OrganicAlpha
Startseite > Gesundheit & Umwelt > Giftstoffe > Was kann ich tun? (1) – Wäsche

Was kann ich tun? (1) – Wäsche

Es gibt doch tatsächlich noch Dinge, mit denen kann man der dritten Welt etwas gutes tun, die Umwelt massiv schonen, Allergien + Ekzeme lindern UND GELD SPAREN!! Wie das möglich ist? Dann lest weiter…

Der moderne Mensch kann in den heutigen Tagen, komplett überlastet sein , wenn er in dieser „Informationsgesellschaft“ bewusst, mit wachem Auge und gesundem Verstand seinen ohnehin großen „ökologischen Fußabdruck“ auf der Welt, nicht ins dimensionslose wachsen lassen will. Oder auch wenn er durch Krankheit zum Umdenken gezwungen ist.

„Umweltschutz ist nicht immer das Ergebnis hoher Politik und visionärer Programme. Umweltschutz fängt auch im Alltag und bei Dingen des täglichen Lebens an. Hier ist jeder Einzelne gefragt, seine Lebensgewohnheiten zu überdenken. Und natürlich ist jeder Einzelne gefragt, diese Lebensgewohnheiten umzustellen, wenn sich eine Alternative bietet, die für die Umwelt weniger Belastung bringt – umso mehr, wenn diese Alternative für den einzelnen leicht und ohne Aufwand zu verwirklichen ist“.  (ÖKO PLANET)

Habt ihr eigentlich schon mal darüber nachgedacht, was mit den ganzen Spülmitteln, Waschmitteln, Bleichmitteln, Putzmitteln, Duschmitteln nach der kurzen Zeit der Nutzung passiert?
Die meisten Menschen tun dies nicht, ich gehörte vor kurzem auch dazu. Aus den Augen aus dem Sinn.

Ein Beispiel vom Umweltbundesamt von 1998 belegt, wieviel Tonnen im Jahr, allein in Deutschland, in unsere Kläranlagen angeschäumt kommen und weil diese nur einen groben Teil der Chemikalien und Salze filtern, ausfällen und abbauen können, verweilen je nach Art der Inhaltsstoffe und deren Zusammensetzung in unseren Flüssen und Meeren viele Jahre diese Stoffe und richten zum Teil irreversiblen Schaden an:

Waschmittel: 665.000 Tonnen;
Weichspülmittel: 174.000 Tonnen,
Handgeschirrspülmittel 115.000 Tonnen;
Maschinengeschirrspülmittel 132.000 Tonnen;
Universalreiniger 78.000 Tonnen;
Scheuermittel 29.000 Tonnen !!!!

Im Klartext bedeutet es, dass im Durchschnitt jeder Deutsche allein an Waschmitteln, knapp 10 kg jedes Jahr ins Abwasser leitet.

Deutlich schädlich sind Weichspüler, da sie sich lange Zeit in den Fasern einlagern sollen, somit schwer wasserlöslich und stark giftig gegenüber Wasserlebewesen sind, und einige hormonähnliche Wirkung haben sollen.
Das Bundesumweltamt empfiehlt, die Nutzung der unnötigen Weichspüler so gut es geht einzuschränken.

Kontaktallergiker und alle Menschen die Probleme mit der Haut haben, sollten sowieso den natürlichsten, am wenigsten Umweltbelastenden und bequemsten Weg des Waschvorgangs nutzen:

Waschnüsse nutzen!

Zur Wäsche in die Trommel circa 4 Nüsse geben (2-3 malig Nutzbar), ermöglicht saubere und gut – neutral riechende Wäsche. Bis zu 60% Kostenersparnis! Ihr sichert, wenn ihr ökologische und fair gehandelte Nüsse kauft, den vorwiegend indischstämmigen Bauern eine gute Existenz. Super Sache also – warum man immer erst so spät auf die einfachen und guten Ideen kommt………..?!
Ein Appell zum Schluss: Denkt mehr darüber nach, wo und wie man Chemikalien vermeiden/ einschränken kann!

3 Kommentare zum Beitrag

  1. Hi,
    die Idee mit den Waschnüssen finde ich gut, auch wenn ungewohnt ist da sowas eigentlich unüblich für unser Breitengrade ist. Wo bei ich aber dauf hinweisen wollte das unser Gut gemeintes handel, mit Waschnüssen zu waschen auch einen umweltschädigen Effeckt hat.

    Denn durch den Gebrauch von Waschnüssen in der westlichen Welt sind die Preise für Waschnüsse in Indien gestiege so das Inder mit Waschmittel waschen müssen. Dadurch das keine Kläranlage vorhanden sind, wird durch unser Umweltbewustsein die Umwelt in anderen Erdteilen mehr geschädigt.

    Gruß Geldsystem

    p.s. Find deinen Blog aber super und habe schon viel Sachen für mich entdeckt die neu waren. Mach weiter so!

  2. Ich bin auch der Meinung man sollte zuerst bei sich selbst beginnen, besonders im Haushalt.

    In meinem Blog habe ich eine Liste mit verschiedensten gesunden Alternativen aufgelistet, ich hoffe es wird euch von nutzen sein.

    http://autarkie-tippsundtricks.blogspot.com/2009/12/die-alternativen-eine-liste.html

  3. Ich hab Waschnüsse mehrmals ausprobiert. Die Wäsche wurde nicht richtig sauber und roch nicht gut.Sollte nicht mal eine Waschmaschine auf den Markt kommen, die ohne Wasser und Waschmittel auskommt? Hab gar nichts mehr davon gehört.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.