Alternative und kritische Informationen zum Thema Gesundheit

Das Drogen ABC – Die “TOP 20″ der Drogen (Doku)


Ist das “Drogen ABC” eine neutrale Dokumentation zu den TOP 20 aller Drogen?

Ekstase bis zum Exitus? Drogen, ob legal oder illegal sind so einfach erhältlich wie nie zuvor. In Politik und Medien löst dies hitzige Diskussionen aus, die aber oft zu wenig fundiert sind.

In Bristol, Engeland haben Wissenschaftler erstmals ein seriöses Ranking zu den sozialen und individuellen Gefahren der verbreitetesten Rauschmittel erstellt. Und überraschenderweise sind einige der gefährlichsten Substanzen vollkommen legal. In Sachen Gefährlichkeit wurden dabei die Faktoren Suchtpotential (psychisch und physisch), gesundheitliche Gefährdung und soziale Unverträglichkeit einbezogen.

Die BBC Doku zeigt, was Drogenkonsumenten und manche Mahner nicht wissen wollen. Zum Beispiel, warum die vermeintlich harten Drogen Ecstasy, 4-MTA und LSD in Bezug auf ihre Schädlichkeit deutlich hinter Alkohol rangieren — und warum „Kiffen” doch gefährlich ist…


Videolink: http://youtu.be/4HJBqo-6KeA

 

PlatzDroge
1Heroin
2Kokain (Die Droge Amerikas)
3Barbiturate (Schlafmittel)
4Methadon
5Alkohol
6Ketamin (Narkosemittel)
7Benzodiazepine (Schlafmittel)
8Amphetamin
9Tabak
10Buprenorphin (Schmerzmittel)
11Cannabis
12Lösungsmittel (Klebstoffe, Farben, Sprays)
134-MTA
14LSD
15Methylphenidat (Psychopharmaka wie Ritalin)
16Anabole Steroide (Anabolika)
174-Hydroxybutansäure oder “GHB”
18Ecstasy
19Amylnitrit “Poppers”
20Kath (Blätter des Kath-Strauches)

 

Zum Thema Drogen ist auch diese Dokumentation sehenswert:

Vom Heilmittel zur Droge – Dokumentation über Halluzinogene


Videolink: http://youtu.be/Ec_OXNLuUEM





Wichtiger Hinweis:
Der Betreiber dieser Website ist weder Arzt noch Mediziner und bietet seine Informationen nicht als gesundheitliche Beratung an. Die Informationen stellen keine Beratung des einzelnen Benutzers und keine medizinischen Fachinformationen dar. Die dargestellten Informationen können daher den individuellen Rat oder Behandlung eines Arztes oder Heilpraktikers nicht ersetzen. Es wird dringend davon abgeraten, die angebotenen Informationen als Selbstbehandlungshinweise zu benutzen. Im Erkrankungsfall ist auf alle Fälle ein Arzt oder Heilpraktiker aufzusuchen.

Noch keine Kommentare zum Artikel

>> Einen Kommentar schreiben
Noch keine Kommentare! Schreibe einen!

Schreibe einen Kommentar zum Artikel

Wir freuen uns immer über Leser, die durch nützliche und konstruktive Beiträge zum Thema eine Diskussion anstoßen oder den Artikel mit weiteren Informationen bereichern. Alle Kommentare werden in diesem Sinne moderiert.

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
*=Pflichtfeld