Alternative und kritische Informationen zum Thema Gesundheit

I Won’t Go Quietly – Wir widersetzen uns der AIDS-Lüge!

Wollen Sie mehr wissen über Menschen, die die Diagnose HIV in Frage stellen? Wollen Sie mehr erfahren von Frauen und Männern, die sich der Hypothese HIV → AIDS → Tod widersetzen und wie ihnen das Leben schwer gemacht wird? Wollen Sie erfahren, wie es mit Barbara Seebald und ihren Kindern weitergeht? Diese Geschichten werden in den offiziellen Medien nicht erzählt. Wir wähnten uns in einem Land der Pressefreiheit, aber alles, was den Interessen der Pharmaindustrie zuwider läuft, unterliegt einer Zensur.

Seit der Schweinegrippe wissen wir, dass man nicht davor zurückschreckt, Krankheiten und Pandemien zu erfinden, um pharmazeutische Produkte abzusetzen. Sie haben die Möglichkeit, dazu beizutragen, dass die Öffentlichkeit erfährt, was hinter HIV steht. Tragen Sie dazu bei, dass dieser Film ein Kinodokumentarfilm wird, der weltweit die Menschen erreicht. Unterstützen Sie die FilmemacherInnen.

Wir suchen InvestorInnen, Filmschaffende (z.B. Titeldesigner, Grafikdesigner für Drucksachen, Native Speaker in Englisch, Russisch, Französisch etc. für Untertitel und Übersetzungen), MusikerInnen und Distributoren. Wenn Sie Interesse haben, Teil der Community um den Film „I Won’t Go Quietly“ zu werden, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf unter info@bluebell.de .

Mehr Infos unter www.bluebell.de

3 Frauen, eine Diagnose
HIV positiv und trotzdem gesund
Mit welchen Folgen müssen Frauen kämpfen, wenn Sie sich nicht dem Diktat der Ärzte beugen?
Wer braucht noch eine Krankheit bei diesen Medikamenten?


Videolink: http://www.youtube.com/watch?v=eJM4pmy6KPI





Wichtiger Hinweis:
Der Betreiber dieser Website ist weder Arzt noch Mediziner und bietet seine Informationen nicht als gesundheitliche Beratung an. Die Informationen stellen keine Beratung des einzelnen Benutzers und keine medizinischen Fachinformationen dar. Die dargestellten Informationen können daher den individuellen Rat oder Behandlung eines Arztes oder Heilpraktikers nicht ersetzen. Es wird dringend davon abgeraten, die angebotenen Informationen als Selbstbehandlungshinweise zu benutzen. Im Erkrankungsfall ist auf alle Fälle ein Arzt oder Heilpraktiker aufzusuchen.

9 Kommentare zum Artikel

>> Einen Kommentar schreiben
  1. Der alte AIDS-Rebell
    Der alte AIDS-Rebell 25 Oktober, 2010, 01:25

    Das Video passt auch zu dem Artikel, ich habe bei den Leuten in den 1980er Jahren mitgemacht…
    Aids Rebellen Teil 1/10
    http://www.youtube.com/watch?v=dSJ9lZ_wxHI

    Dann habe ich gerade heute dies entdeckt:
    http://www.aerzteblatt.de/v4/archiv/artikel.asp?src=suche&id=33941

    “11. Der Wettbewerb zwingt zur Erschließung neuer Märkte. Das Ziel muss die Umwandlung aller Gesunden in Kranke sein, also in Menschen, die sich möglichst lebenslang sowohl chemisch-physikalisch als auch psychisch für von Experten therapeutisch, rehabilitativ und präventiv manipulierungsbedürftig halten, um „gesund leben“ zu können. Das gelingt im Bereich der körperlichen Erkrankungen schon recht gut, im Bereich der psychischen Störungen aber noch besser, zumal es keinen Mangel an Theorien gibt, nach denen fast alle Menschen nicht gesund sind. Fragwürdig ist die analoge Übertragung des Krankheitsbegriffs vom Körperlichen auf das Psychische. Einige Beispiele:
    a) Das Sinnesorgan Angst, zuständig für die Signalisierung noch unklarer Bedrohungen, ist zwar unangenehm, jedoch vital notwendig und daher kerngesund; nur am falschen Umgang mit Angst (zum Beispiel Abwehr, Verdrängung) kann man erkranken. In den 70er- und 80er-Jahren jedoch hat man die Angst als Marktnische erkannt und etliche neue, selbstständige Krankheitseinheiten konstruiert – mit vielen wunderbaren Heilungsmöglichkeiten für die dafür dankbaren Patienten.”

    Angst ist Zeitgeist.

    Lasst euch keine Angst machen, die Pharmalobby will nichts anderes.

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Barney
    Barney 25 Oktober, 2010, 08:24

    Wie kann ein Richter/in nachts noch schlafen?

    Wenn ich solche Berichte sehe, wundere ich mich nicht mehr über Selbstjustiz. Ich bin kein Freund von Gewalt. Bei solchen unmenschlichen Entscheidungen würde ich es aber absolut verstehen wenn sich jemand für 5 Freunde entscheidet, die schneller Fliegen als ein Mensch laufen kann!

    Warum ist es nicht machbar ein Gericht in Regress zu nehmen?

    Vielleicht adoptiert der Westerwelle mit seinem Kerl ein Kind und bei diesem wird dann der HiV diagnostiziert. Mich würde brennend interessieren wie es sich bei Politikern verhält!

    Es muss wahrscheinlich jemanden treffen der so viel Einfluss hat, das sich die Gerichte, die Politiker und die Wirtschaftsbosse in die Hose scheissen!

    Oder es passiert so wie es derzeit in Malmö abgeht! Nur das der Sniper sich dann Richter/innen holt, die genau solche Urteile fällen…..und danach die Ärzte…..

    Leider würde es nicht ausreichen denn lässt du einen über, verhält es sich wie bei Bakterien… daraus vermehrt sich die Pest weiter!

    Mir tun diese Menschen mit der Diagnose HiV wirklich sehr Leid. Ich hoffe das mir so etwas nicht passiert! Ich würde meinem Arzt, welcher mir meine Kinder durch diese Diagnose wegnimmt, schlicht und einfach den Hals umdrehen!

    Zu verlieren hätte ich nichts

    Auf diesen Kommentar antworten
  3. Simon P.
    Simon P. 25 Oktober, 2010, 14:22

    Die AIDS- HIV Lüge ist nicht so einfach wie ihr denkt..

    http://www.esowatch.com/ge/index.php?title=HIV/AIDS-Leugnung

    Auf diesen Kommentar antworten
  4. Der alte AIDS-Rebell
    Der alte AIDS-Rebell 25 Oktober, 2010, 18:51

    @Simon P.
    Ein herzliches Pfui für deinen Link!!!
    Und ein Pfui für denjenigen der Daumen hoch für deinen Link gedrückt hat.

    Hier ein paar wichtige esowatch-Links:

    Verleumdungs-Seite der Anti-Esoterik-Szene enttarnt – Betreiber ist Kinderarzt
    http://www.wahrheiten.org/blog/2009/01/30/verleumdungs-seite-der-anti-esoterik-szene-enttarnt-betreiber-ist-kinderarzt/comment-page-2/

    Esowatch.com im Münchhausen-Test: »Akupunktur«
    http://www.psychophysik.com/h-blog/?p=3609

    Esowatch – bezahlte Pharma-Lobbyisten entlarvt!
    http://esoreikundanthroposophie.wordpress.com/2009/08/10/esowatch-bezahlte-pharma-lobbyisten-entlarvt/

    http://www.eselwatch.com/

    EsoWatch.com: Netzwerk zum Ausleben von Persönlichkeitsstörungen
    http://www.psychophysik.com/h-blog/?p=10502

    http://promedwatch.blogspot.com/

    Auf diesen Kommentar antworten
  5. Steph Singer
    Steph Singer 25 Oktober, 2010, 21:33

    Es muss wahrscheinlich jemanden treffen der so viel Einfluss hat, das sich die Gerichte, die Politiker und die Wirtschaftsbosse in die Hose scheissen

    Na Freddie Mercury war offenbar nicht einflußreich genug.
    Und wenn es so jemanden “mit viel Einfluß” trifft und niemand sch…t sich in die Hose, was für eine Erklärung kommt dann?

    Warum ist es nicht machbar ein Gericht in Regress zu nehmen?

    Dafür gibt es ja den Rechtsweg. “Regress” setzt ja voraus, daß du ein Gericht findest, das sich den Theorien der AIDS-Gegner anschließt. So eines scheint es aber noch nicht zu geben.

    denn lässt du einen über, verhält es sich wie bei Bakterien… daraus vermehrt sich die Pest weiter

    Wir müssen ja nun nicht einer Menschenverachtung mit der nächsten begegnen, indem wir Menschen als “Pest” oder “Bakterien” bezeichnen, um dann deren Ausrottung zu rechtfertigen. Hatten wir doch vor 70 Jahren erst, brauchen wir nicht wieder.

    Auf diesen Kommentar antworten
  6. Simon P.
    Simon P. 26 Oktober, 2010, 20:13

    Der HIV Virus wurde sogar laut Dr. Duesberg isoliert.

    http://www.virusmyth.com/aids/hiv/pdreplyep.htm

    Der HIV – Test testet auf spezifische Antikörper die nur der HIV Virus auslöst.

    Es ist kaum möglich, die Existenz von HIV anzuzweifeln. Eventuell die Verbindung mit AIDS.

    Auf diesen Kommentar antworten
  7. Christl Meyer
    Christl Meyer 13 April, 2012, 09:23

    Auf meiner Homepage kann man auch interessante Informationen, die Erklärungen bieten, finden (Science):

    http://www.christl-meyer-science.net

    Auf diesen Kommentar antworten
  8. Pingbacks & Trackbacks

Schreibe einen Kommentar zum Artikel

Wir freuen uns immer über Leser, die durch nützliche und konstruktive Beiträge zum Thema eine Diskussion anstoßen oder den Artikel mit weiteren Informationen bereichern. Alle Kommentare werden in diesem Sinne moderiert.

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
*=Pflichtfeld