OrganicAlpha
Startseite > Gesundheit & Umwelt > Giftstoffe > Zahl der Jugendlichen mit Alkoholvergiftung hoch

Zahl der Jugendlichen mit Alkoholvergiftung hoch

Komasaufen statt Hausaufgaben …

Der Trend zum exzessiven Trinken unter Kindern und Jugendlichen ist offenbar ungebrochen. Dabei werden nach Angaben von Suchtexperten die Jungen und Mädchen, die volltrunken auf Straßen und Plätzen aufgefunden werden, auch immer jünger.
Die Zahl sehr junger Menschen, die mit einer Alkoholvergiftung in Krankenhäuser eingeliefert werden, sei „erschreckend hoch“, sagte die neue Bundesdrogenbeauftragte Mechthild Dyckmans (FDP).
Quelle: aerzteblatt.de

Was hört man die Erwachsenen doch schimpfen: Die Jugend heutzutage! Aber wen wunderts? Bei dem, was der Jugend heute vorgelebt wird! Diese Entwicklung ist gewollt.

Da wird den Kindern erzählt bzw. vorgelebt, dass Alkohol etwas für Erwachsene sei. Kinder wollen übrigens auch erwachsen sein!

Außerdem: Alkohol trinken ist cool! Alkohol sind schöne Frauen! Alkohol ist Party! Alkohol ist Freiheit!
Oder sagt diese Werbung hier etwas anderes aus?

alk2 alk6 alk1 alk5

Und wäre da nicht noch der Reiz des Verbotenen. Wer hat das in seiner Jugendzeit denn nicht auch erlebt: Tue etwas Verbotenes und Du fühlst Dich irgendwie gut dabei. In jedem von uns steckt ein Rebell, der sich dem System nicht anpassen möchte.

Würde die Werbung und der Verkauf von Alkohol nicht in so hohem Maße von unserer Politik gefördert werden, könnten wir uns die ganzen Alkoholvergiftungen sparen… und die Alkoholleichen, die weiteren Unfälle verursacht durch Alkoholkonsum, die Suchtexperten, usw. …

Auf der einen Seite posaunen die Politiker lauthals und scheinheilig, gegen die Probleme des Alkohols angehen zu müssen und auf der anderen Seite fördern sie die Probleme. In Wirklichkeit tun sie gar nichts (außer das Fördern der Probleme natürlich).

Aber genauso ist es gewollt. Der übermäßige Konsum – nicht nur der des Alkohols – lenkt uns ab. Er hindert uns am Denken. Er lässt eine hohe geistige Entwicklung nicht zu. Ein Volk dass zu viel nachdenkt und zu schlau ist, können unsere verehrten Politiker ganz und gar nicht gebrauchen.

Das Problem des Alkohols lässt sich auch  auf alle anderen Probleme ableiten. Uns wird ständig suggeriert, dass wir gegen unsere ganzen Probleme angehen müssten und dass scheinbar auch so viel gegen diese Probleme unternommen wird. Doch verdeckt, im Hintergrund, werden sie ganz bewusst, ganz groß gefördert.

 

Was Alkohol aus Kindern macht

In den letzten acht Jahren haben sich die Klinikeinweisungen von Kindern und Jugendlichen mit Alkoholvergiftung deutschlandweit verdoppelt.

Videolink: https://youtu.be/zgbcxVPdgd0

2 Kommentare zum Beitrag

  1. Naja, die Gesellschaft hat es sich so bestellt. Gesoffen wird schon seit tausenden von Jahren. Aber früher gab es diese auf annehmliche Art modifizierten alkoholischen Modegetränke nicht, es gab keine Werbung dafür und auch keine dafür manipulierten Politiker.
    Wohl stimm ich dem Verfasser zu, daß das Grundübel hier Konsum lautet, das Grundproblem nennt sich aber Kapitalismus.

  2. Eine ungesunde Lebensweise – im Klartext: übermäßiger Genuss von Alkohol und Zigaretten – stellt ein Hauptrisiko für vielerlei Krankheiten da, beispielsweise Kehlkopfkrebs oder Leberzirrhose. Oft sind Jugendlichen sich einfach noch nicht den Folgen ihres Handelns bewusst- was sie aber nicht von der Verantwortung für ihren Körper entbindet. Manche Kinder können sich aber noch nicht einmal selbst entscheiden, ihnen wird der Alkohol quasi in die Wiege gelegt – durch Alkoholkonsum in der Schwangerschaft. Acht von zehn schwangeren Frauen trinkt regelmäßig – das lässt die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) verlauten. Da fragt man sich doch: Wie sollen die Jugendlichen einen verantwortungsvollen Umgang mit Schnaps und Co. lernen, wenn die Erwachsenen ihnen so etwas vorleben?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.