OrganicAlpha
Startseite > Krankheiten > Infektionskrankheiten > WHO: Schweinegrippe auf dem Rückzug

WHO: Schweinegrippe auf dem Rückzug

Wir haben Grund zu feiern:

Die Schweinegrippe ist auf dem Rückzug. Die Ausbreitung des H1N1-Virus habe auf der Nordhalbkugel Ende Oktober ihren Höhepunkt erreicht, seither gehe die Zahl der Krankheitsfälle zurück, teilte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) am Freitag in Genf mit. [aerzteblatt.de]

Gerade nochmal so, im letzten Augenblick konnte die Welt vor der Schweinegrippe gerettet werden. Mama Pharma und ihr Kind WHO taten alles in ihrer Macht stehende und entwickelten einen Impfstoff, nein, sogar mehrere Impfstoffe um der gefährlichsten aller Grippen die Stirn zu bieten. Sie erklärten sich den totalen Krieg. Und, wer hätte das gedacht, der Sieg kam schneller als erwartet. Jubel!

Doch warum wurde die Schweinegrippe so schnell besiegt? Nun, die Produkion der Impfstoffe lief auf höchsten Touren. Die Impfstoff-Herstellungs-Maschine von Mama Pharma gleicht einem technischen Wunderwerk. Noch nie wurden in so kurzer Zeit so viele Impfdosen hergestellt. Noch nie in der Geschichte erhielten die Länder so schnell, so viele Millionen Impfdosen.

Diese Meisterleistung konnte jedoch nur durch die Spende von Milliarden Geldbeträgen des Volkes vollbracht werden. (Ist zwar  selbstverständlich und etwas unbedeutend, aber trotzdem ein kleines Lob also an dieser Stelle auch an das Volk.)

Allein durch den Anblick dieses atemberaubenden Kriegs-Impfstoff-Arsenals ließ sich die Schweinegrippe in die Flucht schlagen. Jetzt ist sie irgendwo im Nirgendwo und ward nicht mehr gesehen.

„Was machen wir jetzt mit den ganzen Impfstoffen?“ lassen sich ein paar Stimmen vermelden. Aber keine Sorge, sie sind nicht vergebens, denn die nächste Todes-Grippe kommt bestimmt! Die Arten-Vielfalt des Tierreiches ist groß… doch wir sind gewappnet!

DANKE WHO! Und DANKE Mama Pharma!

Jubel!

Videolink: https://youtu.be/KY3GCrMh8Q8

P.S.: Gerne darf auch der Leser seine Dankesrede posten.

2 Kommentare zum Beitrag

  1. notepad publishing

    H1N1 notepad

    Januar 2010

    Am 2. Januar 2010 publiziert Polskaweb ‚Schweinegrippe – Italiener fordern Geld zurück‘.

    Am 3. Januar schreibt der Blick ‚Paris will Impfstoff loswerden‘.

    Am 5. Januar schreibt Polskaweb ‚Zwei gegen die Pharma – Mafia‘.

    Am 8. Januar schreibt Polskaweb ‚Der größte Gesundheits- Skandal seit dem Bestehen der Bundesrepublik Deutschland sucht Schadensbegrenzung‘.

    Am 12. Januar schreibt die Aerztezeitung ‚WHO kündigt unabhängige Prüfung ihrer H1N1-Strategie an‘ und Alles Schall und Rauch publiziert ‚Die Schweinegrippe war eine gefälschte Pandemie‘.

    Am 14. Januar schreibt FAZ Blog Plankton ‚Schweinegrippe: „Yes, No, No, No!“ – die Weltgesundheitsorganisation, heftig unter Sperrfeuer geraten, macht sich Luft‘.

    Am 16. Januar schreibt das Bieler Tagblatt ‚Sammelklage in Italien wegen H1N1-Impfstoff‘.

    Am 18. Januar publiziert ShortNews ‚Großversuch H1N1-Impfung: Anzeige gegen Ständige Impfkommission eingereicht‘ und Statt Zeitung schreibt ‚Schwindelgrippe‘.

    Am 21. Januar schreibt Polskaweb ‚Indien: WHO muss uns die falsche Pandemie erklären‘ und notepad publishing schreibt ‚Wanted: WHO!‘

    21. Dezember 2009 – 31. Dezember 2009

    Am 21. Dezember 2009 publiziert Gesundheitliche Aufklärung ‚In den Niederlanden boomt jetzt auch eine Ziegengrippe‘ und myHeimat schreibt ‚Schweinegrippe von holländischem WHO-Professor erfunden?.

    Am 23. Dezember schreibt Schweinegrippe Impfung ‚Schweinegrippe – ein riesiger Schwindel?‘ und derStandard schreibt ‚Grippeimpfung verstärkt Wirkung von H1N1-Impfung‘.

    Am 24. Dezember schreibt Kopp Verlag ‚Toten wird Schweinegrippe untergejubelt‘.

    Am 26. Dezember schreibt Kreiszeitung.de ‚Schweinegrippe „katastrophenmäßig aufgebauscht“‚.

    Am 27. Dezember publiziert AP ‚Transparency kritisiert Pharmaindustrie wegen Schweinegrippe‘.

    Am 30. Dezember 2009 schreibt der Spiegel ‚Länder wollen Impfstoff abbestellen‘.

    Lesen Sie den ganzen H1N1 notepad mit allen Medienreferenzen auf:

  2. Ich könnt mich todlachen, wäre dies nicht wieder so ein trauriges Beispiel dafür dass die Menschen Rat im TV und anderen Medien suchen, bzw. einfach alles so hinnehemen wie es aufgetischt wird.

    Ich bin seit der Vogelgrippe sehr skeptisch und fand damals schon die Bilder der grossen Absperrungen um einen toten Schwan sehr „strange“.

    Wir Menschen haben seit vielen Millionen Jahren bisher jede Krankheit aus eigener Kraft gemeistert, ganz ohne Pharma und Impfungen.

    Wo ist der gesunde Menschenverstand geblieben?
    Warum macht sich niemand Gedanken über all die offensichtlichen Betrügereien unserer eigenen Industrien und machtgierigen Politiker, denen es nicht um unser Wohl, wohl aber um Profit geht?
    Warum geht in diesem Land keiner auf die Barrikaden um diesem Treiben endlich eine Ende zu setzen?
    Sind wir wirklich nur dumme Schafe die seelig dem Schlachter auf die Schlachtbank folgen?
    Kann nur dies annehmen wenn ich mir das Ergebnis der letzten Wahl anschaue.
    Dieses Volk ist in seiner Gesamtheit slten dämlich und hat es eigentlich nicht besser verdient!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.