Alternative und kritische Informationen zum Thema Gesundheit

Andreas Kalcker über MMS & Neue Energieformen


In der Sendung vom Kulturstudio “Klartext No. 34″ mit Andreas Kalcker (Biophysiker, Filmemacher & Autor) geht es um das Thema MMS und neue Energieformen.

MMS ist eine einfache Substanz, welche aus drei Atomen besteht. Diese Substanz hat die Fähigkeit, eine große Anzahl von Krankheitserregern durch Oxidation aufzulösen und das Potential etliche Pharmaprodukte zu ersetzen. Andreas Kalcker hat sich viele Jahre mit MMS beschäftigt und wird über die Anwendungsmöglichkeiten und Erfahrungen berichten.

Sie erfahren unter anderem:

  • Was MMS ist
  • Wie MMS wirkt und angewendet werden kann
  • Wo MMS helfen kann und wo nicht
  • Warum MMS von “Experten” so vehment kritisiert und abgelehnt wird (Beispiel: Bundesinstitut für Risikobewertung)
  • Einige Anwendungsgebiete, bzw. Beispiele

 
// Im zweiten Teil geht es um Neue Energieformen (nicht das Thema dieses Blogs aber doch sehr interessant): Auch mit neuen alternativen Energieformen beschäftigt sich Kalcker und hat bereits mehrere unglaubliche Entwicklungen auf diesem Gebiet gemacht, welche einfach, effektiv und umweltschonend sind. Der Geet-Pantone Motor wäre hier zu erwähnen, welcher z.B. mit Wasser läuft. Seine Erfindungen sind frei und für jedermann zugänglich und bieten eine echte Alternative zu ineffizienten Windkraft- und Solaranlagen! //

Diese Sendung wird wieder an Weltbildern und Dogmen rütteln, und uns Beispiele für eine nachhaltige und freie Zukunft aufzeigen.


Videolink: http://youtu.be/6zn2DBEfbkQ
CDS-Herstellung: http://youtu.be/-t2V7NOsnJM

www.livestream.com/kulturstudio – LiveStream
www.kulturstudio.info – Der Blog
www.kultur-studio.de.vu – Sendungsarchiv

 

Bücher und Videos zu MMS

Jim Humble´s neuste Video DVD & Buch mit allen Protokollen unter Voedia.com

 

Bezugsquellen

www.mmsmineral.com
www.vitalundfitmit100.de

Oder z.B. beim KOPP-Verlag:

118135 Andreas Kalcker über MMS & Neue Energieformen
Preis: 32,95 EUR

kaufen bei kopp verlag red Andreas Kalcker über MMS & Neue Energieformen

 

Weiterführende Links





Wichtiger Hinweis:
Der Betreiber dieser Website ist weder Arzt noch Mediziner und bietet seine Informationen nicht als gesundheitliche Beratung an. Die Informationen stellen keine Beratung des einzelnen Benutzers und keine medizinischen Fachinformationen dar. Die dargestellten Informationen können daher den individuellen Rat oder Behandlung eines Arztes oder Heilpraktikers nicht ersetzen. Es wird dringend davon abgeraten, die angebotenen Informationen als Selbstbehandlungshinweise zu benutzen. Im Erkrankungsfall ist auf alle Fälle ein Arzt oder Heilpraktiker aufzusuchen.

8 Kommentare zum Artikel

>> Einen Kommentar schreiben
  1. Peter
    Peter 14 Oktober, 2012, 13:15

    Hat schon jemand Erfahrung wie lang eine Bestellung von mmsmineral.com dauert?
    Die versenden aus Rumänien.

    Und wie trinkt ihr so das MMS? Mit einem Saft? Wenn ja, welchen?

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Peter
    Peter 14 Oktober, 2012, 23:26

    google mal mms jim humble.

    auf der .de seite steht unter protokolle, wie es einzunehmen ist. u.v.m.

    Auf diesen Kommentar antworten
  3. Hannes
    Hannes 23 Oktober, 2012, 19:58

    Spitzen Beitrag – vielen Dank!
    In allen Themen habt ihr mir aus dem Herzen gesprochen.
    MMS kann ich nur bestätigen – das habe ich auch schon vor Längerem erfolgreich eingesetzt – jetzt ist es bei uns ja inzwischen verboten :-)

    Um unser System zu ändern Gesetze zu erwirken, die WIR auch wollen, ist natürlich wünschenswert. Dazu braucht es aber unglaublich viele Menschen und einen langen Weg.
    Da wir ja als Verbraucher die Möglichkeit haben, ganz leicht sehr viel zu bewirken, haben wir uns dazu entschlossen sehr sehr kritisch zu konsumieren und viel selbst herzustellen – vor Allem Lebensmittel und Kräuter. ZB brauchen wir zur Fortbewegung kaum fossile Brennstoffe…
    Je mehr Menschen das tun, um so grösser ist der Einfluss auf das gesamte Geschehen.
    Meiner Meinung nach, kann nur jeder selbst was ändern – sonst wird sich nie etwas ändern, weil es jeder auf den Anderen schiebt. Und so warten Millionen Deutsche auf die Anderen.

    Eure Aufklärungsarbeit ist sehr serh wichtig und ihr seid auf alle Fälle auf dem richtigen Weg – gossen Respekt !!!

    Auf diesen Kommentar antworten
  4. Undercover1989
    Undercover1989 20 Dezember, 2012, 14:40

    Bei dem weiterführendem Link “Chlorreiniger als Wundermedizin verkauft: Razzia bei Münchner Arzt -> Die Kommentare beachten!” finde ich keine Kommentare (unten sollten die sein, aber da bleibt alles leer)?

    Auf diesen Kommentar antworten
  5. Karin
    Karin 26 Januar, 2013, 21:42

    MMS gibt es beim Kopp Verlag und ist innerhalb 2-3 Tagen im Haus, die Flaschen sind dunkel und bereits mit Tropfer, also ideal! Bevor man eine Behandlung beginnt, sollte man vorher und nachher eine Vitaminkur machen. Weil sich MMS und Vitamine nicht verträgt. Auf keinen Fall also Vitaminsäfte dazu trinken.

    Auf diesen Kommentar antworten
  6. M. Topaloglu
    M. Topaloglu 2 Juni, 2013, 14:41

    Immer neugierig, auf der Suche nach komplementärer Medizin, bin ich zufällig auf Vitamin B 17 und MMS sowie DMSO gestoßen. Meine Großmütter essen seit ihrem 4-5 Lebensjahr bittere Aprikosenkerne und wussten schon damals, dass es gesund ist und auch als Krebsvorsorge hilft. Ich bin immer wieder überrascht, dass es dennoch Warnungen gibt – Aprikosenkerne!! Anscheinend scheinen die Menschen in der westlichen Welt schwere Vergiftungen durch bittere Kerne zu bekommen, können aber so ein braunes überzuckertes Getränk ohne Probleme zu vertragen. Da versucht mich wohl jemand zu vergackeiern! Ich esse übrigens jeden Tag ca. 20-30 Stück und mir geht es gut. MMS und DMSO habe ich nach vielen Recherchen an mir selbst getestet. Ich habe nicht wie empfohlen, langsam und niedrig dosiert mit einigen Tropfen angefangen, sondern einfach ein paar Spritzer Wasserreiniger mit Activator gemischt, gewartet, dann mit Wasser und DMSO versetzt getrunken. Schlagartig setzte eine Wirkung ein, ich bekam so ein Gefühl wie bei Alkohol, so einen merkwürdigen Druck und Schwindel, dann Übelkeit und Blähungen, schliesslich Durchfall. Das Ganze hielt einige Tage an, danach ging es mir wieder gut. Ich hatte einen großen Appetit. Das waren mindestens 200-300 Tropfen, wie gesagt, einige kräftige Spritzer! Wenn jetzt noch einer behauptet, dass Zeug sei absolut giftig, würde nicht helfen, könnte den Magen zerreißen und was weiß ich noch alles..der kann sich gern mit mir in Kontakt setzen! Trotzdem empfehle ich das niemandem!! Diese Übelkeit war einfach unglaublich. Dann diese Blähungen. Besser man macht es dosiert und vernünftig. Ich werde jetzt wieder beginnen und bin gespannt.
    Den Artikel über den Münchner Arzt bleibt nur zu sagen, dass er ganz schlecht recherchiert und verfasst wurde. Natriumchlorit mit handelsüblichem Chlorreiniger zu vergleichen, zeugt nicht von besonders großer Sachkenntnis. Da bietet selbst Wikipedia ja weit korrektere Informationen. Und ja, bei allem im Leben, sollte man Vorsicht und gesunden Menschenverstand walten lassen! Dazu gehört dann auch zu prüfen, wer was sagt und welche Absichten und Interessen dahinterstecken. Bleibt gesund!

    Auf diesen Kommentar antworten
  7. Pingbacks & Trackbacks

Schreibe einen Kommentar zum Artikel

Wir freuen uns immer über Leser, die durch nützliche und konstruktive Beiträge zum Thema eine Diskussion anstoßen oder den Artikel mit weiteren Informationen bereichern. Alle Kommentare werden in diesem Sinne moderiert.

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
*=Pflichtfeld