OrganicAlpha
Startseite > Krankheiten > AIDS - HIV > HIV=AIDS=TOD ?

HIV=AIDS=TOD ?

„Es ist wie faules Obst das als Delikatesse bekannt ist… den Leuten
wird es schmecken auch wenn sie riechen, fühlen und sehen das es schlecht ist!“

(Anonym)

„Ich bin jetzt auch HIV Positiv!“ Diese laut ausgesprochenen Worte eines jungen, gesund aber betrunken aussehenden Mannes in dem S-Bahn Abteil, ließen den Atem und das Blut in den Venen der Mitfahrer für eine Sekunde stocken. “Schade, nicht?“ fügt er etwas hilflos hinzu und stieg aus.

Ein ekeliges Thema, um das jeder „aufgeklärte“ moderne Mensch leider nicht drumherum kommt. Nun häufen sich aber die Stimmen, welche dreist Gegenteiliges behaupten, Raum zum Aufatmen ermöglichen:
„Die stigmatisierten Proteinpartikel, sollen doch nicht unheilbar krank machen!“ So behaupten sie…

Und die Stimmen werden lauter!

Bedenkt, dass mit diesem Artikel niemand vor den Kopf gestoßen, sondern jeder zum nach-, um- und überdenken angeregt werden soll!

Es gibt hier auch keine Täter, somit auch keine Opfer! (Bitte diesen Satz nochmal lesen)
Negative Emotionen bringen niemandem etwas. Jeder der sich dem Thema annimmt sollte akzeptieren wie es ist und neue Bilder in Gedanken und Wort formen, welche für alle zu erstreben sind. Dann werden Menschen wieder wie von ganz allein wissen, wofür sie leben.
Es geht hier nur darum, von welcher Ansicht man im Leben überzeugt(!) ist, welche sich dann durch den Gedanken zu manifestieren ersucht und für die Menschen dann Realität wird.

Dass sich aus einer Theorie sehr schnell ein unabänderliches Dogma kristallisieren und sich dermaßen tief in das Bewusstsein der Menschen festsetzen konnte, ist möglich geworden durch eine ständige Wiederholung des Gesagten und Geschriebenen, in Verbindung mit den ausnahmslos emotional ansprechbaren Ur-Ängsten. Mithilfe verschiedener Kanäle wie Zeitungen, Werbung, Rundfunk oder mittels der „Aufklärung“ in der Schule. Dinge die oft genug wiederholt werden, manifestieren sich als wahr.

Vor allem(!) lebt diese Theorie durch die unterbewusste „Schadenfreude“ bei einigen Menschen, dass Promiskuitive und/oder Homosexuelle Menschen die gerechte Bestrafung, für aus deren Sicht nicht akzeptabel geführtes Leben erfahren. Bei Drogenabhängigen straft sie der Körper wegen dem Aufgeben der Selbstbestimmung, der Freiheit zu schaffen durch Abhängigkeit zur Substanz.
Allein die geistige Einstellung zu dem Thema macht es möglich, selbsterfüllende Prophezeiungen hervorzurufen! Welche dann als Beweis der besagten Theorie herhalten müssen.

Eins von vielen Bespielen: Ein Mann ist schwul und weiß dass er zur Risikogruppe gehört und äußerst vorsichtig sein muss. Aus Angst macht er oft einen HIV-Test. Dieser Mann lebt aber äußerst ungesund und ist ein häufiger Non-Stop-Party Gänger, welche sich über Tage erstrecken und konsumiert (neben anderen) Drogen, die in einigen Gay-Communities benutzte Modedroge „Poppers“(Wirkstoff: Amylnitrit, krebserregend. In geringeren Dosen als früher nach wie vor legal erhältlich). Die häufige Einnahme von Drogen führt bei ihm zu einem Anstieg des Anitkörpertiters im Blut. Die für Europa festgelegte Anzahl der Banden beim nächsten Test (In Amerika und Australien existieren andere Festlegungen) sind erreicht, der Mann gilt nun (in Europa) als HIV Positiv. Diese schwere Last nagt jeden Tag (unterbewusst) in seinem Kopf und schwächt ihn tagtäglich. Selbst diese missliche Lage könnte mit dem richtigen Blickwinkel eine Gunst sein, er bemerkt wie vergänglich er ist und spürt und „er“lebt““ viel bewusster als die meisten Mitmenschen. Doch leider will er das Leben mit großen Exzessen nochmal „so richtig genießen“. Eine für jeden normalen Menschen typische Grippe, stellt sich als Folge der schädlichen Lebensweise und der psychischen Instabilität ein. Der Körper sagt: „Ich brauche Ruhe – schone mich“.
Er geht zum Arzt erzählt ihm von seinem Status und wird sofort zu Fach-Ärzten überwiesen, denn dieser Mann zählt nicht mehr zu den Normalsterblichen sondern schon zu den Toten.

Dort beginnt der Schritt der nicht kommen dürfte. Ihm wird erzählt wie viele Jahre er noch geschenkt bekommen könnte, WENN er die vorgeschlagenen „lebensverlängernden“ Medikamente einnimmt. Tagtäglich schluckt er Virostatika, Antibiotika und Antimykotika gleichzeitig. Obwohl es ihm jeden Tag schlechter geht und er schon seine Beerdigung plant, lässt er sich von niemandem überzeugen, die Medikamente abzusetzen und sein Leben von Grund auf zu überdenken. Psychologisch erklärt, genießt der Patient die plötzliche Aufmerksamkeit und das Mitleid seiner Mitmenschen. Langsam stirbt dieser Mensch im Glauben, mit einem unbesiegbaren bösen Dämon bestraft zu sein.
Wie es anders aussehen kann, zeigen Langzeitüberlebende, welche den Tod nicht erwartet und somit keine Medikamente oder nur über sehr kurze Zeit eingenommen haben, psychisch stabil sind und sich in keine Selbsthilfe(miteleids-)gruppen aufgehalten haben.

Es sollte doch möglich sein, eine ernste wissenschaftliche Diskussion der dogmatisch geführten HIV-ologie zu führen und Kontroversen an die breite Masse zu bringen und öffentlich auszudiskutieren!
Trotz dass diese Ansicht einfach schon viel zu lange existiert und viel Industrie und viele Gehälter abhängig von dieser Geschichte sind. Außerdem kann man so vortrefflich die Wirkung krankmachender Gifte durch ärztliche Atteste in der dritten Welt, einem Virus zuschieben …um bloß nichts ändern zu müssen. Derweil wartet für diejenigen, auch in mächtigen Postionen, die bereit sind umzudenken und abzulassen Dogmen unaufhörlich und unverändert, trotz besseren Wissens zu predigen, auf dem anderen Pfad ebenso Reichtum auch im monetären Sinn aber dann mit gutem Gefühl.

Ich rufe alle Herzen! Denn in mir liegt der Wunsch verborgen, dass Menschen wieder ohne Angst voreinander und miteinander leben können und die Ursache von Krankheiten nicht von „Dämonen“ ausgelöst sehen, sondern die Krankheit als Weg, als Ermutigung zu persönlichem Wachstum und Fortschritt sehen. Krankheit bedeutet, dass es höchste Zeit zur Entwicklung/Veränderung ist. Ich möchte ein paar Fakten zur Anregung und Eigenrecherche(!) anführen.

Endo Scriptum: Glaubt mir bitte kein Wort, sondern kümmert euch bitte selbst, um eure persönliche Wahrheit zu erfahren und benutzt trotz besserem Wissen bei Eine-Nacht-Geschichten Kondome!

Wusstest du dass…..

——> Die Zeitschrift Continuum einen Preis von 100’000 Dollar für denjenigen ausgesetzt hat, der den Beweis des Dogmas, dass ein Virus genannt HIV die Aids typischen Symptome auslöst, als Erster erbringen kann.
Das Preisgeld wartet bis heute auf einen Empfänger!

——> zahlreiche Wissenschaftler, Ärzte und Journalisten werden geflissentlich überhört , obwohl sie Beweise/Kritik gegen das bestehende HIV=AIDS=Tod – Dogma zum Teil seit Anbeginn zur Debatte führen?
(->Dr. Valendar F. Turner (und gesamte Perth Group), Dr. Kremer,C. Johnson, Dr. Düsberg, Dr. Eleni Papadopulus, T.Engelbrecht, C. Köhnlein, M. Leitner, Dr. S. Lanka, Dr. H. Ludwig, u.v.a.)

——> ein KIND in Afrika schon als Aids-krank (ohne Test, lt. WHO Tabellen) gilt, wenn es z.B.: Gewichstsverlust, länger andauernden Durchfall und general. Lymphknotenschwellung hat?
(-> und dass dies ebenso die Symptome von Tbc, Malaria, Vergiftungen, und vielen anderen altbekannten Krankheiten sein können)

—–> es noch nicht gelang die HI-Viren in Reinstform zu isolieren (Stand 2006)?
(-> und dabei die 3 Kochschen Postulate missachtet wurden, die erforderlich für den Beweis der Keim=Krankheits-Symptomatik sind)

——-> Der Virus nur nach der Theorie der für Retroviren angenommen(!) „Reversen Transkriptase“ mittels Polymerase-Ketten-Reaktion(PCR) nachgewiesen werden kann/wurde? Und der Erfinder der PCR (Karry Mullis) höchstpersönlich in der Rede bei der Ehrung seines weltweit etablierten Verfahrens behauptete, dass dieses Verfahren aber zum Nachweis von Viren gänzlich ungeeignet sei? (und somit der Gold-Standard für spezifische(!) Tests missachtet wird)

—–> somit HIV-Tests (ELISA, Westernblot…) komplett unspezifisch sind?
(->festgestellte falsch Positiv-Reaktion bei beiden Tests: u.a. Malaria, Lepra, Tuberkulose, Grippe, Grippe-Impfung, Bluttransfusion, bösartige Krebserkrankungen, Hämophälie…)

—–> bis zur Aids Neudefintion(!)1993 der Krebs des Gerbärmuttermundes noch unter einer Ursache eine HIV Infektion galt?

—-> Die damaligen Medikamente (bis Mitte der 90er eingesetzt) wie Azido-deoxythymidine (AZT) in Kombination verschiedenster Antibiotika und Antimykotika nach Langzeiteinnahmen genau jene Nebenwirkungen hatten, welche eigentlich der furchterregende Virus auslösen sollte (schlussendlich durch Erschöpfung der Mitochondrien bei Langzeiteinnahme der Medikamente, Gewichtsabnahme Färbung der Haut und schließlich der Tod eintritt)?

—–> es seit der „Entdeckung“ und „Isolation“ und Publizierung „des Aids auslösenden“ HTLVIII(/später genannt Gay related immuno deficiency(GRID)/später dann HIV) vom vorher erfolglosen und ausgelachten Krebsforscher (zur Zeit des „War on Cancer“) Robert Gallo 1983 mittlerweile trotz massiver Forschungsgelder in den 28 Jahren keinen nennenswerten Fortschritt in der Eindämmung/ Heilung der „Seuche“ gibt?

—-> die Statistik bei AIDS-Neuerkrankungen (offiziell) weltweit die erste war, unter den Infektionskrankheiten, die kummulativ berechnet wird , d.h. alle neu gemeldeten Aids Fälle werden auf die jemals gemeldeten addiert und somit steigt schon bei einem neuen Fall, prozentual, der Ausbruch der „Seuche“ (obwohl über die Jahre gesehen real ein Rückgang der Aids Neuerkrankungs-Fälle zu verzeichnen war – Es erscheinen auch die Menschen jedes Jahr wieder in der Statistik, die gestorben oder gar wieder symptomfrei sind).

—–> dass in den U.S.A. 95% aller HIV+ Männer, und in Deutschland 82% aller HIV+ Männer, und in Süd-Afrika(nischen Staaten) etwa 42% aller HIV+ Männer sind?
(-> und eine „echte“ Infektionskrankheit sich annähernd nach knapp 30 Jahren 50-50 verhalten müsste, denn „sie“ ist nicht wählerisch)

—–> “hochinfektiöses“ HIV eine in-vitro Überlebenszeit von nur 2 Sekunden hat?
(->wenn „Virus-“Proteinpartikel aus der Zelle extrahiert werden, zerfallen sie, deswegen gibt es nur fixierte, oder am Computer bearbeitete Bilder der „HI-Viren“)

—> dass der Medizinnobelpreis 2008 an die „Entdecker“ des HIV, Luc Montagnier und Françoise Barré-Sinoussi (aus Frankreich) und den „Entdecker“ der HPV, Harald zur Hausen, geteilt wurde?
Und dass dabei Robert Gallo, der jene Theorie, trotz anfangs heftiger Kritik, 1983 „Salonfähig“ machte, außer Acht gelassen wurde?
Und seit 2007 die Staatsanwaltschaft wegen Korruptionsverdacht zwische Astra Zeneca (HPV-Impfst.Herst.) und dem Nobelpreiskomitee ermittelt?

Quellen:
http://www.rethinkingaids.de/
http://www.impfkritik.de
http://www.gesundheitlicheaufklaerung.de/gesundheit/krankheiten/aids-hiv
u.v.m.

Deutsche Bücher:

Zeitschrift: Natur und Kosmos: „Aids statt Strahlungskrebs; Ausg. Juni 2009 S.24“

6 Kommentare zum Beitrag

  1. Es ist geradezu grotesk, dass es angeblich nach über zwanzig Jahren Forschung noch kein wirksames Mittel gegen HIV gibt.
    Die Pharmaindustrie verbrät jährlich Milliarden für die Entwicklung nutzloser Präparate und sammelt das Geld dann wieder ein, wenn die „Schweinegrippe“ zu Pandemie erklärt wird.

    Alles lächerlich, das.
    Korrupt aber real.

    Viele von denen, die an den Schaltstellen sitzen, gehören für lange Zeit in eine dunkle Gummizelle gesperrt.
    Ein Becher Wasser und 30 Placebos täglich, sollte ihr erbärmliches Leben verlängern.

    Normalerweise ist gegen jede natürliche Krankheit ein Kraut gewachsen. Man muss es nur finden und anwenden. Naturvölker können das.

    Die Pharma- weiß das und lässt sich alles patentieren. Das sind Management-Strukturen, mit Richtig oder Human hat das nichts mehr zu tun.

    Anm.: Kürzlich habe ich wieder den Bericht gesehen, der von einem Indianer-Stamm handelt, in einem abgeholzten Amazonas-Wald.
    Den Menschen wurde ihre Lebensgrundlage entzogen und sie sind jetzt auf wenige Almosen angewiesen.
    Aber: Sie haben jetzt eine „Apotheke“ geliefert bekommen, schöne Blisterverpackungen mit Beipackzetteln. Damit sollen sie jetzt ihre Wehwehchen kurieren. Sie können die Medis aber nicht anwenden. Ihnen fehlt einfach ihr Wald, der alles gegeben hat, was sie brauchen.

    Schöne NEUE WELT ORDNUNG.

    LG roush

  2. Das Video kommt auch im Film über die Neue Medizin vor.

    Neumedizinisch gesehen gibt es weder HIV, AIDS noch irgendwelche Ansteckungsgefahren durch egal welche „Krankheiten“. Nicht mal ein Immunsystem! Schwer zu glauben, aber ich kann jedem nur empfehlen, sich den Film anzuschauen und sich ggf. weiter damit zu beschäftigen.

    http://www.youtube.com/watch?v=Z57uBCcOdvI
    ###############
    B. Leung: Eine Sache die Sie erwähnt haben, Sie sprachen über die Tatsache, dass wenn man ein gutes Immunsystem hat, es möglich ist HIV auf natürliche Weise wieder los zu werden. Wenn man arme Afrikaner nimmt, die infiziert wurden und ihr Immunsystem wieder stärkt, ist es dann möglich für sie, sich auf natürliche Weise davon zu befreien?

    Dr. Montagnier: Ich denke, ja.
    http://www.youtube.com/watch?v=WQoNW7lOnT4

  3. sicherlich gibt es viele offen fragen aber die art und weise in der dieses thema verharmlost wird ist ein weitere peitschenhieb für die menschen der sogenannten dritten welt. das kan man sich wirklich nur in einer überflussgesellschaft leisten….

  4. Ich kenne den auslöser von AIDS / HIV habn auch schon selbst GEHEILT 🙂 bin net der einzige kenne noch andere die es heilten 🙂

    der auslöser ist: ANGST (!!!)

    HIV ist eine ANGST krankheit, was man auch siht das sich immer mehr menschen anstecken. in einer welt die durch ANGST regiert wird.

    angst: schwächt das IMMUNSYSTEM (!)

    man stirbt nicht an aids sondern an anderen krankheiten zb. lungenentzündung weil das immunsystem zu schwach ist .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.