OrganicAlpha
Startseite > Alternativmedizin > Hilfsmittel > Medienhetze gegen MMS/Chlordioxid – Heilmittel oder giftige Chlorbleiche?

Medienhetze gegen MMS/Chlordioxid – Heilmittel oder giftige Chlorbleiche?

Immer mehr selbstverantwortliche Anwender kurieren ihre Leiden mithilfe von MMS / Chlordioxid und geben ihre guten Erfahrungen weiter. Sogar das US-Militär hat MMS nun für sich entdeckt und bestätigt desssen breite Wirksamkeit bei allerlei Krankheitserregern.

Für die breite mediengläubige Bevölkerung wird jedoch ein völlig anderes Bild gezeichnet: In den Medien ist von giftiger Chlorbleiche und Rohrreiniger die Rede. Tatsachen werden auf haarsträubende Weise verdreht und MMS-Anwender sowie Therapeuten werden als dumme und gefährliche Menschen denunziert.

Quer-Denken.TV:
Eine Behandlung mit Chlordioxidlösung, so wird argumentiert, ist eine hocheffektive und gesundheitlich völlig unbedenkliche Möglichkeit zur Abtötung von Keimen, die insbesondere in der Massentierhaltung entstehen. Auch in der Trinkwasseraufbereitung kommt der gleiche Wirkstoff (in geringerer Konzentration) zur Abtötung von Keimen zum Einsatz.

Wie kann es aber nun sein, daß die gleichen Behörden in einem anderen Zusammenhang (gesundheitliche Behandlung am Menschen) vor Chlordioxid (MMS) eindringlich warnen? Die Antwort könnte recht nahe liegend sein. MMS wirkt extrem breitbandig (unter anderem neben dem Einsatz gegen Bakterien und Pilze auch gegen schwere Krankheiten wie Diabetes, Malaria und Krebs) und könnte zahlreiche kostenintensive Medikamente ersetzen und vom Markt verdrängen, während sich mit MMS aufgrund der geringen Kosten fast kein Geld verdienen läßt.

Wenig verwunderlich ist es nun, daß Befürworter von MMS als starke Bedrohung in der Pharmabranche wahrgenommen werden. Einer dieser Befürworter ist Dipl. Ing. Ali Erhan, welcher durch eine erfolgreiche MMS-Eigenbehandlung von der Wirksamkeit überzeugt ist. Als selbstständiger Autor und Seminarleiter gibt er seitdem Seminare zum Thema “Heilen mit MMS?”. Hier berichtet er über die Wirkungsweise und Anwendung von MMS bzw. Chlordioxid. Dabei werden Chancen aber auch die Risiken und Nebenwirkungen sowie die Grenzen von MMS kritisch aufgezeigt, die weit über die bisher bekannten Publikationen hinausgehen.

Im Gespräch mit Michael Vogt geht Ali Erhan aber auch auf die negative Begleitumstände ein, seitdem er sich für MMS einsetzt. So sind Schikanen durch Behörden mittlerweile Alltag. Auch die falsche Berichterstattung vieler Medien führt dazu, daß Geschäftspartner sich von Ali Erhan distanziert haben. Dabei machen sich nach Auffassung von Ali Erhan die Medien, die bei MMS von „Chlorbleiche“ sprechen, selbst strafbar. Uninformierte Menschen könnten statt MMS so tatsächlich zu giftiger Chlorbleiche greifen und gesundheitliche Schäden davontragen.

Quer-Denken.TV: Dipl.-Ing. Ali Erhan im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt
https://youtu.be/7dte9E5iHZI
Videolink: https://youtu.be/7dte9E5iHZI

Weitere Infos unter www.mms-seminar.com

Buchtipp:

das_mms_handbuchDas MMS-Handbuch: Gesundheit in eigener Verantwortung

Das neue MMS-Handbuch, Gesundheit in eigener Verantwortung. Nach großem Erfolg nun die neue 5. Auflage des MMS-Handbuches! Inkl. neuem Kapitel über CDL und Therapeutenliste!

Wird MMS die Behandlung vieler Krankheiten revolutionieren? MMS – die Entdeckung einer genialen Substanz, die zuverlässig Krankheitserreger vernichtet und von offizieller Seite für unser Trinkwasser sogar zugelassen ist, aber für Heilzwecke dennoch unterdrückt wird.

In den Tiefen des Dschungels von Südamerika, aus der Not eines Abenteurers heraus geboren, führt MMS nun nach vielen Jahren erfolgreicher Behandlungen seinen Siegeszug auch bei ausgebildeten Medizinern fort. Lange Zeit konnten Anwender lediglich auf die Erfahrungen von mutigen Pionieren zurückgreifen, doch nun hat sich auch eine Ärztin des Themas angenommen: Frau Dr. med. Antje Oswald, Allgemeinmedizinerin mit privater Praxis in Detmold, ist die erste Ärztin, die den Mut besitzt, über ein Mittel zu schreiben, das die gesamte Medizinische Welt revolutionieren kann.

Dass Frau Dr. Oswald zwar voranschreitet, aber nicht die Einzige ist, die mit MMS arbeitet, beweist in der neuen 5. Auflage eine umfangreiche Liste von Ärzten, Therapeuten und Heilern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die MMS einsetzen. Neu sind Erfahrungsberichte über Haut-, Bauchspeicheldrüsen- und Gebärmutterhalskrebs sowie Dunkelfeldmikroskopiebilder des Blutes vor und nach der MMS-Einnahme, Dosierungsempfehlungen bei Kindern, Schwangeren und Erwachsenen im Zusammenhang mit einer Vielzahl von Krankheiten, durchbrechende Erkenntnisse bei Infusionen mit MMS, neue Tipps zur Geschmacksverbesserung und vieles mehr, sodass mit Recht behauptet werden kann, dass es sich hier um ein umfassendes Grundlagenwerk handelt.

Neu ist darüber hinaus ein ganzes Kapitel über das fast geschmacksneutrale CDL. Auf diese Weise wird es dem Anwender leicht gemacht, sich mit allen erklärungsbedürftigen Substanzen zurechtzufinden, und zwar sowohl bei äußerlicher wie innerlicher Anwendung – und das alles aus ganzheitlicher Sicht mit Blick auf die wahren Ursachen von Krankheiten. Mit diesem Wissen wird der Menschheit ein mächtiges Werkzeug in die Hand gegeben!

kaufen_bei_kopp_verlag_red

12 Kommentare zum Beitrag

  1. Ich empfehle jeden Interessenten das Buch von Jim Humble zu kaufen und zu lesen, wie man zum Buch kommt erfährst Du hier: http://www.mms-miracle-mineral-supplement.com/

  2. Ich kann die Bücher nur empfehlen!

  3. Ich habe sehr gute Erfahrungen mit MMS gemacht. Begeistert bin ich, dass es keine Nebenwirkungen hat.

  4. Eine Mitbewohnerin macht z.Z. eine Behandlung mit MMS. Ich hatte mich vor Tage verhoben und hatte plötzlich starke Schmerzen in der Muskulatur. Das ist mir schon öfters passiert und ich muß dann zur Massage und habe meist eine Woche Schmerzen. Sie bot mir an, es mit MMS zu probieren und ich willigte ein. Es war erstaunlich, dass am Abend der Schmerz in der Muskulatur verschwunden war.

  5. MMS hat mir bei einer 4 wöchigen extremen Blasenentzündung geholfen. Und schon öfters bei Grippe.

  6. MMS wird ja in letzter Zeit wieder einmal als gefährlich und gesundheitsschädlich dargestellt. Es ist sogar sehr gefährlich. Es fragt sich nur für wen. Für den Menschen mit Sicherheit nicht. Also kann es nur sehr gefährlich für die Pharmaindustrie sein. Denn die Kampagne gegen MMS beweist dies eindeutig. Würde dem nicht so sein, würde man über MMS kein Wort verlieren. Denn wer glaubt, dass der Pharmaindustrie an der Gesundheit des Menschen etwas liegt, der glaubt auch an den Osterhasen und den Weihnachtsmann. In diesem Sinne, sollte jeder für sich entscheiden, ob MMS gefährlich ist.

  7. So verwührersich ein Mittel für Vieles sein mag, so muss doch immer im Hinterkopf der Hinweis vorhanden sein, dass, ersten, dadurch nicht das eigentliche Problem behoben wird, und, zweitens, andere Probleme irgendwann anderswo auftauchen:

    http://faszinationmensch.com/2013/11/16/eines-fur-alles-alles-fur-uns-einen-mms-silber-vitamin-d-und-co/

    Gruß

  8. Ich finde es so schwach! Wir Menschen könnten es so einfach haben. Aber nein. Es muss immer ein paar Geldgeile geben die das nicht zulassen. Es wird also umso wichtiger das wir alle in Gemeinschaft zusammenhalten und das Zensur – lose Wissen breit im Internet streuen.

  9. hallo zusammen,
    bin neu hier und habe es tatsächlich geschafft (fast) alle beiträge s. o. zu lesen 🙂
    schön, dass es euch gibt!!
    zu meinem anliegen:
    ich habe seit 3 jahren chronische enddarm-schmerzen (möglicherweise aufgrund von fehlbesiedelung des darms) und eine nicht mehr „richtig“ funktionierende verdauung. daher ziehe ich die anwendung von mms für mich durchaus in betracht, zögere aber noch bzw möchte mich noch eingehender informieren.
    meine fragen an euch nun wären:
    1.
    muss man mms dauerhaft einnehmen bzw in regelmäßigen abständen, um die erkrankung (in meinem fall die darmprobleme) langfristig zu verhindern oder besteht tatsächlich hoffnung, dass nach einer relativ kurzfristigen einnahme die erkrankung komplett ausheilt und ich mms somit nicht mehr nehmen müsste?
    ernährungstechnisch habe ich schon einiges umgestellt (sehr zu empfehlen: sämtliche beiträge von markus rothkranz), habe auch alternative heilmethoden ausprobiert und tatsächlich zeitweise besserung erfahren, aber die schmerzen kehren immer wieder zurück. der versuch mit mms wäre also einer meiner letzten auswege sozusagen.
    2.
    gibt es jemanden, der erfolgreich eine darmentzündung oder reizdarm mit mms geheilt hat?
    3.
    welche dosierung wäre zur heilung einer darmentzündung bzw eines reizdarms zu empfehlen?
    4.
    und wie bzw mit welchen mitteln müsste die darmflora nach der einnahme von mms wieder aufgebaut werden?
    5.
    welche seriösen bezugsquellen gibt es für mms? wo bezieht ihr eure mms-ampullen? worauf sollte ich achten?
    VIELEN DANK im voraus für hoffentlich hilfreiche antworten!
    liebe grüße, nadine

    • sigma-flieger

      Hallo Nadine. Ich würde Dir das Buch von Andreas Kalker ( CDS Heilung ist möglich) empfehlen da wird die Wirkweise und Anwendung von mms (Chlordioxid) genau erklärt, und wie man reines Chlordioxid (ist PH-neutral) das man als Einlauf und oral einnehmen kann. Zur Chlordioxidherstellung brauchst Du Natruimclorid 25-28% und Salzsäure 4% gibt’s alles bei ebay. Die Salzsäure hat 30-33% mußt du noch auf 4% verdünnen am besten im Freien mit Schutzbrille und Gummihandschuhe.

  10. Hilft es auch gegen Räudemilben beim Hund?

  11. Ich habe nur gute Erfahrung mit MMS gemacht. Meine Ohren -und Blasenentzündung war nach Mintuen weg. Hässliche Ekzeme auf der Haut hören auf zu spannen und schmerzen und heilen ab. Ich hatte eine Kehlkopfentzündung, die vom Arzt sehr schwerwiegend eingestuft wurde. Ich war nach dem Gurgeln von MMS über 4 Tage wieder völlig symptomfrei und nach einer Woche komplett gesund. MMS hat mir nie geschadet, dabei habe ich auch höhere Dosierungen ausprobiert. Grundsätzlich fühle ich mich besser mit der Einnahme von MMS als von irgendwelchen Medikamenten. Das schönste dabei ist, ich kann mich eigenständig heilen und bin nicht mehr vom Arzt abhängig und den gängigen Medikamenten, die auf dem Pharmamarkt angeboten werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *