OrganicAlpha
Startseite > Big Pharma > Gibt es ab Herbst Zwangsimpfungen?

Gibt es ab Herbst Zwangsimpfungen?

Unsere „Gesundheits“ministerin Ulla Schmidt will in der kommenden Woche festlegen, welche Menschen zur „Risikogruppe“ gehören und als erstes gegen die nicht existierende Schweinegrippe (zwangs?)geimpft werden sollen.

Die deutsche Regierung erwägt ebenfalls Massenimpfungen. In der kommenden Woche soll festgelegt werden, welche Bevölkerungsgruppen zuerst an die Reihe kommen sollen. “Wir müssen entscheiden, wer zu den Risikogruppen gehört”, sagte Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) am Freitag dem Hörfunksender Hit-Radio Antenne Niedersachsen in Hannover. “Das sind sicher die Beschäftigten im Gesundheitswesen, das sind auch junge Menschen mit Grunderkrankungen”, so die Ministerin. Für diese Gruppen solle eine Impf-Empfehlung ausgesprochen werden.

Die Bestell-Optionen für Grippemittel reichten aus, um jeden Deutschen zweimal zu impfen.

Wie diese „Impf-Empfehlung“ dann auch noch ausgedrückt werden kann, ist nicht schwer zu erraten.

Da Deutschland den WHO Pandemieplan akzeptiert hat, dürfen laut diesem „Recht“ völlig legal Zwangsimpfungen durchgeführt werden. Das Recht auf körperliche Unversehrtheit, Artikel 2 Absatz 2 unseres Grundgesetzes wird damit außer Kraft gesetzt.

Die Barracke Obama drückt es auch ganz deutlich aus:
Es bestehe die Gefahr eines “bedeutenden Ausbruchs” der Schweinegrippe im Herbst, sagte der US-Präsident, der vom G-8-Gipfel in Italien einem Treffen ranghoher Seuchenbekämpfer im Weißen Haus zugeschaltet war. Mit guter Planung “können wir diese Krise abwenden”, erklärte Obama laut einem Bericht der “New York Times”.

Diese Planung sieht nun vor, im Herbst mit Massenimpfungen zu beginnen. Die Gesundheitsbehörden wollen bis Mitte Oktober 100 Millionen Einheiten eines Impfstoffs zur Verfügung stellen.

Der Terminplan „der Großen“ sieht also vor, dass im Herbst ein bedeutender Schweinegrippeausbruch stattfinden soll. So wollen sie es haben – das ist ihre Planung! Die Menschen werden aber unter keinem Ausbruch einer Schweinegrippe zu leiden haben, sondern unter den Impfstoff-Nebenwirkungen unterschiedlichen Ausmaßes. Vielleicht geht das „Schweinegrippe“-Sterben dann erst richtig los…?

Nochmal der Aufruf: Lassen Sie sich unter keinen Umständen eine Impfung verpassen!

Nachträgliche Ergänzung (13.07.09) laut Hans Tolzin, impfkritik.de:

… so bestimmt jedoch das IfSG (§ 20, Abs. 6), dass niemand bei einer durch ärztliches Attest dokumentierten Gefahr für Leben und Gesundheit geimpft werden darf. Liegt im individuellen Fall ein derartiges ärztliches Attest vor, darf auch bei einer Zwangsimpfung nicht geimpft werden.

Eine weitere Möglichkeit wäre, sich grundsätzlich mit der Impfung einverstanden zu erklären, jedoch von den impfwütigen Behörden oder Ärzten die Unterzeichnung der „Ärztlichen Impferklärung“ zu verlangen (infoblatt/impferklaerung.pdf ). Da kein Arzt für die Sicherheit einer Impfung schriftlich garantieren wird, ist also die Gefahr für Leib und Leben nicht auszuschließen. Diese Vorgehensweise dürfte zu einem rechtlichen Konflikt führen, der mindestens bis zum Ende der „Pandemie“ anhält.

Genauer Wortlaut des Infektionsschutzgesetzes:
http://www.gesetze-im-internet.de/ifsg

Quelle: infokriegernews.de

8 Kommentare zum Beitrag

  1. Naja, schön dass du den Menschen dazu rätst, sich nicht impfen zu lassen. Werde ich auch unter gar keinen Umständen tun …

    Aber die Frage ist: Nun darf die Bundeswehr bald auch im Inneren Einsätze verrichten. Was machst du denn, wenn die Jungs mit der Spritze vor deiner Tür stehen? Weglaufen?

    Das ist überspitzt dargestellt. Obwohl … naja, wie auch immer. Jedenfalls wird das nicht ganz so leicht, wie sich das viele vorstellen, sich dem zu entziehen.

    Der einzige Grund wäre, wie gesagt, das Recht auf körperliche Unversehrtheit gewesen, welche ja dann auch nicht mehr gilt, da das „Gemeinwohl“ laut Gesetz drübersteht.

  2. Aber die Frage ist: Nun darf die Bundeswehr bald auch im Inneren Einsätze verrichten. Was machst du denn, wenn die Jungs mit der Spritze vor deiner Tür stehen? Weglaufen?

    Genau das ist unser Problem. Ein Einzelner kann in diesem Fall wohl wenig ausrichten, außer sich irgendwie, irgendwo aus dem Staub zu machen, möglichst bevor der „Zwangs-Impf-Trupp“ vor der Türe steht.

    Wir dürfen jedoch nicht vergessen, dass wir nicht alleine sind!

    Klar, gibt es die geblendete Masse die sich aus Angst vor der Schweinegrippe sofort eine Impfung verpassen lässt und das alles auch noch schön und gut findet, usw.

    Doch es gibt genug Menschen auf „unserer Seite“ und es werden immer mehr, die ihre Augen aufmachen und erkennen, was für ein grausames Spiel hier mit uns gespielt wird. Deshalb sage ich: Zusammenschluss! Und ich bin mir sicher, wenn der Härtefall eintrifft, wird es Widerstandsbewegungen geben.

    Deshalb ist es so wichtig, Informationsarbeit zu leisten und zu versuchen so viele Menschen wie möglich in seinem Umfeld aufzuwecken.

    Doch es muss nicht so weit kommen…, es soll hier keine Angst verbreitet werden, denn die nützt uns nichts. Wir müssen die Sache beobachten und bei entsprechenden Signalen sinnvoll handeln.

    Was wir noch für weitere Möglichkeiten haben, kann ich mit meinem derzeitigen Kenntnisstand leider nicht sagen – bin aber ganz offen und dankbar für weitere Vorschläge!

  3. http://expergiscinews.wordpress.com/2009/06/23/zwangsimpfung-in-deutschland/

    Eine interessante Möglichkeit der Gegenwehr:

    http://www.impf-report.de/infoblatt/impferklaerung.pdf

    Es stellt sich wirklich die Frage, ob die Regierung direkt mit der Armee auf die Strasse geht und regelrechte Zwangsimpfungen durchführt. Ich glaube daran zunächst nicht. Es werden mit Sicherheit zunächst nur Impfempfehlungen für bestimmte Bevölkerungsgruppen ausgesprochen, wie Ulla Schmidt schon verlautbaren ließ.

    Ich denke wir können auch zunächst de Entwicklung in England beobachten. England dient der NWO ja schon seit langem als Übungsfeld für die flächendeckende Einführung von repressiven Überwachungsmaßnahmen. Wir werden dort sehen, mit welchen Maßnahmen zu rechnen ist.

  4. Die Regierung wird sich nicht mit der Armee, in dem Sinne auf die Strasse stellen. Wie der Schreiberling, oben schrieb, werden es Empfehlungen ausgesprochen, die müssen(eine notwendigkeit) sein..

    Ausdrucken, und behalten
    http://www.impf-report.de/infoblatt/impferklaerung.pdf

    Zudem noch an vielen Stellen abgeben, Arztpraxen, Gesundheitsämtern u.a., quasi den Wind, aus den Segeln nehmen…

    Wenn man sich durch die PopelMedien stöbert, stösst man auf interessante Dinge, wie z.b. Berliner Morgen Post
    http://www.morgenpost.de/politik/article1133136/Schweinegrippe_Impfung_fuer_22_5_Mio_Menschen.html
    Dort und viele andere Artikel nehmen es als Selbstverständlich hin, niemand hinterfragt dieses. Zudem ist in diesem Artikel geschrieben, dass jeder Impfling, einen „kleinen Unkostenbeitrag“ von 5€uronen leisten sollte.
    Bei 22,5 Millionen wären das 112.500.000 €uronen.
    Was geht? Nun, mal die Sozialschwachen, Hartz4 abgezogen, also minus ca. 12,5Millionen (eigene Schätzung) sind es noch 10 Millionen Menschen, die 5€uronen(pro Person) zahlen müssten, dann wären dass immer noch 50.000.000€uronen..
    Naja, dumm dumm gerechne, ist besser als Munition zu verschiessen !
    Klagt an Freunde !

    Zu der Impfung selbst, jeder der dieses nicht will, Angst davor hat (verständlich oder), hat ein Recht, und das ist mit dem GG so vereinbar, dieses zu verweigern.
    http://www.impf-report.de/infoblatt/impferklaerung.pdf
    Welcher Arzt würde dieses ausfüllen?

    Desweiteren möchte ich daraufhinweisen, dass es strafgesetzlich nach dem GG, verboten ist, Zwangsmassnahmen durchzuführen. Sieht nach im Impfektionsschutzgesetz und im Strafgesetzbuch.
    § 224 Gefährliche Körperverletzung

    3 Gesetze verweisen aus 4 Artikeln auf § 224

    (1) Wer die Körperverletzung

    1. durch Beibringung von Gift oder anderen gesundheitsschädlichen Stoffen (unbekannter Impfstoff? oder reicht 1 Monat Testphase?),

    2. mittels einer Waffe oder eines anderen gefährlichen Werkzeugs (Injektionsnadel) ,

    3. mittels eines hinterlistigen Überfalls,

    4. mit einem anderen Beteiligten gemeinschaftlich oder

    5. mittels einer das Leben gefährdenden Behandlung

    begeht, wird mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren, in minder schweren Fällen mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.

    (2) Der Versuch ist strafbar.

    Fangt an, Klagt an, Stellt die Schweine bloß(ich erinnere an Farm der Tiere, Orwell), !

  5. Also wie s scheint, soll die erste Impfwelle freiwillig sein:
    http://www.morgenpost.de/politik/article1133136/Schweinegrippe_Impfung_fuer_22_5_Mio_Menschen.html

    http://news.yahoo.com/s/ap/20090716/ap_on_re_eu/eu_med_vaccine_fight

    Die gehen doch tatsächlich davon aus, dass sich die Schafe um die Impfung schlagen werden, was möglicherweise der Realität entspricht.

    Ob es bei dieser „Freiwilligkeit“ dann bleibt steht noch auf einem anderen Blatt. Zurzeit intensiviert die WHO ihre Warnungen:
    http://www.ctv.ca/servlet/ArticleNews/story/CTVNews/20090716/who_numbers_090716/20090716?hub=TopStories
    so dass es durchaus vorstellbar ist, dass die Bundesregierung nach den freiwilligen Impfungen, wenn die Impfquote nicht dem gewünschten Ergebnis entspricht auf Zwangsmaßnahmen umschwengt.

    Augen und Ohren offen halten.

  6. Also, erstens glaube ich nicht, dass die Regierung wirklich soldaten von Tür zu Tür schickt und Leuten Spritzen in den Körper rammt. Aber sollte es doch zu so einer drastischen Massnahme kommen, dann wird es in Deutschland Bürgerkrieg geben. Niemand wird mir oder meiner Familie ohne Einwilligung eine Spritze geben ohne dass er dafür sein Leben lassen müsste. Dafür wäre ich bereit ins Gefängnis zu gehen und gar zu sterben. Und es gibt bestimmt noch andere, die in unserer Gesellschaft nicht ganz verweichlicht sind und sich nicht alles von der Regierung erlauben lassen würden. Aber wie gesagt, ich glaube nicht, dass es soweit kommen wird.

  7. Leider kommt es doch soweit ! Es wird Zwangsimpfungen geben mit Gewalt durch Militär und Polizei. Aber weisst du was dass beste ist ? Es wird nicht nach einem abergigantischen Megakomplott der Weltregierungen aussehen, sondern es wird uns weissgemacht dass es nicht anders geht, zum Schutze der Bevölkerung. Die Zirkel arbeiten momentan mit Hochgeschwindiket daran, die entsprechenden Massnahmen vorzubereiten, so dass es wir nicht merken. Erst wenn es bereits passiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.