OrganicAlpha
Startseite > Alternativmedizin > Kann Handauflegen tatsächlich etwas bewirken?

Kann Handauflegen tatsächlich etwas bewirken?

Was seit Jahrtausenden von den alten Weisheitslehren gelehrt und die letzten Jahrhunderte eher geleugnet wurde, findet dank der neuen Physik (oder auch: Quantenphysik, Quantenmechanik) und feinerer Messinstrumente nach und nach wieder seine verdiente Anerkennung. Mittlerweile gibt es hunderte Artikel zu wissenschaftlichen Studien über Methoden des Handauflegens wie z.B. Reiki. Die Qualität dieser wissenschaftlichen Untersuchungen kann sich inzwischen auch sehen lassen: körperliche, seelische und psychische Veränderungen werden ganz genau dokumentiert.

Auszüge wissenschaftlicher Studien

So konnte z.B. inzwischen dank sehr feiner Messinstrumente das feinstoffliche Energiefeld des Menschen, die Aura, fotografiert werden (Kirlianfotografie) und man konnte feststellen, dass die Reiki-Energie über den Kopf (das Scheitelchakra) einfließt, durch die Hände wieder ausströmt und sich spiralförmig gegen den Uhrzeigersinn fortsetzt.

In einigen Ländern wird Reiki begleitend eingesetzt. Patienten, die zusätzlich Reiki erhielten, erlitten deutlich weniger Schmerzen als Patienten, die ausschließlich Medikamente erhielten. Auch nach chirurgischen Eingriffen konnte so eine schnellere Heilungszeit festgestellt werden.

Erhebliche Verbesserungen der Milz und des Immun- und Nervensystems sowie deutlicher Schmerzlinderung wurden auch bei chronischen Erkrankungen wie Multipler Sklerose, Lupus, Fibromyalgie und vergrößerter Schilddrüse festgestellt.

Signifikante Erfolge wurden bei der Behandlung von Depressionen und Stress verzeichnet. Das Stress-Hormon Cortisol wurde reduziert. Auch nach längerer Behandlungspause war dies noch der Fall.

Die Blutdruck senkende Wirkung wurde ebenfalls nachgewiesen sowie die Stärkung des Immunsystems durch das vermehrte Vorhandensein von Antikörpern (IgA) gegen diverse Viren und Bakterien.

Epileptiker erlebten eine Reduzierung der Anfallhäufigkeit und eine Verbesserung der Blutwerte.

Diverse Studien  berichten von der positiven Wirkung bei AIDS und HIV-positiven Patienten. Schmerzen und Ängste wurden gelindert.

Untersuchungen an MS-Patienten (Multiple Sklerose) und Patienten mit dem Chronischen Erschöpfungssyndrom ergaben nach 12 Reiki-Sitzungen:
90% der MS-Patienten waren weniger lethargisch, 87% weniger depressiv, motorische Probleme wurden stark reduziert. Über 70% berichteten, dass Schmerzen und Müdigkeit verringert wurden.
Die Patienten mit dem Chronischen Erschöpfungssyndrom konnten sogar 90 % Schmerzreduktion verzeichnen. Bessere motorische Fähigkeiten wurden bei 80% beobachtet. 70% waren weniger müde.

Dr. Astin (Universität Maryland) konnte in mehr als 20 Studien nachweisen, dass Fernreiki, also Reiki auf Distanz, genauso gut wirkt wie die Direktbehandlung und Schmerzen lindern und Heilzeiten verkürzen kann.

In den USA konnte gemessen werden, dass Menschen, die mit Handauflegen Heilerfolge erzielen, die Schwingungsfrequenzen in ihren Händen ändern können.

Befragungen an rund 6000 Klienten der Universitäten von Freiburg und Utrecht ergaben, dass zwei Drittel der Behandelten sich unmittelbar nach einer energetischen Heilbehandlung deutlich besser fühlten, fünf bis zehn Prozent waren sogar völlig geheilt. Vor allem bei chronischen Schmerzen, Problemen mit Gelenken und Knochen, Dauerverspannungen, Beeinträchtigungen des Nervensystems und der Psyche, Asthma, Neurodermitis, Allergien und bei Störungen der Verdauung und des Stoffwechsels waren die Heiler erfolgreich.

Dies war nur eine kleine Auswahl an wissenschaftlichen Studien zu Heilen durch Handauflegen / Reiki. Die ungekürzten Versionen (auf Englisch) können Sie hier finden:

http://www.clinicaltrials.gov

http://www.reiki.org/reikinews/research.html

Leserzeitschriften, Internetseiten etc. berichten zu tausenden von den Erfolgen des energetischen Heilens. Wer eine Heilbehandlung erfahren oder gar die Methode selbst erlernen möchte, kann hier Kontakt aufnehmen:

Sandra Weber
THEKI® | ThetaHealing | Reiki
THEKI® ist die gelungene Kombination einer jahrtausendealten, weltweit erfolgreichen Heilmethode in Verbindung mit den neuesten Erkenntnissen der Quantenphysik.
Mail: info@theki.eu
Web: www.theki.eu
Facebook: http://www.facebook.com/pages/THEKI/175678095815325

6 Kommentare zum Beitrag

  1. ENDLICH !

    Es ist an der Zeit, daß alternative Heilmethoden – wie z.B. Reiki und Energiearbeit – mehr in den Fokus der Menschen rücken.
    Wünschenswert, und zum Wohle des Patienten, wäre eine Zusammenarbeit, eine Synergie, zwischen Schulmedizin und Energiemedizin, was leider an den Schulmedizinern meist scheitert, weil sie meinen, die Weisheit für sich gepachtet zu haben.

    Ich habe mich mit meiner Heil- und Lehrpraxis für Reiki- und Energiearbeit (www.reiki-consultas.net) auf Fernanwendungen spezialisiert und kann bestätigen, dass es die gleiche Wirkung hat, wie direktes Handauflegen – oftmals sogar noch stärker, weil sich der Klient in seiner gewohnten Umgebung aufhalten und es sich bequem machen kann.

    Zudem öffnen sich viele Menschen – über die Distanz – weitaus mehr, so daß ich sie ganzheitlich auf Ihrem Weg zur Heil-Werdung begleiten kann, wenn sie es wünschen.

    Abschließend möchte ich im Artikel genannte Liste der Beschwerden noch ergänzen … Morbus Parkinson.
    Selbst wenn keine Heilung eintritt i.S. Symptomfreiheit, so ist es doch immerhin ein großer Fortschritt, die vorhandenen Symptome lindern zu können.

    Herzliche Grüße aus Paraguay!

    Reiki-Consultas

  2. Sehr schöner Artikel, liebe Sandra! Dein weit gefasstes wissenschaftliches Weltbild gefällt mir! Heutzutage wird ja nur von der Pharmaindustrie diktiert, was medizinisch als wissenschaftlich zu gelten hat. Da tut es gut, auch andere Stimmen zu Wort kommen zu sehen. Was z.B. die Schmerzreduktion durch Reiki angeht, kann ich bestätigen, dass meine Mutter, die bis zu ihrem Tod vor gut zwei Jahren Reiki praktiziert und erhalten hat, trotz vielfacher Metastasen bis zu ihrem letzten Tag keine Schmerzen erleiden musste. Dafür und für viele andere Wunder, die ich durch Reiki erfahren habe und die mich inspiriert haben, Reiki auch zu lehren, bin ich sehr sehr dankbar …

    Liebe Grüße aus Uruguay – auch an Petra nach Paraguay,

    Alexander 🙂

  3. Andreas Wellenkamp

    Dr. Astin (Universität Maryland) konnte in mehr als 20 Studien nachweisen, dass Fernreiki, also Reiki auf Distanz, genauso gut wirkt wie die Direktbehandlung

    Gibt es dazu vielleicht noch einen Link oder sonstigen Verweis? Google konnte mir da nicht weiterhelfen.

  4. Eberhard W. Eckert

    Naturwissenschaftlich-medizinisch handfeste Hintergründe zum Handauflegen finden sich z. B in Zeitschrift COMED 04/2010 S. 74-77, „Humbug Handauflegen ?“.

  5. Als meine Hausärztin mir Stützstrümpfe gegen meine Krampfadern verschreiben wollte, habe ich abgelehnt. Erst vierzehn Tage später habe ich mir überlegt, warum versuchst du es nicht mit deinen Händen. Mit den Händen deshalb, weil ich mit Heilen durch Handauflegen schon einige Erfolge erzielt hatte. Normale Schmerzen oder Arthrose, kann ich in sekundenschnelle zum Schweigen bringen.
    Ich habe also meine Hand auf eine Wade gelegt, und mir gewünscht, dass die Adern verschwinden. Nach zwei Minuten waren sie fort, als hätte es sie nie gegeben. Da ich wusste, dass das mir keiner glauben würde, bin ich am nächsten Tag zu meiner Hausärztin gegangen, um ihr das zu zeigen.
    Ich gebe zu, dass das, was ich mit meinen Händen kann, nicht normal oder die Regel ist. Alleine ein Reiki-Grad, befähigt sicher nicht alleine, Krampfadern verschwinden zu lassen. Die Vorstellungskraft spielt auch eine Rolle. Wenn ich das kann, können das auch andere.
    Man könnte sich vorstellen, dass geschulte Kräfte in Zukunft auf geistigem Wege die Krampfadern entfernen. Keine Operation und Nebenwirkung. Mehr über mich und meine Hände:
    http://www.hermann-buesken.de/heilende_haende
    Grüße Hermann Büsken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *