OrganicAlpha
Startseite > Krankheiten > Krebs > Natürliche Krebstherapie: Krebs ist in wenigen Wochen heilbar – Dr. Leonard Coldwell

Natürliche Krebstherapie: Krebs ist in wenigen Wochen heilbar – Dr. Leonard Coldwell

Dr. Leonard Coldwell, Arzt und Krebsexperte für natürliche Krebstherapien, heilte im Laufe seiner erfolgreichen Karriere über 35.000 Krebs-Patienten mit einer Erfolgsrate von 92 Prozent!

Die Schulmedizin verspricht uns ja schon seit Jahrzehnten einen baldigen Durchbruch und eine Heilung von Krebs. Es werden ständig neue vielversprechende Forschungsergebnisse, Medikamente und Therapien vorgestellt. Doch die einzigen Waffen, die im Kampf gegen den Krebs aufgebracht werden sind entweder das Herausschneiden des Krebses, die Bestrahlung oder die Chemotherapie – und in vielen Fällen alles zusammen. Die Schulmedizin versucht den Krebs zu töten, doch dabei wird meist auch alles andere getötet.

Mit einer „Erfolgs“-Quote von katastrophalen 2-4% (!!!) gilt die Chemotherapie als „Königsdisziplin“ der Schulmedizin. Es ist unbegreiflich, warum die „Giftkur ohne Nutzen“ weiterhin als vielversprechende Standardtherapie gepriesen und angewandt wird. Eine Chemotherapie kostet zwischen 10.000 und 20.000 Euro. Die Pharmaindustrie macht mit Zytostatika einen jährlichen Umsatz von geschätzten 3 Milliarden Euro. Krebs ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Krebs ist wahrlich ein Mordsgeschäft.

Es muss festgestellt werden, dass Menschen die an Krebs erkrankt sind, weitaus bessere Chancen hätten und ein längeres Leben führen könnten, wenn sie sich erst gar nicht auf eine solch grausame Art behandeln lassen würden. Wer nicht zur Krebsfrüherkennung geht, der lebt länger.

Eine Umfrage offenbarte außerdem, dass 8 von 10 Onkologen sich nicht einer solchen Therapie unterziehen lassen würden, wie sie diese ihren Patienten zumuten. Mehr muss dazu nicht gesagt werden.
Ärzte wie Dr. Coldwell machen es anders. Sie haben begriffen, dass eine Vergiftung unsers Organismus niemals zu Heilung führen kann. Unser Organismus kann sich von fast allen Leiden selbst heilen, wenn wir ihm nur das geben, was er auch benötigt – und das ist keine giftige Chemie!

Die Lösung ist so einfach:

In einem basischen und sauerstoffreichen Organismus kann kein Krebs überstehen.


Videolink: http://youtu.be/YcZpMzIpbAQ
Quelle und Übersetzung: Kulturstudio

Interviewer:
Dr. Coldwell, ich habe in der Vergangenheit einige Ihrer Videos gesehen und eines davon befand ich als besonders interessant. Sie sagten, dass jede Krebserkrankung innerhalb von 2 bis 6 Wochen heilbar sei. Können Sie darüber ein wenig mehr berichten und was sind einige der Wege, die das überhaupt möglich machen?

Dr. Coldwell:
Meiner Erfahrung nach kann jede Krebserkrankung innerhalb von 2 bis 16 Wochen geheilt werden.

Einige Krebsarten können innerhalb von Minuten geheilt werden. Jeder Arzt dieser Welt, der seit 20 Jahren oder länger praktiziert, weiß von Fällen der Spontanheilung. Es gibt sogar ein Buch, welches „Spontanheilung“ heißt, […] welches darlegt, dass es wirklich viele Fälle von Spontanheilung gibt.

Das heißt, wenn das möglich ist, dann müssen wir nur noch den Zugriff dazu finden. Das ist Nummer 1. Wir alle kennen das und es passiert sehr oft. Wenn Leute nach Lourdes oder diesen religiösen Orten gehen, ist es nicht wirklich der Platz, der sie heilt. Es ist die Erwartung und der Weg zu diesem Ort der sie heilt.

Zweitens: In dem Moment, wo Du Übersäuerung und Vergiftung loswirst, in dem Moment wo der Körper basisch und sauerstoffreich wird – in dem man viele Chlorophyll-haltige Lebensmittel zu sich nimmt, denn alles was grün ist, hat eine Menge Chlorophyll, welches dem Körper eine Menge Sauerstoff verleiht.

Deinen Körper basisch zu machen war gut. Calcium war gut. Spurenelemente / Spurenmineralien helfen dem Körper basisch zu werden. Was bedeutet: in der Sekunde wo Du basisch wirst, stoppt der Krebs. Es kann ein paar Tage, ein paar Wochen dauern, aber er hört auf. Also 7 [pH-Wert] ist neutral und man muss leicht basisch sein. 7,36 ist ideal, aber in der Heilungsphase muss man auf 7,5 gehen, also das System ein wenig überbasisch machen.

Ein guter Freund von mir, Dr. Martin in Deutschland, nutzt z.B. die Sauerstoff-Mehrschritt-Therapie, wo man Blut herausnimmt, mit ionisiertem Sauerstoff mischt und das Blut zurückführt. Und dies macht man nur 12 mal und hat sozusagen nagelneues Blut, wie ein neugeborenes Baby. Also hast Du schon den Sauerstoffmangel eliminiert. Du siehst, das Blut was herauskommt sieht schwarz aus. Sie tun den Sauerstoff hinzu und es wird pink. Und es ist wie legales Doping. Du bekommst es und fühlst Dich energetisiert und vital.

Und wir wissen, dass was ich benutzte, was Ärzte in Europa nutzen, sind Vitamin-C-Infusionen. Intravenöse Vitamin-C-Infusionen, 100 ml pro Tag, dreimal pro Woche, ist das was wir gemacht haben. In bestimmten Fällen immer öfter und sehr oft, ob ihr es glaubt oder nicht, meiner eigenen Erfahrung nach, war der Tumorwuchs oder der Krebszellenwuchs in ein paar Tagen eingestellt.

Und da Vitamin C so stark wirkt, als eines der stärksten Heilkräfte überhaupt, kann man fast alle Herzprobleme, kardiovaskuläre Probleme mit Vitamin C behandeln.

Das Problem ist, dass sie es vom Markt nehmen wollen. Somit wird es zu einem verschreibungspflichtigen Medikament werden und dann ist das synthetisch und wird nicht mehr wirken, genau wie Vitamin E.

Vitamin E hilft Dir schnell und einfach bei Blutdruckproblemen jeglicher Art. Deshalb wurde eine Studie mit künstlichem Vitamin E – chemisch erzeugtem Vitamin E – durchgeführt und sie sagten, „siehst Du es funktioniert nicht“. – Nein natürlich nicht, Chemikalien funktionieren nicht. Die Natur funktioniert! Wenn die Natur ein Problem erzeugt, erzeugt die Natur auch eine Lösung. Sehr simpel und einfach.

Aber es gab es vor Jahren nicht, also brauchst Du es auch heute nicht. Wenn Du jemandem dabei helfen willst, sich selbst weiter zu bilden, um seinen eigenen Krebs schnell loszuwerden, dann würde ich sofort mit einer veganen Diät oder Rohkostdiät beginnen.

Mein Freund, Paul Nison, ist einer der besten Rohkostköche überhaupt. Er ist ein phantastischer Autor über Rohkost. Somit ist für wenig Geld zu lernen, wie man es macht. Er hat kostenfreie Videos auf seiner Webseite (www.rawlifehealthshow.com).

Und ich würde sofort mit einer Rohkostdiät beginnen. Ich würde sicherstellen – vorausgesetzt ich habe keine seltene Nierenkrankheit – ca. 4,5 Liter Wasser am Tag zu trinken, mit einem halben Teelöffel Meersalz darin. Da wir Salz brauchen für jegliche Körperfunktion. Wir brauchen Elektrizität und diese Elektrizität kann nur mit genug Salz produziert werden. Also ist es so, wenn Du einen Salzmangel hast, hast Du ein Blutdruckproblem.

Interviewer:
Aber Sie sagen, dass wir nicht zu viel Salz zu uns nehmen sollen, erst recht wenn wir unter hohem Blutdruck leiden. Das wird uns gesagt.

Dr. Coldwell:
Ok, es ist genau das Gegenteil. Das Problem ist, Sie reden über Tafelsalz. Tafelsalz besteht meistens aus einem Drittel Glas, einem Drittel Sand und einem Drittel Salz. [Anm.: Dr. Coldwell geht davon aus, dass billig abgebautes Tafelsalz mit mikroskopisch kleinen Sand- und Glaspartikeln verunreinigt sein kann.] Also kratzt das Glas oder der Sand an den Arterien und sie fangen an zu bluten. Also geht das ganze Cholesterin dorthin um es zu stoppen, um es zu retten – um den Blutdruck zu stoppen, damit man nicht innerlich verblutet.

Also sagen sie nun, dass es das Cholesterin ist, welches hohen Blutdruck hervorruft, da es die Blutbahn verengt. Und das ist absolut absurd, denn man stirbt durch zu wenig Cholesterin, man stirbt nicht durch zu viel. Es gibt Menschen mit einem Cholesterinwert von 600 welche absolut gesund sind und niemals krank wurden in ihrem Leben.

Was macht man mit einem Patienten auf der Verbrennungsstation? Man gibt ihm 20 bis 50 hartgekochte Eier am Tag, weil man weiß, dass nur Cholesterin brandneue gesunde Zellen schnell wiederherstellen kann. Beinahe 87 Prozent einer Zelle ist auf Cholesterin aufgebaut. Wo kommt das neue Zellpotential also her, wenn Du einen Cholesterinmangel hast? Jeder sollte mindestens 250 kombinierte Cholesterine haben.

Und dann sagen sie Dir, LDL und HDL ist gutes und schlechtes Cholesterin. Aber es ist noch nicht einmal Cholesterin, es ist Protein, welches das Cholesterin transportiert. Sie sind einfach zu dumm, um es korrekt auf den Punkt zu bringen. […] Schau Dir die Fakten an und schau, was sie wissen und was sie nicht wissen.

[…] Dr. Gary Neal und weitere Leute haben festgestellt, dass – statistisch gesehen – medizinische Berufe (Ärzte) – eine kurze Lebenserwartung von 56 Jahren haben; die höchsten Raten an Alkohol und Drogenmissbrauch, die höchste Selbstmordrate. Nur die Psychiater liegen noch höher.

Und somit gehst Du zu jemandem, mit der niedrigsten Lebenserwartung, hoher Selbstmordrate und Drogenmissbrauch, um ihn zu fragen, wie man ein gesundes, glückliches Leben führt. Also ich glaube, wir sollten unsere Art zu denken, nochmal überdenken.

Buchtipps zum Thema

Coldwell, Leonard
Preis: 19,95 EUR

Coldwell, Leonard
Preis: 21,95 EUR

Quellen und weiterführende Links

30 Kommentare zum Beitrag

  1. Kann man den Krebs eines Einzelnen aus der Welt schaffen, wenn Krebs ein Symptom einer Gesellschaft ist, die sich mehr und mehr von der Gemeinschaft des Lebens entfremdet ?

    http://www.gold-dna.de/updatejan15.html#nw63

    Gruß

  2. „…Tafelsalz besteht meistens aus einem Drittel Glas, einem Drittel Sand und einem Drittel Salz…“

    Kann ich nirgendwo finden. Wie kommt er nur darauf?

  3. wir lernen

  4. Ich möchte gerne auf ein Buch hinweisen, welches darlegt, warum das “Heilen“ eines Tumors in Wochen nicht das eigentliche PROBLEM, welches den Tumoren zugrunde liegt, ausheilt.
    Der Titel des Buches lautet: ‚Ich LIEBE meinen Tumor‘.
    Das Buch argumentiert, dass, solange nicht das eigentliche PROBLEM angegangen wird, einzig die zunehmende Schwächung der Spezies Mensch fortschreiten wird.

  5. klasse Artikel und generell dieses blog (y)

  6. Leider lässt sich mit einer Chemo-Therapie sehr gut Geld machen . Was für wirtschaftliche Unternehmen wie Krankenhäuser essentiel wurde….

  7. Wenn Glas und Sand im Salz sind, wieso merk ich davon nix, wenn sich das „Salz“ im Wasser löst? Mir ist das nicht ganz klar.

  8. Ein Zeitreisender

    Was das Cholesterin betrifft irrt der Mann gewaltig, ich halte seine Aussage sogar für gefährlich, da nachgewiesener Maßen bei Menschen mit koronarer Herzerkrankung deutlich weniger Herzinfarkte auftreten, wenn das Cholesterin gesenkt wird. Die Statistiken verdeutlichen das sogar sehr dramatisch. Da ich selbst davon betroffen bin, weiß ich, wovon ich rede. In Deutschland erleiden täglich ca. 800 Menschen einen Herzinfarkt und die Schulmedizin ist mittlerweile technisch und pharmazeutisch in diesem Feld auf einem nie zuvor dagewesenen Stand. Den allermeisten Patienten kann nun geholfen werden. Darum sollte der liebe Dr. Coldwell nicht so einen Unfug verbreiten. Er lebt wohl davon, verzweifelten Menschen die letzte Hoffnung in Form seiner Bücher zu verkaufen, das kann er ja machen, aber dann sollte er bei der Wahrheit bleiben.

    • …die Wahrheit ist immer schuld an allem.
      100% sicher ist, dass mit der Angst im Gesundheitsystem – incl. WHO – weltweit ein lügenreiches, lukratives Geschäft entstanden ist.
      Ganze Ekonomie-Teile leben von diesen Lügen – dafür werden sogar staatl. – angeblich wissenschaftl. Statistiken willkürlich gefälscht.
      Millarden machen es möglich. Bald taucht sicher der nächste Virus irgendwo in Afrika auf – des Westens im Labor kreiert.
      Ich persönlich gehe ich grundsätzlich nicht zum Arzt – solange ich nicht gerade vergiftet bin, werde ich auch nicht tun.
      Coldwell spricht das aus, was der Verstand nicht akzeptieren will – dann gibt es einen willkommenen Zuhörer mit offenen Armen….. Die Pharmaindustrie. Apettitreiche Mahlzeit!

    • Klaus Jürgen Obergfell

      totaler blödsinn, Zeitreisender, der Cholesterin-Wert worde in den letzten Jahren dauernd runtergesetzt, damit diese
      Banditen Ihre Statine an denn Mann und Frau bringen können, das Homocystein, macht auf Dauer die Gefäße dicht,
      nicht Cholesterin, wie lange wollen sich die Menschen noch von dieser sogenannten wissenschaftlichen Schulmedizin
      hinters Licht führen lassen, endlich kapiert, dieser Pharma-Mafia geht es um Profit, dafür werden Millionen von Leben
      geopfert, Weltweit, und die alternativen Behandlungen, die wirklich heilen, werden mit allen illegalen Mitteln bekämpft
      jetzt wollen diese Poltiker Banditen in Brüssel, auf druck dieser Pharma-Banditen, eben diese heilenden Behandlungs-
      methoden per Gesetz verbieten lassen, auch die natürlichen hoch dosierten Vitamine-Enzyme-Aminösäuren-Mineralstoffe, stehen auf der Abschußliste, mit dem Faden scheinigen Argument, „zum Schutz des Bürgers“, wenn das
      Thema nicht so ernst wäre, bekäme man einen Lachkrampf über soviel Dummheit und Arroganz.

      • Johann Söllradl

        Die Politiker müssen wegen Überalterung und Unfinanzierbarkeit der Renten (den Pharmafirmen)zustimmen.

        Außerdem haben Sie auch keine Lösung, denn die Politiker oder die verantwortlichen führenden Personen .
        mit den vorausschauenden wissenden werden abseits gestellt.

        Die Zeit ist eben noch nicht reif .(Bibel)

    • Karl hat wohl Kohle von der Pharmaka Lobby bekommen !!!

  9. Es werden viele Fakten genannt, aber leider keine Quellen. Ich suchte mal nach der Lebenserwartung von Ärzten und fand, dass diese überdurchschnittlich sei.

    Woher stammen die Fakten hier?
    http://www.welt.de/gesundheit/article13340680/Die-Rangliste-der-50-gefaehrlichsten-Berufe.html

  10. Ich hätte eine Frage : Ich habe mit Aprikosenkerne angefangen zu essen , ich ging so vor den 1. Tag 1 Kern – 2. Tag 2 Kerne usw..bis zum 17. Tag da habe ich bereits 17 Aprikosenkerne gegessen.
    Muß ich jetzt aufhören Aprikosenkerne zu essen oder muß ich nun eine Zeitlang noch pro Tag 17 Kerne essen ??

    Bitte antworten !

    Danke im Voraus

  11. Es gibt einen genialen kostenlosen Tipp vom großen Hippocrates: „Lasst Eure Nahrungsmittel Eure Heilmittel sein, und Eure Heilmittel Eure Nahrungsmittel sein“. Also nur essen, was es schon vor tausend Jahren gab und dessen Namen Du problemlos aussprechen kannst (soviel zu all den chemischen Zusatzstoffen von Emulgatoren bis Geschmacksverstärkern).
    Abstoßend arrogant finde ich jedoch von Coldwell, nur Hilfesuchende zu behandeln, die nicht vorher bereits schulmedizinisch behandelt (und aufgegeben?) wurden. Was ist das denn für eine Ethik?
    @Salz: Kochsalz besteht aus NaCl = Natriumchlorid. Meersalz dagegen enthält noch Kalium-, Calcium- und Magnesiumionen. Meinte er damit Glas und Sand? Jedenfalls kann man gut an Salz sparen, wenn man frische Kräuter und Gewürze zur Verfügung hat.

    • Von Ruth:
      Abstoßend arrogant finde ich jedoch von Coldwell, nur Hilfesuchende zu behandeln, die nicht vorher bereits schulmedizinisch behandelt (und aufgegeben?) wurden. Was ist das denn für eine Ethik?

      Hallo Ruth,

      ich vermute weil man dann Schulmedizinisch schon so vergiftet ist, das die Behandlung nicht mehr anschlägt.
      Es hat bestimmt nichts mit Auslese zu tun, nur kann er dann auch nichts mehr machen, wenn der Körper mit
      schädlicher Chemie vollgepumpt wurde. Aber das ist nur eine Vermutung von mir.

      • Ja, so ist es. Um eine Heilung zu erreichen, muß der Organismus einhergehend mit der Behandlung „gereinigt“ werden, und eine zu rasche Entgiftung kann für den Körper derart belastend sein, daß dies die Organe nicht mehr bewältigen … und der Mensch genau an dieser Entgiftung stirbt und nicht am Krebs.

      • Im Video sagte er, dass bei diesen Patienten (nach einer Chemotherapie also) nicht mehr genug Substanz da ist. Anscheinend ist der Körper bzw. die Zellen zu stark geschädigt bzw. vergiftet. Dass diese dann nicht auf eine Intervention mehr ansprechen können, versteht sich ja fast von selbst.

  12. Was mache ich bei Arthrose in der Hüfte? Ich soll in 1 Monat operiert werden. Ich habe starke Arthrose aufgrund von langjährigen Leistungssport. Kann mir dabei Dr. Coldwell helfen?

  13. Gerd Dittrich schrieb gerade:
    Was mache ich bei Arthrose in der Hüfte? Ich soll in 1 Monat operiert werden. Ich habe starke Arthrose aufgrund von langjährigen Leistungssport. Kann mir dabei Dr. Coldwell helfen?

    Auch wenn der Kommentar offenbar schon wieder gelöscht wurde – E-Mail erreichte mich gerade -, kann ich Gerd Dittrich nur dringendst empfehlen, vor einer Operation unbedingt die Gesundheitstipps von Dr. Schnitzer zu beherzigen.
    http://www.dr-schnitzer.de/emailnachrichten-arthritis-und-arthrosen.html

    Unter den 3300 persönlichen Anmerkungen des „Schnitzer-Reports“ befinden sich auch etliche Berichte von Befragten, die sich durch die Richtigstellung ihrer Ernährung von Arthritis und Arthrosen befreien konnten. Diese sind im Internet über einen Stichwortindex leicht zugänglich gemacht.

    Eine der Anmerkungen: ‚Vor 4 Jahren war ich durch schwere Hüftgelenksabnutzung und Ischias gehunfähig, ärztliche Behandlung war ohne Erfolg. Durch Umstellung auf Vitalkost und Gymnastik hatte ich vollen Erfolg und gehe heute wieder Klettern bis V, Skifahren und Bergsteigen – selbst Westalpentouren‘ (Herr E.K. in H., Österr., S.-Report Nr. 3681).‘

  14. Hallo Leute, mein Bruder hat Pankrias krebs, er hat sich nicht für chemo entschieden, macht eine vitaminkur und versucht so gut wie es geht mit Rohkost. Hält seim Körper mit Natron basisch. Es geht ihm nach 2 wochen etwas besser. Aber meine Frage ist, wie nimmt man kontakt zu Dr. Coldwell auf? Muss man es ? Wie kann er uns helfen. Diese alleingang heilung sind wir nicht gewohnt. Weis jemand was wir machen sollen? Danke euch schon mal.

    • Es gibt auch einige Ärzte in Deutschland, die naturheilkundlich arbenten und auch mit der Toxikologie vertraut sind. Krebs kann nur in einem saueren Milieu bestehen bleiben. Ich rate daher zu einer ganzheitlichen Entgiftung/DETOX, d.h. Ernährungsumstellung auf vegan und OHNE Getreide, Gras, Milchprodukte und Zucker (alle Sorten von Zucker – außer niedrigglykämisches Obst) UND DETOX mit Heilerde, Zeolith, Aktivkohle, Fulvinsäure, Huminsäure oder Kaffeekohle (oral). Diese Stoffe binden die vorhandenen toxischen Stoffe im Darm und entgiften auf sanfte Weise Leber, Niere und alle anderen Gebiete, wo sich Flüssigkeiten und Schleimhaut befindet.

      Von Rohkost bekommen viele Bauchschmerzen, da ihnen die nhierfür notwendigen Darmbakterien fehlen und das Darmmilieu (Mikrobiom) gestört ist. Unser Darm hat im Dickdarm einen anderen ph-Wert als im Dünndarm und die Darmbakterien sind p-Wert-empfindlich! Also kann es sein, daß man vor einer Detox erstmal Probiotika hochdosiert nehmen muß, damit man überhaupt wieder eine entsprechende Anzahl und Vielfalt an Darmbakterien hat.

      Natron hilft da nicht, da ich es als Pulver einnehme und erstmal den ph-Wert im Magen verändere. Naton bindet und entfernt aber keine toxischen Stoffe!

      Bitte nach den Zähnen schauen! Gibt es Wurzelbehandelte Zähne? Amalgamfüllungen? Metalle, wie Kronen, Brücken, Implantate?

      Nachdenken und Liste aufstellen, mit welchen toxischen Stoffen man in Berührung kam.

      Ich arbeite mit Ärzten, Zahnärzten und Therapeuten zusammen, die auf Entgiftung/DETOX und Entsäuerung spezialisiert sind. eMail: info@avena-health.com

    • Klaus Jürgen Obergfell

      Hallo EH, das Problem mit Dr.Leonard Coldwell kontakt aufzunehmen, wenn man Mitglied wird,
      entweder in monatlichen Raten, oder für eine lebenslange Mitgliedschaft, soviel ich mich erinnern kann, liegt die zwischen 3000,- und 3500,-Euro, was da monatlich kostet weiß ich nicht.

  15. Jaochim Stevens

    Sehr geehrter Herr Coldwell.
    Als gelernter Erzieher arbeite seit vielen, vielen Jahren als mit Kindern/ Pflegekindern.
    Ich bin verheiratet und habe mit meiner Frau zwei leibliche Kinder.

    In meiner Tätigkeit komme ich immer wieder mit Kindern in Kontakt,
    die schon früh mit Allergien und chronischen Krankheiten zu kämpfen haben.

    Leider können unsere Kleinen noch nicht selber entscheiden, was sie eingeworfen bekommen.
    Und die Eltern sind leider so naiv und geben ihren Kindern auch noch das, was der Arzt fleissig verschreibt.

    Seit 10 Jahren beschäftigen wir uns mit präventiven Maßnahmen, mit natürlicher Gesundheitserhaltung.
    Aus diesen Grund habe ich mich nebenbei auch weitergeschult.
    Alles fängt natürlich bei der Ernährung an, und hört bei Unterstützung des Körpers zur Selbstheilung auf.
    Seit 10 Jahren sind wir als Familie nicht mehr krank gewesen, haben keinen Arzt mehr besucht.
    Auch haben wir seit dieser Zeit keinerlei Leistungen von Krankenkassen in Anspruch nehmen müssen.

    Ich bin viel in Kindergärten und Schulen unterwegs.
    50% der Kinder fehlen, 50% des Personal fehlt, auf Grund von Infekten, Magen-/ Darm- Beschwerden, etc.
    Leider sind die meisten Menschen immer noch fremdgesteuert und rennen immer wieder zum Arzt.
    Sie lassen jahrelang an sich und leider auch an den eigenen Kindern herum doktorn.
    Und leider merken sie nicht, dass sie ihre Familie kaputtmachen.

    Mich ärgert das maßlos, aber muß immer sehr vorsichtig sein, was ich über die „Götter in weiß“ erzähle.
    Ich habe mit vielen Familien zu tun, darunter sind eine Reihe von Erzieher/innen, Pädagogen/innen, Arzthelferinnen.
    Viele Väter würden anders handeln, merke ich oft, doch dann kommt die Mutter und entscheidet anders.
    Fremdgesteuert.

    Ich möchte mich einmal, auch im Namen meiner Familie, für Ihre Beiträge bedanken.
    Das ist genau das, was ich seit Jahren den Menschen versuche zu vermitteln.

    Mit gesundheitlichem Gruß
    Joachim Stevens

  16. Aus ärztlicher Sicht ist es leider so, daß seit es diese Gesunden-Untersuchungen gibt und diese angebliche Krebsvorsorge, daß es seither mehr Todesfälle gibt als vorher. Fast jeder Mensch macht im Laufe seines Lebens ein oder mehrmals so eine „anfängliche“ Krebserkrankung durch, die quasi „still“ verläuft, ohne daß es der oder die Betreffende überhaupt merkt. Genauso wie es sogenannte „stille“ Infektionen gibt, die von selber wieder verschwinden, genau so ist dies auch bei Krebs der Fall. Und wenn dann genau in so einem Moment bei einer Gesunden-Untersuchung ein Krebs konstatiert wird, dann kommt noch die Angst dazu und die Sache nimmt ihren verhängnisvollen Lauf. Die meisten Krebskranken sterben NICHT am Krebs, sondern an der ANGST vor dem Krebs.
    Wir geben leider viel zu leicht unsere Verantwortung an andere ab, von denen wir glauben, sie können uns helfen. Wir kommen alle auf die Welt, unter anderem mit einem Immunsystem und mit einem Selbstheilungs-Mechanismus, mit der Fähigkeit, sich selbst zu heilen. Diese Fähigkeiten sind uns allen angeboren, und wir müssen sie uns wieder in Erinnerung rufen.
    Natürlich darf man dies alles nicht laut sagen, sonst „schadet“ man der Pharma-Industrie, und als Arzt wird man von der eigenen Standesvertretung geächtet bzw. wird einem die Approbation entzogen. Also was solls?
    „Hilft dir selbst, dann hilft dir Gott.“

  1. Pingbacks: Krebs und Antioxidantien

  2. Pingbacks: Anonymous

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.