkoten

    Bei vielen Veganern wird ja Soja gerne als Fleischersatz in allen möglichen Varianten eingesetzt.

    Man sollte darauf hinweisen, dass nur ganz wenige Soja-Produkte gesundheitlich unbedenklich sind.

    …Die einzigen Soja-Produkte, die nicht nur ungefährlich, sondern sogar gesundheitsfördernd sind, sind die auf originale, traditionelle Weise in monate- bis jahrelanger Fermentation hergestellten Miso, Natto, Tamari und Tempeh. Die meisten in Europa und den U.S.A. käuflichen sind aus Profit-Gründen chemisch-synthetisch in einem Bruchteil der Zeit hergestellt und unwirksam sowie gesundheitsschädlich. Deswegen, wenn möglich, am besten über Verwandte, Freunde und Bekannte direkt aus China und Japan beziehen…

    Hier gibt es den ganzen Bericht: http://www.mmnews.de/index.php/i-news/9344-soja-sondergiftmuell

    Übrigens, der Autor ist über jeden Zweifel erhaben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.