Startseite > Ernährung > Gentechnik / GMO > Sterben die Bienen, sterben die Menschen

Sterben die Bienen, sterben die Menschen

Durch unsere Kurzsichtigkeit und unsere Profitsucht erschaffen wir eine biologische Katastrophe.

So sind z.B. letzten Winter in der USA ein ganzes Drittel der Bienenvölker ausgestorben – die gibt es nicht mehr! Es sind zwar „nur“ Bienen und sie sind ja so klein, doch ist ein großer Teil unserer Nahrungsmittel durch die Befruchtung dieser Bienen abhängig.

Keine Bienen = Keine Bestäubung = Keine Nahrung = Keine Menschen

Die Bienenvölker sterben seit dem Jahr 2006 immer schneller aus. Man weiß zwar nicht die genaue Ursache, doch wer beobachtet, was der Mensch der Natur antut, kann sich seine Schlüsse ziehen. Zu den größten Übeln gehören der Elektrosmog, die Pestizide in der Landwirtschaft und die Gentechnik, d.h. genverseuchte, un-natürliche Pflanzen. Das tut den Bienen gar nicht gut.

Aber der Mensch ist gerne besser als die Natur, in seiner kranken Denkweise…

Deutschlandradio Kultur:

Die halbe Welt ist betroffen vom „Colony Collapse Disorder“, dem „Bienensterben“: Im Frühjahr verlassen die erwachsenen Bienen den Stock, die Brut bleibt ohne Nahrung zurück und das Volk stirbt ab.

Guardian:

The world may be on the brink of biological disaster after news that a third of US bee colonies did not survive the winter


Siehe auch

qualschlachtungen_6001-300x165

Ex-Schlachthofmitarbeiterin: „Sauerstoffverlust ist noch der gnädigste Tod den ein Tier im Schlachthof haben kann“

Schlachthof-Hölle: kein Futter, gefälschte Dokumente, lebendig verbrüht! Die aktuelle Petition „Qualschlachtungen stoppen“ der Albert Schweitzer ...

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *