OrganicAlpha
Startseite > Gesundheit & Umwelt > Erziehung & Entwicklung > Cyberkrank – Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer über die Gefahren des digitalen Überkonsums

Cyberkrank – Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer über die Gefahren des digitalen Überkonsums

Der bekannte Gehirnforscher Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer warnt seit vielen Jahren vor der zunehmenden Digitalisierung unseres Alltages. Fatale Auswirkungen vor allem für der Entwicklung unserer Kinder.

Laut Spitzer sind es im Durchschnitt ganze 7,5 Stunden täglich, die Kinder mit der digitalen Technik verbringen. Smartphones, Computer, Tablets – wer nicht ON ist, der ist out.

Forschungen belegen, dass der intensive Zeitvertreib mit Computerspielen, sozialen Netzwerken und Online-Chats die Entwicklung des Gehirns beeinträchtigt. Kinder zeigen eine zunehmende Schwäche in der Lernfähigkeit. Die Motorik und die Wahrnehmungsfähigkeit wird geschädigt.

Weiter klassische Symptome des digitalen Überkonsums sind Aufmerksamkeitsstörungen, Stress, Schlafstörungen, Depressionen, vor allem Empathieverlust und Realitätsverlust.

Ein Appell an alle Eltern, Lehrer und Erzieher. Wir wollen vermeiden, dass unsere zukünftige Generation zu „digitalen Zombies“ mutiert.

Cyberkrank – NuoViso im Interview mit Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer


Videolink: https://youtu.be/QXZeKelECUA

Bücher zum Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *