OrganicAlpha
Startseite > Big Pharma > Ernähren Sie sich gesund? Dann sind Sie gestört!

Ernähren Sie sich gesund? Dann sind Sie gestört!

Ja wirklich. Tatsache. Wenn Sie sich gesund ernähren wollen, sollten Sie zur Sicherheit noch ein Psychopharmaka einnehmen. Egal welches, Hauptsache Sie wissen, dass Sie krank sind.

Die lieben Psychiater! Was die nicht alles für Krankheiten erfinden. Und die sind dabei wirklich kreativ.  Gehen denen stets die Patienten aus? Angst vor Unterbeschäftigung? Da muss eine neue Krankheit her.

Wenn SIE sich gesund ernähren wollen – wenn Sie das unbedingt wollen – dann sind Sie ernsthaft psychisch gestört. Dann sind Sie krank und diese Krankheit nennt sich Orthorexia.

“Die Fixierung auf gesunde Nahrungsmittel kann ein Anzeichen sein für ernsthafte psychologische Störungen.”

Woran man die Betroffenen erkennt?

“Menschen mit Orthorexia haben für gewöhnlich starre Regeln für ihr Essen. Das Vermeiden von Zucker, Salz, Kaffee, Alkohol, Weizen, Gluten, Hefe, Soja, Mais und Milchprodukten ist erst der Anfang ihrer Essgewohnheiten. Jegliche Nahrungsmittel, die mit Pestiziden oder Herbiziden in Kontakt gekommen sind oder die künstliche Zusatzstoffe enthalten, sind ebenfalls tabu.”

Heilung dieser ernsthaften psychischen Störung?
Eine Therapie beim Psychiater, die von ihm empfohlenen Medikamente und öfters mal ein Besuch im nächsten Fast-Food-Restaurant könnten helfen.

Wollen Sie mal einen Blick in die von gelangweilten Psychiatern geschriebene Psychobibel DSM-IV-FE werfen? Klick zur Krankheitserfindungsmaschine Es ist für JEDEN was dabei!

6 Kommentare zum Beitrag

  1. Das ist ein schlechter Witz oder? Also sollte man um dieser Krankheit vorzubeugen sein Bio Krams also lieber mal mit Pestiziden besprühen, nicht damit der Kopf am Ende zu klar wird… wow….also echt, unfassbar!

  2. Klingt wirklich absurd, manche Leute haben vielleicht zu viel Freizeit

  3. Mineralien Vitamine Spurenelemente usw in hoher zellverfügbarkeit (also naturbasis) ist das was ein lebewesen benötigt um gesund zu leben!!!
    NIX ANDERES -> ihr lieben ärzte spychologen usw!!!

    Leider gibt es die Pharmaindustrie und jedemenge leichtgläubige menschen!
    Leider existiert seid dem 1.1.10 der Codex Allimentarius (bitte Googeln)

    HÖRT NICHT AUF DIESE IRREN MENSCHEN
    Lebt so wie ihr es für richtgig haltet
    und achtet auf das was WICHTIG ist und was aus der NATUR kommt -> Danke und bis bald
    WahrheitsAktivist v23

  4. weltkinderpresident

    Solange die IRREN die Macht haben-und die GESUNDEN zu blöd sind-sich zu organisieren und endlich zur Wehr zu setzen, werden die IRREN die GESUNDEN weiter beherrschen.Solange innerhalb der Bevölkerung bei 5 Menschen 10 Meinungen gelten, haben wirkeinerlei Chance, sehr doch an, was die Politik uns beschert -und was passiert, NICHTS – jeden Tag gehen DIE einen kleinen Schritt weiter, und die blökende Masse lässt sich in warmem Wasser< langsam aber sicher totkochen wie ein Frosch ohne Hirn, es ist leider 5 nach 12, deshalb wird es leider mit einem bösen Crash enden und die dann Überlebenden werden sich als gesunde Auslese neu zu organisieren haben – bis zum nächsten Mal…
    Die Wertschätzung für das Glück hier geboren zu sein und als Mensch mit Bewusstsein und Verstand (?)sein Leben selbst gestalten zu dürfen, diese Wertschätzung ist verloren gegangen. Nun treiben über 90% wie tote Fische im stinkenden Strom, ich sehe da keinen Ausweg mehr, es muss erst richtig weh tun, dann wird man sich eventuell rückbesinnen..oder auch nicht.

  5. Ein TV Beitrag zu dieser „Erkrankung“:

    Orthorexie: Krankhaft gesund | W wie Wissen | DAS ERSTE
    http://www.youtube.com/watch?v=IGP3kg2w3jg
    TV

    und den Artikel dazu:

    Orthorexie – krankhaft gesund
    http://www.hr-online.de/website/fernsehen/sendungen/index.jsp?rubrik=78953&key=standard_document_47318291
    Artikel

    die internetseite, auf der sich die Annika in dem TV Bericht rumtrieb war Zentrum der Gesundheit – beste Seite für Lebensmittel und Gesundheit. stinkt ein bisschen nach Diskreditierung.
    Interressant auch, dass sie auf Zucker, Weißmehl und Milch verzichtete wegen ihrer Haut auf Empfehlung ihres Artztes (was für ein Arzt ist das denn, der sich arbeitslos macht).

  6. Bei der Orthorexie geht es nicht darum freiwillig jegliche schädlichen Stoffe zu meiden, vielmehr ist eine Person die an Orthorexie erkrankt ist, genauso wie zB bei Magersucht nicht mehr Herr seiner Handlungsweise. So müssen diese Personen eine bestimmte Ernährungsweise einhalten, bei Verfehlungen folgen Selbsthass, noch restriktivere Essverhalten oder Gegenmaßnahmen wie zB Erbrechen. Es geht um den Leidensdruck der Person, fühlt man sich mit seiner Ernährung pudelwohl so hat man sicher keine Essstörungen, leidet aber die Lebensqualität ohne das man etwas dagegen tun kann sollte man doch Hilfe holen.

    Ob diese Krankheit nun unbedingt mit Medikamenten behandelt werden muss sei dahin gestellt. Fakt ist aber das Orthotrxie genauso eine psychische Störung ist wie Magersucht, Bulimie oder Binge Eating. Nicht jeder gesund lebende Mensch hat Orthorexie, aber auch nicht jeder gesund lebende Mensch macht es freiwillig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.