Gesundheitliche Aufklärung

Alternative und kritische Informationen zum Thema Gesundheit

Kein Ersatz für ärztliche Beratung und Behandlung

Gary Yourofsky über Massentierhaltung und Fleisch-Sucht


Unsere Ernährung bestimmt unseren körperlichen, sowie geistigen Zustand. Wir sind was wir essen! 

Gary Yourofsky hält in den Schulen der USA Vorträge über Tierrechte und Veganismus. Hier sehen Sie einen seiner sehr bewegenden und zugleich schockierenden Vorträge (in 70 Min. Länge) mit deutschen Untertiteln. Er führt Argumente an, die ein intelligenter und BEWUSST-lebender Mensch nicht einfach ignorieren kann. 

Wenn Sie der Meinung sind gute Argumente zu haben für den Konsum von Fleisch und anderen Tierprodukten, dann schauen Sie sich diesen Vortrag bis zum Ende an. Haben Sie Mitgefühl und einen offenen Geist? Getrauen Sie sich, Ihre eigene Lebens- und Ernährungsweise zu überdenken? Oder nehmen Sie den leichteren Weg, stecken weiterhin den Kopf in den Sand und laufen mit der Masse?

Alleine in Amerika werden jährlich über 10 Milliarden Land-Tiere und 18 Milliarden Meerestiere geschlachtet. Nicht wegen der Gesundheit, nicht zum Überleben oder als notwendige Nahrung oder Selbstverteidigung. Wir essen Fleisch, Käse, Milch und Eier aus nur vier folgenden Gründen: Angewohnheit, Tradition, Bequemlichkeit und Geschmack.

Das Schlachthaus – “Haus der Schlachtung”. - Gibt es eine humane Schlachtung? Was passiert in einem Schlachthaus? Glauben Sie, die Tiere dort werden gestreichelt und verwöhnt…?! Glauben Sie auch, dass es eine humane Vergewaltigung gibt? Eine humane Kindesmisshandlung? Humane Sklaverei? 

 

Achtung: In diesem Vortrag werden Szenen von ärgster Tiermisshandlung in Schlachthäusern gezeigtdie nicht für schwache Nerven und nicht für Kinder geeignet sind! Diese Dinge spielen sich in den Schlachthäusern jeden Tag ab. Das unterstützen Sie mit Ihrem Fleischkonsum.

Zu den Schülern die bei den Live-Aufnahmen nicht hinschauen wollten, sagte Gary Yourofsky

“Fragt euch einmal: Wenn es nicht gut genug ist für meine Augen – weshalb soll es dann gut genug sein für meinen Magen?


Videolink:  http://youtu.be/9d44U5pvTmU

An dieser Stelle herzlichen Dank an den Youtube-User Atronomiespechtler  der diesen Vortrag überarbeitet und neu untertitelt hat!

Quelle des Originals: http://www.adaptt.org/videos.html
Untertitel: http://www.youtube.com/user/Astronomiespechtler

 

So lange es Schlachthäuser gibt, so lange wird es Schlachtfelder geben.  (Leo Tolstoi)

Öffne Sie Ihr Herz!





Wichtiger Hinweis:
Der Betreiber dieser Website ist weder Arzt noch Mediziner und bietet seine Informationen nicht als gesundheitliche Beratung an. Die Informationen stellen keine Beratung des einzelnen Benutzers und keine medizinischen Fachinformationen dar. Die dargestellten Informationen können daher den individuellen Rat oder Behandlung eines Arztes oder Heilpraktikers nicht ersetzen. Es wird dringend davon abgeraten, die angebotenen Informationen als Selbstbehandlungshinweise zu benutzen. Im Erkrankungsfall ist auf alle Fälle ein Arzt oder Heilpraktiker aufzusuchen.

5 Kommentare zum Artikel

>> Einen Kommentar schreiben
  1. Astronomiespechtler
    Astronomiespechtler 24 Dezember, 2011, 23:39

    Hier mal der Mensch der die Untertitel geschrieben hat. Vielen Dank an Gesundheitsapostel, ich fühle mich geehrt. Danke für’s weiter verbreiten. :-)
    Ebenfalls einen großen Dank an alle die sich die Zeit nehmen und Gary Yourofsky mit Verstand und offenem Herzen zuhören

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Manú
    Manú 9 Juli, 2012, 08:22

    Ein sehr bewegender Vortrag, der einen die brutale Realität der Massentierhaltung aufzeigt und zum Nachdenken anregt.
    Hiernach muss man einfach handeln und etwas ändern!
    Danke Gary Yourofsky, mach bitte weiter so!!!

    Auf diesen Kommentar antworten
  3. Elke
    Elke 26 September, 2013, 19:40

    Gary spricht die Wahrheit und JEDER sollte ihm zuhören.
    Der einzige Weg um an diesen Verbrechen nicht teilzuhaben ist eine vegane Lebensweise. Der Milchkonsum geht mit dem Fleischkonsum Hand in Hand. Sofort nach der Geburt wird der Kuh ihr Kalb weggenommen und in eine Einzelbox gesperrt wo es nach ca. drei Monaten getötet wird, damit wir diese Muttermilch trinken. Wie verrückt ist das? Die weiblichen Kälber erleiden das gleiche Schicksal wie ihre Mütter. Sie werden ausgebeutet bis zum frühen Tod. Kein Mensch braucht Milch, Eier und Fleisch. Entscheiden wir uns für wirkliches Mitgefühl, für die Tiere, die Umwelt und für unsere Gesundheit. Danke, dass auf dieser Seite das Video von Gary veröffentlicht wurde. Ich nehme an, der Betreiber dieser Seite lebt auch vegan?

    Auf diesen Kommentar antworten
  4. Ashoka
    Ashoka 21 Mai, 2014, 04:05

    Gary Yourofsky überzeugt nur aus einem Grund,
    weil er die Wahrheit deutlich ausspricht und nichts verharmlost, aber der wichtigste Aspekt
    ist seine menschliche und völligst natürliche Sichtweise nicht getrübt von Konsum und Egoismus, was auf Dau!er zur “Abstumpfung” führt und somit “unempfindlich” macht, darausfolgend die Akzeptanz für ein System wie das derzeitige möglich macht. Touche für diesen jungen Mannn!

    Auf diesen Kommentar antworten
  5. Pingbacks & Trackbacks

Schreibe einen Kommentar zum Artikel

Wir freuen uns immer über Leser, die durch nützliche und konstruktive Beiträge zum Thema eine Diskussion anstoßen oder den Artikel mit weiteren Informationen bereichern. Alle Kommentare werden in diesem Sinne moderiert.

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
*=Pflichtfeld